Care Energy Strompreise 2016

Pflege Energie Strom Preise 2016

Strom- und Gastarife von Care-Energy vergleichen und bis zu 500 Euro im Preisvergleich sparen Am 22. Juli 2016 führte Care Energy einen neuen Stromtarif, den sogenannten Transparenztarif, ein. Die Pflege-Energie-Modell Transparenztarif im Detail: Strompreis: 4,50 Cent pro kWh monatliche Grundkosten: 4,50 Euro. Im Jahr 2016 werden die Stromlieferungen in weiten Teilen Deutschlands eingestellt. Fr.

, 08.07. 2016 12:46 Uhr. Die Care Energy will keine ausstehenden EEG-Abgaben zahlen.

Die Care-Energy präsentiert bundesweit einen transparenten Tarif / 100% Ökostrom für 4,5 Cents .....

Hamburg/Hamburg (ots) - Die Kooperation zwischen Stromlieferant und Energieserviceprovider macht es erstmalig möglich, gegen Fehlmengenabrechnungen durch die Netzwerkbetreiber vorzugehen und die Stromkosten massiv zu senken. "Bereits auf der Bilanzpressekonferenz am 14.07. 16 (https://youtu. be/xGb3At7LZ249) haben wir bekannt gegeben, dass wir gegen die Fehlberechnung von Netzbetreibern auf Kosten von Verbrauchern und Stromanbietern vorgegangen werden und unsere Verbrauchervertreter davor warnen werden.

"Wir haben als Stromdienstleister einen Weg geschaffen, um zu verhindern, dass Stromlieferanten und ihre Abnehmer unangenehm angreifen, indem wir von Verbrauchsprognosen und falschen Zählerständen abweichen", erläuterte Martin Kristek, geschäftsführender Gesellschafter des hamburgischen Stromdienstleisters Care-Energy Management am Rande der Präsentation des neuen Verrechnungsmodells für Stromdienstleistungskunden. "â??Es ist verstÃ?ndlich, wenn der Kunde nicht in der Lage ist oder nicht will, stark Ã?berzogene Monatsforderungen oder sehr groÃ?e RÃ?ckzahlungen zu bezahlen.

Häufig halten sich die Stromlieferanten in der Praktik an diese Anforderungen oder haben durch die Abklärung beträchtliche Zusatzkosten. Das ist ein Wunsch vieler Netzwerkbetreiber, die als Kommunalversorger oft auch Konkurrenten der Stromlieferanten sind. "Das jüngste Leidtragende dieses Verfahrens der Netzwerkbetreiber, so Kristek weiter, sei die Care-Energy AG aus München, deren Kapitalstärke durch die permanente Verpflichtung zur Abrechnung von Korrekturen und Änderungsberichten zum Nachteil der Verbraucher beeinträchtigt werden solle.

"â??Wir beobachten, wie die Unzufriedenheit der Verbraucher durch Falschwerte der Netzwerkbetreiber zunimmt, an die sich die Care-Energy AG hÃ?ngen muss. "Die Munich Care-Energy AG hat aus Anlaß der festgestellten Beschwerden die Bilanzkreis-Rahmenverträge mit den Netzwerkbetreibern Tennet und 50Hertz sowie mit vielen Stadtwerken beendet, um eine ordnungsgemäße Rechnungslegung zu erreichen. Dabei wurden die Auftraggeber gebeten, den Netzwerkbetreibern Stromzählerstände zur Verfügung zu stellen.

"Mit dieser Vorgehensweise werden die scheinbar absichtlich verwendeten Falschprognosen und Zählerstandsverzerrungen der Netzwerkbetreiber berichtigt, und jeder einzelne Verbraucher kann schließlich exakt abrechnet werden. "Auf der Grundlage der jetzt vorliegenden Wertansätze, so Kristek weiter, "wird mit dem neuen Care-Energy-Transparenztarif künftig jeder Verbraucher in der Lage sein, den Netzwerkbetreiber selbst zu steuern und fehlerhafte Wertangaben durchzusetzen.

Der Modelltarif Care-Energy Transparenz im Detail: Diese Tarife sind durch das Zusammenwirken von Energieservice und Energielieferung als Arbeitskreis möglich. Die Energieversorgerin übernimmt nur die Stromversorgung des Verbrauchers und berechnet den Strompreis und die damit verbundenen Gebühren und Gebühren nur bei einem reinem Stromversorgungsvertrag.

Die reinen Energiepreise für Elektrizität betragen 4,5 Cents pro angefangener Kilowattstunde inkl. Mehrwertsteuer landesweit - es wird KEIN Basispreis erhoben. Anhand des öffentlich zugänglichen Strompreises kann der Verbraucher leicht überprüfen, ob der Lieferant einen zu hohen Tarif erhebt oder im Sinne des Konsumenten rechnet.

Die Energiedienstleisterin achtet darauf, dass die Markenkommunikation nachvollziehbar und übersichtlich erfolgt. Sie erfasst die Abrechnungen von Versorgungsunternehmen und Netzbetreibern, prüft sie im Sinne des Auftraggebers auf Irrtümer und Unrichtigkeiten und stellt sie dem Auftraggeber über das Auftraggeberportal, per E-Mail oder per Brief zur Verfuegung. Dafür bekommt der Energie-Dienstleister eine Pauschale von 4,50 EUR pro Jahr.

Die Netzbetreiberin befördert den Elektrizitätsbedarf zum Verbrauchsort des Verbrauchers und berechnet dem Verbraucher den Netzpreis und die damit verbundenen Auslagen. Damit erhält der Auftraggeber die exakten Kalkulationen und Wertangaben, auf denen der Netzwerkbetreiber seine Rechnung aufstellt. So hat der Auftraggeber endlich Klarheit und kann gefälschte Rechnungen oder fehlerhafte Messwerte unmittelbar an den Ersteller weiterleiten.

Bei falschen Werten kann der Auftraggeber auch mit seinen Forderungen unmittelbar gegen den Netzwerkbetreiber klagen, was bisher nicht möglich war. Dies wird dem Auftraggeber nur durch seinen neuen, eigenen Netzverwendungsvertrag ermöglicht. Dank des transparenten Tarifs haben die Verbraucher ohne zusätzlichen Aufwand eine uneingeschränkte Kostentreue und -kontrolle, denn alle Verwaltungsarbeiten im Zusammenhang mit Stromliefer- und Netznutzungsverträgen werden komfortabel vom Stromanbieter durchgeführt, die Auszahlungen an den Netzanbieter erfolgten per Bankeinzug und die Versorgungsrechnung wie üblich per Vorkasse.

Die neue transparente Vergütung der Care-Energy AG kann wie nachfolgend beschrieben gebucht werden: Bestehende Abnehmer müssen die Tarifänderung durchführen sowie Abnehmer, die die Basisversorgung erreicht haben.

Mehr zum Thema