Aktueller Strompreis Kwh

Gegenwärtiger Strompreis Kwh

Die aktuellen Tarife & Preise von Wels Strom. Laufende Ausschreibungen sind noch nicht bekannt. Nettobetrag[Cent/kWh] netto brutto netto brutto brutto. Stets aktueller Strompreis; Monatlich kündbar;

Alle gesetzlichen Steuern und Abgaben inklusive, brutto; zur Vorbereitung der letzten oder aktuellen Stromrechnung.

aktueller Kurs

Stark verlustreich waren auch die Termingeschäfte auf Erdöl, 11,9 Prozentpunkte für die Nordsee-Sorte Brent und 10,7 Prozentpunkte für WTI allein im wöchentlichen Vergleich in der vergangenen Jahr. Donald Trump wird an beiden Tagen als Grund für die erneuten Ängste vor einer Überfüllung der Rohölversorgung im nächsten Jahr angeführt.

Medienberichten zufolge betrachtet die CIA den saudi-arabischen Krönungsprinzen Mohammed bin Salman als Kunden für den Tod des Publizisten Khashoggi, und Donald Trump hat das saudische Herrschaftshaus unterstützt. Das wurde bereits als ein weiterer wichtiger Punkt für Saudi-Arabien gewertet, der die Aufrechterhaltung der Ölförderung erfordert. Mit einem weiteren Tonfall dankte Truump Saudi-Arabien für den Verfall der Erdölpreise, nachdem er die Organization of Petroleum Exporting Countries, kurz Opec, in diesem Jahr mehrmals attackiert hatte.

Hedgefonds sind nun davon Ã?berzeugt, dass das Königreich gedrÃ?ngt ist, die Ã-lproduktion nicht wie besprochen zu kÃ? Basierend auf den Angaben in den letzten monatlichen Berichten von Opec und der International Energy Agency (IEA) würde dies jedoch dazu führen, dass die Erdölmärkte 2019 mit über 1,0 Mio. Barrel pro Tag überflutet würden.

Obwohl Donald Trump die Hauptursache für den Verfall der Erdölpreise war, war er nicht derselbe. So steht die Firma unter Druck, die kürzliche Expansion der Ölförderung um eine Millionen Barrel pro Tag umzukehren, wenn sie nicht ein massiv überhöhtes Angebot und einen weiteren Rückgang der Verkaufspreise befürchten will.

Die Allianz der Opec-Mitgliedsstaaten und zehn Nichtobjekten unter russischer Leitung, in der Branche auch als Opec+ bekannt, unter enormem Zeitdruck, den Ölschankhahn wieder zu schließen und damit den Verkaufspreis zu erhöhen. Opec wurde 1960 gegrÃ?ndet und umfasst heute 15 Mitglieder, darunter 7 afrikanische LÃ?nder (Algerien, Angola, Ãquatorialguinea, Gabun, Libyen, Nigeria und die Rupublik Kongo), 6 LÃ?nder im Mittleren Osten (Irak, Iran, Katar, Kuwait, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate) und 2 SÃ?damerikanische LÃ?nder (Ecuador und Venezuela).

In diesen 15 Bundesstaaten befinden sich etwa 75 Prozentpunkte der Erdölreserven der Welt. Sie produzieren auch etwa 40 Prozentpunkte des weltweit produzierten Öls. Vorrangiges Ziel von Opez ist die Schaffung eines Monopolmarktes für Öl, der durch feste Produktionsquoten realisiert werden soll. Der Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität rund um den Erdball ist auch ein wichtiger Hebel nach unten und stellt für das Unternehmen eine Herausforderung dar.

Opec selbst ist jedoch für das Überangebot auf dem Erdölmarkt verantwortlich. Vor dem Hintergrund der zwischen Januar und September des aktuellen Jahrs rapide steigenden Erdölpreise haben die Mitgliedsländer, vor allem das Opec-Schwergewicht Saudi-Arabien, ihre Förderung auf Rekordniveaus ausgedehnt, auch wenn bereits erkennbar war, dass sich das weltweite Wirtschaftswachstum abschwächen könnte. Saudi-Arabien produzierte anfangs Nov. eine Rekordmenge von zehn Mio. Barrel Erdöl pro Tag und rechtfertigte dies mit der gestiegenen Forderung vor den Sanktionen des Iran.

Experten und Experten von Opec sind sich einig, dass die derzeitige Schwachstelle beim Erdöl nur zu überwinden ist, wenn die Teilnehmer des Opec-Rohölkartells und ihre Partner über deutliche Förderkürzungen beschließen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema