Billiges Gas

Günstiges Gas

Rund um das Thema KOSTENLOSES GAS: Wer liefert es, was sind die Vorteile, worauf sollten Sie achten und wie kann man zu einem billigen Lieferanten wechseln? Benzin- teuer billig teuer teuer teuer billig billig billig billig billig Gasmaschine. Vergelichen Sie Ihre aktuellen Gaspreise mit den Preisen von eprimo und sparen Sie Geld beim Gaskauf. " Die Würde der Moldauer lässt sich nicht am russischen Gas messen! Sein Gas (kein Erdgas, das noch nicht bei uns ist) wird billiger!

Billiggas: Die Erlöse sinken auf das niedrigste Niveau zurück.

Heute sind die Erlöse stärker auf den Weltmärkten ausgerichtet und im Grosshandel stark zurückgegangen. Bislang haben die tiefen Kurse jedoch die Verbraucher noch nicht ganz erreicht. Hamburg- Die Erdgaspreise in Deutschland sind auf das Niveau vom Oktober 2005 zurückgegangen. Schon auf mittlere Sicht können sich die Bewohner und Besitzer, deren Wohnhäuser und -räume mit Gas geheizt werden, auf weiter fallende Kurse einstellen.

Welche Kosten entstehen derzeit durch den Einsatz von Gas? Damit ist Gas mehr als vier Prozentpunkte billiger als noch vor einem Jahr. Über einen Zeitabschnitt von vier Jahren war der Kurs gar um rund 16 nachgegeben. Wo kommt das in Deutschland konsumierte Gas her? Etwa 40 Prozentpunkte des in Deutschland konsumierten Erdgasbedarfs stammen aus Russland, der restliche Teil vor allem aus den Niederlanden (29 Prozent) und Norwegen (21 Prozent).

Mit einer Verdoppelung der Leistung der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream könnte die Erdgasabhängigkeit von Russland sogar noch zunehmen. Auf der anderen Seite könnte Flüssiggas (LNG) bald eine immer größere Bedeutung erlangen. In Deutschland steigt der Erdgasverbrauch stetig an, im ersten Semester um drei Prozentpunkte. "Über 70 Prozentpunkte der Gasgroßhandelsverträge in Nordwesteuropa waren 2005 noch an den Erdölpreis gebunden", sagt Köster-Niechziol.

"Sie machen weniger als zehn Prozentpunkte aus. "Und so fluktuieren die Erlöse mit dem Gasweltmarkt, nicht mehr mit dem Erdölpreis wie bisher. In einem Fünfjahresvergleich sank der Kurs an den Spothandelsmärkten um 36 Prozentpunkte, der Übergangskurs an der deutschsprachigen Landesgrenze gar um 45 Prozentpunkte. Die Gaskundenpreise haben sich in der vergangenen Zeit erfreulich aufbereitet.

Die niedrigeren Erlöse haben jedoch nicht alle erreicht. Darüber hinaus haben einige Energieversorger eine Preiserhöhung zur Heizsaison bekannt gegeben. Im Jahr 2016 wird außerdem noch günstigeres Gas als im Vorjahr sein. Aber die Kosten können noch tiefer sein: Laut einer Untersuchung leiten Gasversorger nicht hundert Prozentpunkte der niedrigeren Einstandspreise an ihre Abnehmer weiter.

Nichtsdestotrotz sind die Erdgaspreise in einem Land noch höher als der bundesweite Mittelwert von 2014. Was sind die Gründe dafür? Mehr als 80 Gasversorger haben zu Heizungsbeginn eine Preissenkung angekuendigt - um im Durchschnitt 7,2 Prozentpunkte. Bitte beachte die Tarife und Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Provider.

Auch interessant

Mehr zum Thema