Aldi Süd Strom

Südliche Elektrizität von Aldi

Aldi Grünstrom" positioniert sich als Anbieter von kostengünstigem Strom aus erneuerbaren Energien, bei dem Aldi-Kunden ihre Fahrzeuge kostenlos mit Strom versorgen können. Farbige, hochglänzende Imagekampagnen sind nicht das Geschäft von Aldi. Kunden können nun neben Aldi Grünstrom auch Aldi Ökogas nutzen. Die Aldi Süd ist ein herausragendes Beispiel für die Stromerzeugung, aber nicht allein.

Noch mehr Elektro-Tankstellen bei ALDI SÜD

Wenn Sie beim Einkauf noch rasch das Elektromobil nachladen? Seit 2015 ist dies an den Stromtankstellen von ALDI SÜD möglich. Über 50 ALDI SÜD Niederlassungen in und um Düsseldorf, Frankfurt am Main, Köln, Mülheim an der Rhein, München und Stuttgart sind mit Ladesäulen aufgeladen. Dort können die Verbraucher ihr Elektrofahrzeug während der Geschäftszeiten nachladen.

Noch in diesem Jahr kommen 28 weitere Stromtankstellen in den ALDI SÜD Niederlassungen hinzu. Ein solches elektrisches Auto ist für die City praktikabel. Die Elektroautos haben sich in der City und als Zweitwagen oft durchgesetzt. Es ist gut, dass ALDI SÜD auch darüber nachgedacht hat. Weitere 28 ALDI SÜD-Filialen werden im Hochsommer 2018 mit einer Schnellladesäule ausgestattet.

Diese sind über das gesamte ALDI SÜD-Gebiet und in unmittelbarer Nähe der wichtigen Verkehrswege verstreut. Über die A3, A5, A6, A7, A8 und A9 ist eine ALDI SÜD Niederlassung mit E-Tankstelle in max. fünf Gehminuten erreichbar. Um nach dem Einkauf von Proviant und einem köstlichen Fairtrade-Kaffee aus unserer Kaffeemaschine Ihre Reise rasch fortsetzen zu können, geht das Laden an den neuen Ladestationen besonders zeitnah.

Mit einer Leistung von 50 kW hat ein Elektromobil in 30 Min. eine Leistung von bis zu 200 Kilometern. In rund 80 Niederlassungen ist ALDI SÜD nun mit Elektro-Tankstellen vertreten. Gemeinsam mit den 22 kW Ladestationen in den Metropolen und den neuen 50 kW Schnellladern werden die Ladestationen in Kürze in mehr als 80 ALDI SÜD-Niederlassungen erhältlich sein. Wie eine entspannte Reise in einem Elektromobil - ohne die Furcht, die Kraft zu verlieren.

Der Clou: Das Tanken ist gratis und ohne Anmeldung möglich! Das Photovoltaiksystem auf dem Dach der Niederlassung versorgt unsere Ladestation bei Sonneneinstrahlung mit Strom, bei Schlechtwetter kommt der Strom aus Wasserkraft. Der Ladevorgang bei ALDI SÜD ist daher eine allumfassende, zukunftsfähige Angelegenheit. Einen Überblick über die Lage der Stromtankstellen bei ALDI SÜD finden Sie hier.

In Aldi wird das Stromversorgungsnetz für die Energieversorgung von S

Noch immer gibt es Schilder und Wunder: In der Regel kennt man den Diskonter Aldi als preiswerte Shoppingmeile, aber als Gönner war das Unternehmen noch nicht bekannt. Dies kann sich nun abrupt abändern, denn Aldi Süd wird in Kürze in 50 Niederlassungen kostenlosen Strom für Elektroautos anbieten. Gute Nachrichten für die Eigentümer von Elektroautos: Aldi Süd errichtet in den kommenden Wochen ein Netzwerk von 50 Solar-Tankstellen, an denen Aldi-Kunden ihre Fahrzeuge gratis mit Strom versorgen können.

Aldi will natürlich sein Bild verfeinern und sich hier und da einen etwas "grüneren" Look gönnen. Aldi wollte mit der Kampagne auf Wunsch von "Zeit Online" "zur Energierevolution beitragen" und "Elektromobilität in Deutschland fördern". Je mehr Stromtankstellen es gibt, umso einfacher wird es für die Menschen sein, sich für ein Elektromobil oder ein Elektrofahrrad zu entscheiden", so Aldi weiter.

Sie waren neulich bei Aldi's im Angebot, nicht wahr? ¿Wie sehen die Maßnahmen aus? Die Aldi Süd setzt den ambitionierten Plan recht schnell und pünktlich um. Aldi Süd installierte bis Ende des laufenden Jahres (Stand 6/2015) in über 850 Niederlassungen und 29 logistischen Zentren Photovoltaikanlagen, die zusammen rund 95.000 Kilowattpeak (kWp), d.h. rund 123 Mio. kWh Strom pro Jahr ernten werden.

Wahrscheinlich wird genügend Strom erzeugt, um die eine oder andere Batterieladestation vollständig zu betreiben. Denn in Berlin, Hamburg und im Großraum Aldi Norde, so die Anfrage von Zeit Online, sei eine "Implementierung von Stromtankstellen derzeit nicht geplant".

Dazu gehört zum Beispiel die Gesellschaft Tesla, die 60 zusätzliche Tankstellen in Europa aufbaut und Strom an die Autofahrer von Tesla-Fahrzeugen abgibt. Ob die Aldi-Kampagne als Imagekampagne oder als ökologisches Weichenstellungsprojekt gesehen wird, die Durchführung eines solchen Projekts zeigt deutlich, wie schnell die Wirtschaft solche Fragen angeht, während die Wirtschaft sich in Entscheidungsprozessen immer noch in Verlegenheit gerät.

Wie auch immer Sie Aldis Solaroffensive beurteilen - es ist gut, dass jemand antritt!

Mehr zum Thema