Beste Strom

Bessere Leistung

Durch die Tarifangebote ist es schwierig, den Überblick zu behalten und den wirklich besten Stromanbieter zu finden. Grünstrom, KlimaCent und der "beste" Strom. Mit den besten Energiespartipps für niedrigere Energiekosten. Zeit für ehrlich guten Strom. Die beste Elektrizität für Ihr Zuhause.

Die beste Elektrizität für Ihr Haus

Vor allem Hausbesitzer achten neben der stimmigen und ansprechenden Ausstattung sehr auf die Wahl ihres Stromversorgers. Strom, Erdgas und Energiealternativen sind zurzeit sehr begehrt. Entgegen dem weit verbreitetes Gerücht, dass Ökostrom viel teuerer ist, gibt es heute einen großen Fundus an Ökostromanbietern, die mit den Kosten für fossile Brennstoffe leicht Schritt halten können.

Selbst zu einem etwas höheren Kostenaufwand haben die Lieferanten von erneuerbaren Energien ein nicht zu schlagendes Argument: den Schutz der Umwelt. Im Moment ist der Schutz der Umwelt im Aufbruch. Auch ein einfacher Übergang von der Kernkraft zur grünen Stromversorgung ist ein bedeutender Fortschritt in die gewünschte Richtung. Für uns ist dies ein großer Anreiz. Durch den technologischen Fortschritt sind wir in der glücklichen Situation, diese Energien zu produzieren und zu verwenden, ohne sie zu schädigen.

Anhand des Jahresstromverbrauchs in Kilowattstunden und Ihrer eigenen PLZ werden die besten Offerten, Preise und Leistungserbringer für Ihre persönlichen Anforderungen und Anforderungen ausgewählt. Zusätzlich können Sie auch festlegen, woher Sie Ihren Strom in Zukunft erhalten möchten. Ob Sonnenschein, Mondschein oder Sterne - ich bezahle gern für Ökostrom.

Die besten Kommunalversorger wollen die Netzabteilung veräußern.

Das Westfälische Weser Netz hat dem Stadtwerkeverband ein Übernahmeangebot unterbreitet. Als Gegenleistung sollen die betreffenden Orte am Netzwerkbetreiber teilnehmen. Aus diesem Grund haben sich die Beste Städtischen Werke, ein Netzwerk von fünf Kommunalunternehmen aus dem 2013 gegründeten Kreis Hoexter in Ostwestfalen, nun umgestellt. Nach einem Beitrag der "Neuen Westfälischen" müssen die Gemeinden nun über den Weiterverkauf der Netzwerke an das Westfälische Weseretz beschließen.

Der Start ist am nächsten Wochenende in Steinheim, das neben Strom auch über ein Erdgasnetz verfügen wird. Das Westfälische Weser-Netz soll den Gemeinden hinter den besten öffentlichen Versorgungsunternehmen bereits ein Angebot zum Kauf gemacht haben. Dafür sollen sich die Eigentümergemeinden am Netzwerkbetreiber beteiligen. Mehr als 50 Gemeinden sind bereits an der Westfälischen Weser Elektrizität, der Muttergesellschaft des Westfälischen Weser Netzes, teil.

Der beste Aufsichtsratsvorsitzende Hubertus Grimm wird die Bevölkerung am Freitag, den sogenannten "Best Supervisory Board Chairman", am Freitag, den 16. Juni, ausführlich über die Planungen unterrichten. Neben dem Standort Steineheim sind auch die städtischen Versorgungsunternehmen der Städte Bad Driburg, Bad Driburg, Bad Driburg, Warburg und Worgentreich an dem Projekt Best Public Utilities mit dabei. Mit Ausnahme von Bad Driburg verfügen sie alle über ein Elektrizitätsnetz. Die besten öffentlichen Versorgungsunternehmen in den Städten Braunschweig und Borkentreich beispielsweise führen das Stromversorgungsnetz in der Innenstadt, in anderen Teilen der Stadt wird das Versorgungsnetz von EAM bzw. Westfalen Weser Netz mitgestaltet.

So haben die Aktionäre der Beste Städtischen Werke ihre Leitungsnetze an das städtische Versorgungsunternehmen vermietet und werden dafür rund 3,4 Millionen EUR pro Jahr bekommen. Für die Metropolen war dieses Mietmodell zwar lohnend, aber die Rentabilität der besten öffentlichen Versorgungsunternehmen hat sie offenbar unterfordert. Beim Umsatz dagegen wurden zwischen 2013 und 2016 konsequent Erträge erzielt.

Auch interessant

Mehr zum Thema