1 Kilowattstunde Preis

Preis für 1 Kilowattstunde

20% des Kilowattstundenpreises im Strompreis. kWh ist ein einheitliches Minimum für jede Kilowattstunde im Abrechnungszeitraum. Diese kann in 1 Kilowatt (kW) umgewandelt werden. 21,1% Strombeschaffung, -verkauf, -service Was kostet eine Kilowattstunde Strom? Das Preisniveau, 01.

05.2018. Beste Abrechnung, ja.

Preis und Honorar Heizung

Heizpreis (W0): Der Heizpreis pro verbrauchter Kilowattstunde (kWh) ist: Die Servicepreise pro KW vereinbarter Anschlusslast und Kalendarjahr betragen: Die Messpreise (MK0): Die Messpreise für die abgestimmte Anschlusslast (in KW) und den Kalendariumsmonat betragen: in KW: in KW: 4. in KW: in SL0: in KW: in KW: 5.1 Anschlusspreise: Die Anschlussgebühr pro Verbindung und pro KW vereinbarter Anschlusslast beträgt: in KW: Hausanschlussstraße: Die Anschlussgebühr umfasst 15 Linienmeter (Länge).

Sämtliche Preisangaben sind Nettoangaben. Sämtliche Steuern, Gebühren und sonstigen direkten Kosten, die sich aus gesetzlichen Pflichten ergeben, insb. Mehrwertsteuer und Konzessionsabgaben, sind in der jeweiligen gesetzlichen Höhe aufzuschlagen. Aus diesem Grund sind die in diesem Datenblatt angegebenen Brutto- bzw. Herstellungspreise nicht bindend. Automatisches Preissteuersystem: Der Heizpreis (W), der Strompreis (LP) und der Meßpreis (M) werden gemäß den nachfolgenden Preiskontrollformeln und Bedingungen der Preissteuerung nachgestellt: 9.

Der Heizpreis: Der Heizpreis verändert sich mit einem konstanten Teil von 15% (fixer Teil), zu 5% nach der Entwicklung der Kosten auf dem allgemeinen Heizmarkt (H/H0) (Market Element), zu 50% nach der Entwicklung der Kosten für den Brennholz (E/E0), zu 10% nach der Entwicklung der Kosten für den Brenngutträger Erdgasstrom (G/G0) und zu 10% nach der Entwicklung der Kosten für die Lohnnebenkosten (L/L0) (Cost Price Elemente) nach der Formel: und zwar: zu 10%.

Der Performance-Preis: Der Performance-Preis verändert sich mit einem konstanten Teil von 30 Prozent (fixer Teil), 40 Prozent nach der Entwicklung der Kosten für Anlagegüter (IG/IG0) und 30 Prozent nach der Entwicklung der Kosten für Lohnnebenkosten (L/L0) (Kostenpreiselemente) nach der Formel: die Zeit..... Die Messpreise ändern sich mit einem unveränderbaren Prozentsatz von 30% (Fixanteil), zu 40% nach der Entwicklung der Kosten von Investitionsgütern (IG/IG0) und zu 30% nach der Entwicklung der Lohnnebenkosten (L/L0) (Kostenkomponenten) nach der Formel:

Basisindex ValueNew Instrument ValueIndex: 3. 5 Smoothing Um Kursschwankungen zu vermeiden, werden die Indizes unter Abschnitt 4. 1. arithmetisch über einen Zeitabschnitt von 12 Kalendermonaten (Referenzzeitraum) mit dreimonatiger Verzögerung gewichtet (sogenannte 12-3-12 Glättung). Referenzperiode für die Meldung des neuen Indexwertes für Korrekturen zum 01.01. des Anpassungsjahrs (xx) sind danach die publizierten Indexpunkte für die Kalendermonate October - December des Vorjahrs (xx-2) und die Kalendermonate Jänner - Sept. des Vorjahrs (xx-1).

Als zugrundeliegender Standardwert (E0; H0; G0; S0; S0; L0; IG0) kommt die nach Abschnitt 8.5 für die Monate Okt. 2008 - Okt. 2009 (2010 = 100) durchschnittlich berechnete Indexzahl zur Anwendung. Der neue Indexpunktwert (E; H; G; S; L; IG) ist der gemäß Nummer 8.5 berechnete Mittelwert für das vorangegangene Jahr (xx-2) und das vorangegangene Jahr (xx-1) des Anpassungstages (01.01.xx).

Die Kurse werden einmal im Jahr mit Wirkung zum 1. Jänner eines jeden Geschäftsjahres angepaßt. Durch eine Berichtigung durch die NVU durch einseitige Leistungsermittlung ist dies entsprechend zu beachten. Die Kostenreduzierung gemäß Punkt a) kommt vor allem dann zum Tragen, wenn sie den festen Teil des Kaufpreises übersteigt.

Maßgeblich ist die Differenz nach b) vor allem dann, wenn die Änderung der effektiven Anschaffungskosten in einer Anpassungszeit um mehr als 10 %-Punkte von der Änderung des Strukturelements abweicht. In diesem Fall wird die Änderung der effektiven Anschaffungskosten um mehr als 10 %-Punkte reduziert.

Mehr zum Thema