Clean Energy Sourcing

saubere Energiebeschaffung

BayWa r.e. Clean Energy Sourcing GmbH (kurz: BayWa r.e. CLENS) ist ein auf Energiedienstleistungen spezialisiertes deutsches Unternehmen.

Die Baywa RE hat den Direktvermarkter und Betreiber eines virtuellen Kraftwerks Clean Energy Sourcing übernommen. ¿Clean Energy Sourcing¿ ist der richtige Arbeitgeber für Sie? Saubere Energiebeschaffung, Leipzig, Deutschland. Das junge Unternehmen BayWa r.e. Clean Energy Sourcing GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, echten Ökostrom zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.

Saubere Energiebeschaffung AG

Clean Energy Sourcing hat sich seit seiner Unternehmensgründung im Jahr 2008 zu einem der Marktleader in den Geschäftsfeldern Ökostromversorgung und Direktmarketing etabliert und erzielte 2013 einen Gesamtumsatz von 720 Mio. in Deutschland. Aus 100-prozentiger Nutzung erneuerbarer Energieträger, aus EEG-fähigen Kraftwerken wie Wasser, Gas, Biomasse, Wind und Fotovoltaik sowie aus hocheffizienten Erdgas-Blockheizkraftwerken werden viele namhafte Unternehmen aus Wirtschaft und Verwaltung mit Ökostrom beliefert.

Als Anbieter von Ökostrom und Direktvertreiber von Ökostrom offeriert Clean Energy Sourcing seinen Abnehmern auch eine ganzheitliche Verbesserung der Strombeschaffung und Selbsterzeugung. Clean Energy Sourcing ist als Marketer von Elektrizität aus EEG-Anlagen einer der Pioniere bei der Integration von Elektrizität aus erneuerbarer Energie.

Der Konzern ist mit einem Leistungsportfolio von mehr als 2.500 Megawatt, darunter mehr als 2.000 Megawatt Windkraft, 130 Megawatt Fotovoltaik und 350 Megawatt Biowärme, Wasser-, Grubengas-, Deponie- und Klärgas, einer der grössten Direct Marketer in Deutschland. Davon hat Clean Energy Sourcing 1.400 Megawatt in einem eigenen Heizkraftwerk zusammengefasst, um es bedarfsorientiert zu regeln und Steuerenergie zu bereitstellen.

Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind an den beiden Konzernstandorten Leipzig und Frankfurt/Main tätig.

Auf Grund finanzieller Probleme auf der Unternehmensebene der Muttergesellschaft, der italienische Innowaturgruppe, musste CLENS im Oktober Konkurs angemeldet werden.

Auf Grund finanzieller Probleme auf der Unternehmensebene der Muttergesellschaft, der italienische Innowaturgruppe, musste CLENS im Oktober Konkurs angemeldet werden. Sie beliefert Gewerbekunden mit Elektrizität aus regenerativen Energiequellen und offeriert dem Anlagenbetreiber über sein eigenes Rechenzentrum Direktmarketing und IT-gestütztes Flexible Management. Deshalb sind wir sehr froh, eine für beide Parteien sinnvolle Gesamtlösung zu finden und werden einen nahtlosen Wechsel für die Kundinnen und -kunden, Zulieferer und Mitarbeitenden von CLENS einleiten.

Unser ganz besonderes Dankeschön geht an unsere Kundinnen und Kundschaft, die uns in diesen turbulenten Zeiten mit Zuversicht zur Seite stand und unseren Fortbestand ermöglichte ", sagt Daniel Hölder, geschäftsführender Gesellschafter der C.E.T. Clean Energy Trading GmbH (CET), an die im Rahmen der Transaktionsabwicklung die Geschäftsaktivitäten von CLENS übertragen werden. "Am 16. Oktober hat CLENS beim Landgericht Leipzig für alle Unternehmen der Unternehmensgruppe die Insolvenz beantragt.

Durch die Übernahmevereinbarung sichern wir den operativen Betrieb und verschaffen den Mitarbeitern der Clean Energy Sourcing Group eine langfristig orientierte Sicht. Zugleich erreichen wir das beste Resultat für die Kreditgeber", sagte Dr. Philipp Hackländer. Über die Inhaberin der Gesellschaft und ihre in- und ausländischen Tochterunternehmen wurde am 12. Januar 2017 wie vorgesehen ein Konkursverfahren erlangt.

In der Folge haben sich der verantwortliche Zahlungsbevollmächtigte Dr. Philipp Hackländer und CET darauf geeinigt, alle Direktmarketing- und Ausgleichsenergieverträge mit wirtschaftlicher Wirksamkeit zum Stichtag im Jahr 2017 auf CET zu übertragen. Darüber hinaus erhalten die Stromverbraucher von CLENS ein Übernahmeangebot für das neue Unternehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema