Care Energy Gas

Pflege Energie Gas

Vielfach hatten die Verbraucher sogar zu viel für Care-Energy bezahlt. - In den USA wird die Care Energy AG zunächst weiterhin Strom und Gas liefern. Kommanditgesellschaft und UPG United Power & Gas GmbH & Co. Haben Sie Ihr Gas bisher bei Care Energy gekauft? Pflegeenergie kann nicht mehr liefern.

Änderung des Kontrahenten nicht wirksam

Für eine Vielzahl von Gesellschaften der Care Energy Group wurden im Frühjahr 2017 Zahlungsunfähigkeitsanträge eingereicht. Bereits seit dem Stichtag 31. Dezember 2008 befindet sich die Care-Energy Managementgesellschaft mbH in einem abschließenden Nachlassverfahren. Die niedersächsische Marktbeobachterin für Niedersachsen, die Firma Energy, zweifelt jedoch daran, ob diese Wahl für die Verbraucher zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt von Bedeutung ist. Background: Nach Auffassung der Verbraucherzentren waren die von der Gesellschaft abgeschlossenen vertraglichen Übergänge zur Care-Energy AG und der Care-Energy Management ineffizient.

Der Insolvenzverwalter von Care Energy ist daher nicht verantwortlich und kann keine Ansprüche gegen die Auftraggeber geltend machen. In den Monaten Feber und Feber und März 2017 meldeten mehrere Gesellschaften der Care Energy Gruppe Konkurs an. Für die Care-Energy AG, die Care-Energy Holdings AG, die Care-Energy Holdings AG, die Care-Energy Managementgesellschaft mbH und die UPG United Power & Gas GesmbH & Co.

Weil das Konkursgeld für die Arbeitnehmer voraussichtlich am sechzehnten Jahrestag abgelaufen ist, sollte die endgültige Verfahrensentscheidung auch für andere Konzerngesellschaften in Kuerze getroffen werden. "â??Wir zweifeln daran, dass der Konkursverwalter Ã?berhaupt irgendwelche AnsprÃ?che gegenÃ?ber Verbrauchern geltend machen darf. Zuerst muss er nachweisen, dass die Care-Energy Managementgesellschaft oder die Care-Energy AG und nicht eine ihrer Vorgängergesellschaften einen Vertrag mit den Auftraggebern hatte.

"Hinter dem Begriff Care-Energy verbirgt sich nicht nur ein einziges Einzelunternehmen, sondern eine ganze Gruppe von Firmen." Der Name Care-Energy steht für die komplexe Konzernstruktur des Energieunternehmens. Erstmalig wird die For the first time Experten s- Unternehmens- und Wirtschaftsberatung ungsgesellschaft mbH & Co. KG, zunächst unter dem Markennamen mk power - Ihr Energydienstleister für die Energiewirtschaft mbH & Co.

Gleichzeitig sollen die Kundinnen und Servicekunden im Zuge eines "Energiedienstleistungsvertrages" von verschiedenen Gesellschaften der Care-Energy Gruppe versorgt worden sein - zuletzt die Care-Energy AG (seit Anfang 2015). Der Kunde wurde nur per Brief darüber unterrichtet, es wurde keine Einwilligung eingeholt. "Im Falle eines Vertragspartnerswechsels ist jedoch die Einwilligung des Auftraggebers erforderlich", so Preuschoff.

Aber auch andere Rechtsformen, mit denen Care-Energy die Nachfrage begründen könnte, existieren nach unserem Wissen nicht. "Für denjenigen, der von den Insolvenzverwaltern Beschwerdebriefe erhält, ist das eine gute Nachricht: Er sollte sich darauf berufen und Einspruch erheben. Andere Gründe, die von den betroffenen Auftraggebern vorgebracht werden sollten, da sie auch gegen einen Lieferantenwechsel argumentieren:

Kundenbriefe wurden immer mit Care Energy Briefkopf versandt, die Gesellschaften haben ein einheitliches Endkundenportal und die Führungskräfte sind weitestgehend baugleich. Bei den vielen Kundinnen und Servicekunden, die noch auf die Rückzahlung einer Gutschrift gewartet haben, bedeutet diese Einschätzung jedoch keine Verbesserung: In einem Konkursverfahren wäre zunächst zu klären, welches Institut ihnen etwas schuldet.

Nur dann konnten sie ihre Ansprüche einreichen. Es wäre wahrscheinlich auch hoffnungslos, Ansprüche gegen Experten zu erheben, da die BA bereits 2016 ein Überwachungsverfahren gegen das Unter-nehmen wegen des Vorwurfs mangelnder Effizienz und Verlässlichkeit eröffnet hatte.

Mehr zum Thema