Care Energy ag Insolvent

Pflege Energie ag Insolvenz

Die Care-Energy Management GmbH hat am Freitag das Insolvenzverfahren eröffnet. March, Geschäftsführer der Care-Energy Management GmbH, zu energate, ich habe eine Anfrage zu meinem Jahresabschluss der Firma Care Energy. Der Hamburger Energiedienstleister Care Energy ist zahlungsunfähig.

Vor allem die beiden letztgenannten Bezeichnungen dürfte den Verbrauchern des Energieversorgers bekannt sein:

Im Regelfall haben Pflege-Energiekunden zwei Aufträge auf einmal: einen für die Energielieferung (Vertragspartner: Pflege-Energie AG) und einen für so genannte Energieservices (Vertragspartner: Pflege-Energie-Management GmbH). Welche Bedeutung hat die Zahlungsunfähigkeit der Care-Energy AG für die Versorgungsunternehmen? Wird die Belieferung der Kundschaft fortgesetzt? Der Amtsgerichts Bremen hat mit der Einleitung des provisorischen Konkursverfahrens auch einen provisorischen Konkursverwalter ernannt, der sich von nun an um die Belange der beteiligten Firmen kümmern wird.

Presseberichten zufolge hat der Konkursverwalter die Fortführung des Geschäftsbetriebs bekannt gegeben. Daher sollten die Abnehmer weiterhin versorgt werden. Möglicherweise wird der Konkursbevollmächtigte sie über ein neues Bankkonto informieren. Allerdings bezieht sich die Weiterversorgung nur auf die Gebiete, in denen die Care-Energy AG noch überhaupt beliefern kann. Wegen finanzieller Auseinandersetzungen mit den Netzbetreibern 50Hertz und T-Systems musste Care-Energy im Hochsommer 2016 die Stromversorgung in großen Teilen Deutschlands einstellen. Für den Betrieb des Netzes wurde die Stromversorgung eingestellt.

Dadurch hat die Gesellschaft einen großen Teil ihrer Kundschaft verloren und die betroffenen Konsumenten sind in die so genannte Ersatzbeschaffung gefallen. Genauso verhält es sich mit den übrigen Care-Energy-Kunden, wenn die Lieferung innerhalb der nÃ??chsten Tage oder nach Wochen nicht weiterfÃ?hrt. So muss sich niemand Gedanken darüber machen, dass er auf einmal ohne Elektrizität ist - auch wenn die Mitteilung des Konkursverwalters nicht erfolgt und der Betrieb nicht weitergeführt wird.

Care Energy versorgt weiterhin Abnehmer in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, dem Saarland sowie in großen Teilen NRWs und in einigen Gebieten Hessens. Allerdings sollten sich die übrigen Kundinnen und Servicekunden darüber im klaren sein, dass die Lage nun sehr verwirrend werden kann: Damit ist der Konkursverwalter nun ein dritter Ansprechpartner, der die Verbraucher kontaktieren konnte.

Nach Ansicht der Marktbeobachterin Energetik sollten Konsumenten, die sich nicht sicher sind, ob sie in einer solchen Konstellation den Durchblick bewahren können und ein besser überschaubares vertragliches Verhältnis anstreben, eine Vertragskündigung in Betracht ziehen.

Mehr zum Thema