Anwalt für Scheidung

Scheidungsanwalt

In einer einvernehmlichen Scheidung braucht der andere Ehepartner keinen Anwalt! Also ist es genug, wenn nur ein Anwalt beteiligt ist. Fachanwälte und Fachanwälte für Scheidungen von Managern, Unternehmern und vermögenden Privatpersonen. Wie Sie einen Anwalt für Familienrecht finden! Zusammen mit Ihrem Fachanwalt für Familienrecht in Essen Trennung und Scheidung Eine Trennung ist das Ende einer Lebensphase.

Scheidung des Anwalts: Brauchst du nur einen Anwalt, um dich zu trennen?

Benötigt der andere Ehepartner einen eigenen Anwalt? In einer einvernehmlichen Scheidung benötigt der andere Ehepartner keinen Anwalt! Also ist es genug, wenn nur ein Anwalt beteiligt ist. Sie können sich die Ausgaben für den zweiten Anwalt ersparen. Die andere Ehefrau hat dann keinen eigenen Anwalt, aber das ist nicht notwendig, solange alles gütlich ist.

In einer einvernehmlichen Scheidung gehen die Ehepartner oft so vor, dass nur einer der Ehepartner einen Anwalt in Anspruch nehmen kann und der andere Ehepartner ohne Anwalt dem Scheidungantrag zugestimmt hat. Dabei ist nur zu beachten, dass in einem solchen Falle der Anwalt nicht der Anwalt beider Ehepartner ist, sondern nur der Anwalt des Ehepartners, der den Ehescheidungsantrag gestellt hat.

Sie kann daher nur ihre eigenen Belange wahrnehmen. Aber das ist kein Hindernis bei einer gütlichen Scheidung. Fürchtet der andere Ehepartner jedoch, dass seine Belange vernachlässigt werden, muss er einen eigenen Rechtsanwalt bestellen. Allerdings kann es in einem solchen Falle ausreichen, wenn er sich nur von einem anderen Anwalt beraten läss.

Dies ist günstiger, als einen eigenen Anwalt für das Ehescheidungsverfahren anzustellen. Beispiel: Die Herren Braun und Braun sind sich einig, dass sie sich voneinander trennen wollen. Auch alle anderen Probleme wie Kindergeld, Kinderfürsorge, etc. sind bereits gelöst. Der Scheidungsantrag wird von Herrn Braun durch einen Anwalt gestellt. Die mit der Scheidung einverstandene Braun benötigt keinen eigenen Anwalt.

Diese empfängt die Mail unmittelbar vom Richter und kann auch ohne Anwalt am Scheidungsdatum teilnehmen. Er selbst kann dem Gerichtshof in schriftlicher Form mitteilt, dass er mit dem Scheidungsklageantrag seines Ehemanns zustimmt. Lediglich in den nachfolgenden Ausnahmen benötigt der andere Ehepartner einen eigenen Anwalt: I. Wenn er auch Scheidungsanträge einreichen möchte (z.B. wenn er einen Antrag auf Scheidung oder auf Unterhalts- oder Pflegebedürftigkeit stellt).

Beispiel: Die Herren Braun und Braun sind sich einig, dass sie sich voneinander trennen wollen. Die Scheidungsklage richtet Braun an seinen Anwalt. Sie möchte beim Unterhaltsgericht einen Rechtsbehelf einlegen. Weil sie in diesem Falle einen eigenen Gesuch, d. h. einen Unterhaltsantrag, einreichen will, benötigt sie einen eigenen Anwalt für das Ehescheidungsverfahren.

Wenn die Ehegatten eine Übereinkunft oder einen gerichtlichen Ausgleich anstreben. Solche Gegenüberstellungen erfordern immer einen zweiten Anwalt auf der anderen Seite. Dennoch ist es in der Regel nicht notwendig, für das ganze Prozess einen zweiten Anwalt hinzuzuziehen, was das Doppelte der gesamten Anwaltshonorare bedeuten würde.

Mit den meisten Gerichtshöfen ist es möglich, einen Anwalt, der vor dem gleichen Sitzungssaal auf einen Gesprächstermin antritt, rasch zu konsultieren. Dabei kommt es allein darauf an, ob ein Werbeangebot für Sie als Konsument gut ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema