Bonus Strom Tarife

Zusätzliche Stromtarife

Hier finden Sie Informationen über die Bonus Strom GmbH. Vor allem Anbieter von günstigen Stromtarifen werben oft mit einem sogenannten Neukundenbonus. Ein Sonderkündigungsrecht nach Ablauf des Bonus besteht nicht. Absichern Sie den IG BCE Bonusstrom mit dem Premiumcode: igbce. yello strom ohne Bonus Wir empfehlen den Stromanbieter Yello.

Strompreise der Bonus Strom GesmbH

Für myBonusCurrentBitte Postleitzahl oben eintragen. myBonusCurrentBitte Postleitzahl oben eintragen. Sind Sie ein Kundin oder Kunde dieses Stromversorgers und wollen zu einem anderen Lieferanten überwechseln? Benutzen Sie unseren aktuellen Strom-Preisvergleich, um einen neuen, vorteilhaften Strompreis zu errechnen. Sämtliche Tarife und Tarife sind insg. Bruttopreise. Für die Korrektheit wird trotz sorgfältigster Vorbereitung keine Gewähr geleistet. Achten Sie auf die Tarife und Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Dienstleister.

Das ist der Bonus-Trick der Energieversorger: Der verdammte zweite Jahrgang

So gibt es Strompreise, die auf den ersten Blick aussieht wie ein Billigangebot - sich aber nach einigen Wochen als Kostentreiber erweisen. Gewisse Offerten kosteten dann noch mehr als der bereits kostspielige "Notstromtarif", der sogenannte Basistarif. Dazu gehören auch solche Kundinnen und Konsumenten, die sich nicht um einen Stromversorger kümmern. Die Stromversorger wollen in den Vergleichsrechnungen von Verivox, Check 24 und Co. ganz oben in der Trefferliste erscheinen.

Neue Kunden erhalten Prämienzahlungen, die den Preis billig wirken lässt und ihn an die Spitze der Auswahlportale katapultiert. Die Lieferanten streiken dann im zweiten Jahr: Der Bonus wird storniert und die verabredeten Tarife kommen ungesiebt an. Anstelle von z.B. 1.000 EUR werden im zweiten Jahr 1450 EUR anfallen.

Anstelle von 83 EUR pro Tag sind es gut 120 EUR. Weil die Abschaffung von Boni im rechtlichen Sinne keine Preissteigerung ist, muss der Stromversorger Sie nicht einmal unterrichten. Wir haben in unserer Studie für zwölf Metropolen festgestellt, dass wir unter den 20 billigsten Offerten auf den Portfolios diejenigen gefunden haben, die im zweiten Auftragsjahr noch teuerer sind als die Basisleistung - um bis zu 21 mit.

Diese Nummer ist Teil eines Tarifs von Stromio. Öffentliche Versorgungsunternehmen, Diskonter und auch Marktleader wie Eon und Eon haben solche ungünstigen Bonus-Tarife. Eine Insiderin, die uns gegenüber geheim halten will, bestätigt: "Viele Bonus-Tarife sind gezielt so gestaltet, dass es für die Verbraucher schwierig ist, den hochpreisigen Betrag zu identifizieren - und weiter zu bezahlen. Dies ist die einzige Möglichkeit, wie Provider ihre Kosten für die Bonusse decken können.

Falls Sie die Marketingabteilung Ihres Providers nicht finanziell unterstützen wollen, haben wir zwei Möglichkeiten für Sie, die mit vielen Strompreisen funktionieren: Vermeiden Sie Bonussätze. Mit eigenen Mitteln die Lieferanten schlagen: Sammeln Sie den Bonus und tauschen Sie den Stromversorger Jahr für Jahr aus. Dazu ändern Sie die Einstellungen unter der Fragestellung "Wie oft möchten Sie den Preis ändern" auf "jedes Jahr".

Mehr zum Thema