Berlin Strom

Bezirksstrom Berlin

Der Ersatz von Kohle aus dem Kraftwerk Klingenberg durch Erdgas reduziert diesen Anteil am Gesamtvolumen. Für unsere Mitglieder* "Konsum-Strom" bieten die Stadtwerke Schwerin einen speziellen Stromtarif zu fairen Konditionen. Damit ist Berlin nach Hamburg und Bremen das drittgünstigste Land in Sachen Strom.

Berlin Wassbetriebe - Strom und Abwärme aus Schlamm

Diese Energieträger sind auch Klärschlämme. Diese unschönen, übelriechenden Reststoffe aus der Abwasseraufbereitung werden immer wichtiger, da aus Abwasserschlamm Biogase und Energien gewonnen werden können. Die Wasser-, Abwasser- und Pumpstationen sowie viele andere Werke verbrauchen pro Jahr etwa so viel Strom wie die 280.000 Einwohner zählende Wiesbaden erbringt.

Die Aufbereitung von Abwasserschlamm, der bisher nur als Abfallstoff des Abwasserprozesses deponiert wurde, ist neben der Verwendung von Solarsystemen eine ausgezeichnete Quelle für Energie. Das liegt daran, dass in den Fermentern aus Klärschlämmen als Ersatz für das Erdöl Bioerdgas erzeugt werden kann. Inwiefern wird aus Schlämmen Strom? Gegenwärtig werden in den Kläranlagen Berlins zwei Prozesse zur Aufbereitung von Klärschlämmen eingesetzt.

Die größte der sechs Kläranlagen, die Kläranlage Ruhleben, bereitet seit 2005 54 Prozentpunkte der Gesamtmenge an Schlamm auf. In den Klärwerken Schönerlinde, Münchenehofe, Waßmannsdorf, Stahnsdorf und Wansdorf befinden sich ihrerseits Vergärungsanlagen, in denen die verbleibenden 46% des Klärschlamms verarbeitet werden. Im Faulturm sind es Kleinstlebewesen, die den bei 37 C erwärmten Bodenschlamm aufnehmen und biogasbilden.

Daraus entstehen dann Wärmekraftwerke, die nicht nur Strom, sondern auch die Wärme abgeben, mit der die Fermentertürme letztendlich wieder erwärmt werden (Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung). Dort wird er unter Zusatz von Wärmeträgeröl abgebrannt und erneut zur Stromproduktion genutzt. In unseren Kläranlagen können mit Klärgas ca. 51 Mio. Kilowattstunden Strom pro Jahr produziert werden.

Verbrauch

Für unsere Mitglieder* "Konsum-Strom" bietet die Stadt Schwerin einen speziellen Strompreis zu günstigen Konditionen. Die Schweriner sind kein großes Unternehmen, sondern ein Stadtwerk, das sich nicht auf die Steigerung der kurzfristigen Rendite konzentriert, sondern auf den langfristigen Kundennutzen. Als 100%ige Tochtergesellschaft der Mecklenburgischen Landeshauptstadt agiert die Schwerin Gruppe seit 1991 auf dem tschechischen Festland.

Alles, was für unsere Kunden Strom ist, wie z.B. der Jahresmitgliedsbeitrag von 20 EUR, findest du in dieser Brochüre auf einen Klick. Aber nicht jeder will alles über das Netz machen und deshalb gibt es den Kundenservice für "Verbraucherstrom" per E-Mail und telefonisch. Wer seinen Strom aus dem Netz in Berlin bezieht und auf "Verbraucherstrom" umsteigen möchte, tut dies auf dem Postweg.

Fordern Sie dazu das Anmeldeformular bei uns an, füllen es aus, unterzeichnen es und senden es an die Firma STADWERKE Schwerin GesmbH, Ecke 43-45, 19061 Schwerin. Vertragspartei ist ausschliesslich die Firma Stertwerke Schwerin in Deutschland. "Das " Konsum-Strom " der Stattwerke Schwerin ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zugänglich, die private Kunden im Netzbereich der Strömnetz Berlin sind.

Mehr zum Thema