Aktuelle Erdgaspreise

Derzeitige Erdgaspreise

Erdgas (CNG) und LPG (LPG) sind umweltfreundliche Alternativen zu Diesel und Benzin. Naturgas ist der umweltfreundlichste fossile Brennstoff. Einen Überblick über die aktuellen Förderprogramme finden Sie in unserem Service. Die aktuelle Seite: Startseite >; Wirtschaft >;

Energiepreise >; Erdgas. nach Wahl, z.B. bei Ihrem derzeitigen Energieversorger.

WE Eichsfeldgas Senkt die Erdgaspreise

Mit Wirkung zum I. Sept. 2018 reduziert die Firma WE Eichsfeldgas die Erdgaspreise. "Aufgrund sinkender Erlöse auf dem Erdgasbezugsmarkt sind unsere Beschaffungskosten zurückgegangen. Zur zuverlässigen Versorgung mit Erdgas beschäftigt die Firma WE Eichsfeldgas 40 Beschäftigte, die jeden Tag arbeiten. Für seine 20.000 Kundinnen und Servicekunden ist das Unternehmen nicht nur im Internet, sondern auch am Telefon rund um die Uhr da.

Über die neuen Preisbedingungen und wesentliche Informationen zur EU-Datenschutzgrundverordnung werden die Erdgastarife von WE Eichsfeldgas in den nächsten Tagen in schriftlicher Form unterrichten.

Unser Angebot an Erdgas/Biogasprodukten

Naturgas ist der umweltschonendste Fossilbrennstoff. Sie ist lagerfähig, verbrennungsfrei ohne Ruß und Staub, beinhaltet kaum schwefel- oder ozonhaltige Stoffe und emittiert deutlich weniger CO² als Heizöl. Bei der Verbrennung von Öl wird die CO2-Emission reduziert. Daher belasten die Umweltverschmutzung durch Gas deutlich geringer als durch Öl, Gas, Diesel oder Kohlen. Gas ist natürliches Wohlbefinden. Natürlich gilt auch der Preis: Gas besticht durch seine niedrigen Gesamtbetriebskosten.

Wir bieten 100% umweltverträgliches Gas als Serienprodukt ohne Ihren Modifikationswunsch. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihren Gasbedarf ganz oder zum Teil mit Bioerdgas zu decken. Neben den Strompreisen zählen auch die Erdgaspreise zu den niedrigsten im Umkreis. Einerseits ist das Gasnetz im Liefergebiet sehr verdichte. Darüber hinaus sind wir bemüht, die Beschaffungskosten für Gas kontinuierlich zu senken.

Wir haben am I. O. 2016 ein neuartiges Tarifsystem eingerichtet, um sicherzustellen, dass die Erdgaspreise gerecht und dem Verursacher gegenüber sind. Als " Brückenenergieträger " kann das Erdöl dazu beitragen, die Zielsetzungen der Energiesystemtransformation zu verwirklichen. Im Vergleich zu Erdöl erzeugt Biogas wesentlich weniger Kohlendioxid. Bei der Weiterentwicklung der einen Technik geht es darum, die vorhandene Technik so umweltschonend wie möglich weiter zu nützen, aber mit einer Energiequelle, die weniger umweltschädliche Treibhausgase emittiert.

Darüber hinaus kann das Gas optimal mit regenerativen Energieträgern wie Solarenergie, Geothermie und Holzwirtschaft verbunden werden. Warum ist das eingesetzte Gas umweltverträglich? Im Vergleich zu Rohöl wird im Gas weniger Kohlendioxid freigesetzt. Diejenigen, die Gas verbrennen, stoßen damit zwangsläufig ein Viertel weniger aus. Menschen, die ein Erdgasauto fahren, sind viel umweltverträglicher als diejenigen, die ein Benzin- oder Diesellokomotive benutzen.

Naturgas ist eine primäre Energie, die unmittelbar und ohne Umlenkung zur Erzeugung von Strom, Wärme und industriellen Prozessen genutzt werden kann. Je nach Anwendung hat das Gas einen Effizienz von über 90 vH. Die Verbrennung von Gasen erfolgt emissionsarm. Was sind die besonderen Eigenschaften von Erdgas/Biogas? Erdgasturbinen können problemlos mit anderen Energiequellen kombiniert werden: Betrachtet man die Gesamtausgaben, so ist in den meisten Anwendungen das Gas billiger als Erdöl oder Pellets.

Naturgas ist bequem und stets zur Verfügung. Das Rohmaterial stammt aus der Pipeline und wird mit geringen Schadstoffkonzentrationen verbrannt. Erdgasheizungen beanspruchen wenig Raum, da kein Ölbehälter erforderlich ist. Öl hat viele bedeutende Anwendungen (Kunststoffe, Arzneimittel usw.), aber bei der Verbrennung von Gas ist es besonders geeignet. Die Biogasproduktion erfolgt in engem Kontakt mit der Umwelt. Werden biogene Stoffe wie Pflanzenabfälle unter Ausschluß von Luftsauerstoff mit mehreren bakteriellen Gruppen vergoren, fällt als erneuerbare und klimafreundliche Energiequelle Klärgas an.

Entscheidet man sich für die Verwendung von Erdöl als Brennstoff, wird das Biogass mit einbezogen, wobei in der ganzen Schweiz mind. 10% Bioerdgas zugegeben wird. Der Einsatz von Bioerdgas unterstützt die Energierevolution, ohne dass Sie einen zusätzlichen Franken in den Umbau Ihrer Gasheizungsanlage stecken müssen. Als Mieter oder Etagenbesitzer können Sie sich übrigens auch für Bio-Gas und damit für einen biologischen Zusatznutzen mitbringen.

Wo kommt das Bioerdgas von IBL her? Unsere Biogase stammen ausschließlich aus Bioabfällen und Klärteich. Biogase aus erneuerbaren Ressourcen wie Mais kaufen wir nicht, weil wir dies für moralisch fragwürdig halten. Beim Einkauf achten wir besonders auf die Entstehung und Beschaffenheit des Gas. IBL bezieht ihr Gas zurzeit vom GVM (Gasverbund Mittelland) und von der Anlage der "Swiss Farmers Kraft Inwil", wo wir auch Mitinhaber sind.

Biogaserzeugung ist klimaschonend. Reines in der Schweiz erzeugtes Bioerdgas fällt daher nicht unter die CO2-Steuer. Für Produkte mit einer Biogaskomponente wird die CO2-Steuer nur auf die Erdgaskomponente erhoben. Die CO2-Abgabe wird nur auf die Erdgaskomponente erhoben. In diesem Fall wird die CO 2-Abgabe auf die Erdgaskomponente umgerechnet. Weil in der Schweiz nicht genügend Biogase produziert werden, sichert sich IBL einen Teil der Nachfrage durch Zertifikate aus Deutschland.

Auch interessant

Mehr zum Thema