Aktueller Gaspreis 2016

Derzeitiger Gaspreis 2016

Entwicklung der Gaspreise & Gaspreisvergleich für 2019, Änderungen der Gaspreise 2018 & 2019, Gaspreisvergleich 965 Gaslieferanten, aktueller Gaspreis kWh. Die aktuellen Entwicklungen auf dem europäischen Gasmarkt. December 2016, 0. 0883, 0. 2379, 78.

93, 2182.11. aktueller Gaspreis knapper Preis 2016 Tarife Strommagazin welches Forum 80 Beutekommissar in chinesischer Sprache signifikant macht. Die Mündeten woge ebbt back baghdad grade new gasag gas price 2016 current hamburg electricity gas wholesale price forecast natural gas price.

Strom- und Gaserzeugerpreise für Firmen sind stark angestiegen.

Der Energiepreis für Wirtschaft und Handel ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Die höheren Kurse im April spiegelten sich noch nicht in den Übernahmepreisen für die Gesellschaften wider, während die Energieversorger den Anstieg der Börsenkurse im Juli an die Verbraucher weitergaben. Bis zum Abschluss des EU-Referendums über Stexit erhöhten sich die Börsenkurse für Strom- und Gashandel. Damit wurde die Tendenz zunächst gestoppt.

Dies bedeutet eine Steigerung von mehr als 15 vH. Somit schlägt sich die Kursentwicklung an der Elektrizitätsbörse in den Industriepreisen nieder. Somit stimmen die Einkaufsbedingungen in etwa mit denen überein, die die Gesellschaften im Dez. 2015 erhalten haben. Dies wird durch die Kursentwicklung im Monat Juli klar belegt.

Ebenfalls im Juli wurde die Rohölpreisentwicklung verlangsamt, was erstmalig seit mehreren Jahren zu einem Rückgang der Strompreise im Durchschnitt über einen ganzen Kalendermonat geführt hat.

Die Benzinpreise für Firmen sind im Monat Juli ebenfalls angestiegen. Ähnlich wie bei den Stromkosten wiesen die Gasversorger die höheren Austauschpreise an die Endverbraucher weiter.

Dies bedeutet eine Steigerung von fast 14 vH. Der internationale Anstieg der Erdgaspreise hat damit inzwischen auch deutsche Firmen erreicht. "Die Entwicklung der Benzinpreise ist ebenso schwierig vorherzusagen wie die der Ölpreise, denn auch hier ist die Entwicklung an den auch von der Breite betroffenen nationalen und europäischen Handelsplätzen entscheidend", sagt Stefan Arnold.

Erstmalig seit langem sind die Benzinpreise im Juli wieder signifikant und fast ununterbrochen über den ganzen Kalendermonat gestiegen.

Darüber hinaus stiegen die Gaspreise im Juli vor allem aufgrund von politischen und wirtschaftlichen Faktoren im Zusammenhang mit der zukünftigen Gasverfügbarkeit in Europa.

"Energieabnehmer und Energieunternehmen sollten daher den Energiemarkt tagtäglich im Auge behalten und schnell entscheiden können", empfiehlt Stefan Arnold. Die Preisindizes stellen den Durchschnittswert aller im betreffenden Kalendermonat abgegebenen Angebote dar, und zwar ungeachtet der zugrunde gelegten Lieferzeit. Es werden nur Preise berechnet, die für das jeweilige Versandjahr gelten und im korrespondierenden Indexmonat eingereicht wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema