Check24 Gasversorger

Kontrolle24 Gaslieferant

und wechseln den Gaslieferanten", rät Dr. Bohr. Die alternativen Gasversorger bieten ihren Kunden oft deutlich bessere Konditionen. 400 Strom- und Gasversorger mit jeweils rund 4800 Tarifen. 2019", sagte Check24-Geschäftsführer Oliver Bohr.

Im Falle von Streitigkeiten und Problemen mit dem Gaslieferanten sei eine Schlichtungsstelle zu kontaktieren, so Check24.

Die Gaspreise 2019: Die Netznutzungsgebühren sind leicht gestiegen.

"Die gestiegenen Netznutzungsgebühren, die gestiegenen Grosshandelspreise und das höhere Rohölpreisniveau lassen darauf schließen, dass sich das Erdgas verteuern wird", sagt Dr. Oliver Bohr, Managing Director Energy bei CHECK24. Für Benzin müssen die Konsumenten im Monat September zwei Prozentpunkte mehr bezahlen als im vergangenen Monat. "â??Mit steigendem Preis sollten die Konsumenten selbst tÃ?tig werden und ihren Gaslieferanten wechselnâ??, rÃ?t Dr. Bohr.

In Westdeutschland steigt die Netznutzung, in Ostdeutschland sinkt sie - und damit konvergiert sie. Die Differenz bei einem Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden im Jahr 2019 liegt bei nur 40 EUR (2018: 54 EUR). Besonders stark steigt das Netznutzungsentgelt für norddeutsche Gaskunden: um 27 Prozentpunkte in Bremen, um je acht Prozentpunkte in Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg.

Im Freistaat Sachsen (minus fünf Prozent) gibt es die deutlichsten Rückgänge in Deutschland. Auch im nächsten Jahr werden die Erdgaskunden in Mecklenburg-Vorpommern (Ø 514 Euro) die größten Abgaben an die Verteilungsnetzbetreiber zahlt. Im Saarland (Ø 468 Euro) sind die Honorare ebenfalls sehr hoch. In Berlin (Ø 285 Euro) und Hamburg (Ø 314 Euro) müssen die Konsumenten am wenigsten bezahlen.

Konsumenten, die sich über ihren Gettarif informieren, können sich sieben Tage die ganze Jahr über telefonisch oder per E-Mail von den Energieexperten von CHECK24 persönlich beraten lassen. WIK-Consult, CHECK24 ist das größte deutsche Gegenüberstellungsportal. Durch den kostenlosen Online-Vergleich vieler Provider entsteht eine durchgängige Prozesstransparenz und die Nutzer können durch den Umstieg oft mehrere hundert EUR einsparen. Für den Konsumenten ist die Benützung des Vergleichsrechners CHECK24 sowie die individuelle Kundenbetreuung an sieben Tagen in der Woch ist kostenfrei.

CHECK24 empfängt von den Lieferanten eine Gegenleistung. Die Firma CHECK24 mit Sitz in München ist mit gut 1.000 Mitarbeitern konzernweit tätig.

Zahlreiche Gasversorger verteuern sich - Wirtschaftlichkeit

Zahlreiche Privathaushalte werden sich darauf einzustellen haben, dass das Benzin wieder verteuert wird. Jüngste Kostenvergleiche belegen, dass viele Gasversorger ab Mitte Dezember ihre Tarife anheben. Manchmal auch um bis zu 25 Prozentpunkte. Rechtzeitig zum Start der Heizperiode heben 149 weitere Gasversorger ihre Erlöse an: Die Gaspreise steigen: Etwa 3,5 Mio. Haushalten müssen ab Mitte August oder Mitte August mehr für Heizung oder Küche bezahlen, wie das Verbraucherschutzportal Check24 am kommenden Tag in München bekannt gab.

Damit ist ihre Abrechnung im Durchschnitt elf Prozentpunkte teurer - das sind 140 im Jahr. Laut Check24 werden die einzelnen Firmen ihre Tarife gar um 25 Prozentpunkte aufstocken. Zu den Gasanbietern, die im vergangenen Winter ihre Tarife nach oben treiben, gehören laut Verbraucherportal auch große Konzerne wie Eon Avacon in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, EWE in Norddeutschland und Mainova in Frankfurt und der Region Rhein-Main.

Für die Zukunft erwartet Check24 noch mehr Nachfolger. Mittlerweile zählen auf dem Internetportal Toptarif gut 90 Gasversorger, die im Zeitraum April und Dezember ihre Tarife angeben, durchschnittlich fast elfProzentige. Die Vergleichsplattform Verivox umfasst zurzeit sogar 200 weitere Gasversorger, die ihre Tarife erhöhen: In den Monaten Sept. oder Okt. müssen mehrere hundert Haushalten mehr für das Erwärmen oder Küchentunnel bezahlen.

Nach Angaben von Verivox gibt es 5,8 Mio. private Haushalten in den Regionen, in denen die Gaspreise im Monat Dezember ansteigen werden. Bei steigenden Tarifen im Monat November gibt es 5,9 Mio. Haushalten mit Gasanschluss. Laut Check24 haben 138 Anbieter ihre Verkaufspreise bis zum Monat April bereits um durchschnittlich zehn Prozentpunkte nach oben korrigiert. In den Monaten Juni und Juni wurden die Zölle von rund 70 Basisanbietern anheben.

Auch interessant

Mehr zum Thema