Drewag Grüner Strom

Zeichne Grünstrom aus dem Dreck

Sie haben alle Möglichkeiten, Ihren Verbrauch ganz oder teilweise als "Ökostrom" zu beziehen. Elektrizitätsversorger in Dresden und günstige Stromtarife. Uns gefallen die Angebote von Drewag Dresden. Elektrizität Öko, Dresdner Strom Natur und Ökostrom für Dresden. Ein gemeinsames Event von DREWAG und Lokale.

Bürger-Kraftwerk: GRÜNER STROM für Dresden

Die GRÜNER STROM für Dresden is a joint initiative of DREWAG Stattwerke Dresden gGmbH and Local Agendas 21 für Dresden e.V. (Local Agendas 21 for Dresden). Der Erlös aus Ökostrom wird zur Unterstützung von Systemen zur Stromerzeugung aus regenerativen Energieträgern im Versorgungsbereich der DREWAG eingesetzt. Die DREWAG und die Local Agence 21 beschließen im gegenseitigen Einvernehmen über die zu bauenden Werke.

Wer seine Dachfläche zur VerfÃ?gung stellt, kann sich zu diesem Zweck an die DREWAG oder die Local Agend 21 fÃ?r Dresden e.V. wenden.

Dresdner Versorgungsunternehmen

Das Unternehmen erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von EUR 1.154.082.000,00 (Vorjahr: EUR 1.222.165.000,00, ? -5,57% (Vorjahr: +9,38%)) und nach einem EGT von EUR 104.337.000,00 (Vorjahr: EUR 123.238.000,00) ein EGT von EUR 1.337.000,00 (Vorjahr: EUR 1.254.054.028.000,00). TEUR, ? -15,34% (Vorjahr: +4,10%)) wurden in Höhe von EUR 94.811.000,00 (Vorjahr: EUR 112.541.000,00, ? -15,75% (Vorjahr: +4,90%) übertragen, was zu einem jährlichen Gesamtergebnis von EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 0,00, ? %) geführt hat.

Der Umsatzanteil entfällt mit 887.194 Tsd. EUR (Vorjahr: 950.542 Tsd. EUR, ? -6,66% (Vorjahr: +9,92%)) auf die Energiebereitstellung, wovon 484.358 Tsd. EUR (Vorjahr: 44,5%) (Vorjahr: 498.081 Tsd. EUR) auf das Energiegeschäft entfallen. 000,00 EUR, 43% (Vorjahr: 38,6%), ? -2,76% (Vorjahr: +22,02%))) auf die Stromlieferung, 180.349.000,00 EUR (16,6%) (Vorjahr: 202.891.000,00 EUR, 17,5% (Vorjahr: 20,4%), ? -11,11% (Vorjahr: -5,92%)) auf die Gaslieferung, 156.785.000,00 EUR (14,4%) (Vorjahr: 184.254,00 EUR) (Vorjahr: 156,00 EUR)

Mio. EUR, 15,9% (Vorjahr: 16,6%), ? -14,91% (Vorjahr: +4,73%) auf Wärme und 65.702.000,00 EUR (6,0%) (Vorjahr: 65.316.000,00 EUR, 5,6% (Vorjahr: 6,1%), ? +0,59% (Vorjahr: +0,48%) auf Trinkwasserversorgung. Der Energieabsatz betrug 2014 3.536 GWh Strom (Vorjahr: 3.999 GWh, ? -11,58% (Vorjahr: +9,35%)), 5.830 GWh Strom (Vorjahr: 6.104 GWh, ? -4,49% (Vorjahr: +1,14%)), im ersten Quartal 2009: 3.536 GWh (Vorjahr: 3.999 GWh, ? -11,58% (Vorjahr: +9,35%)).

Fernwärme 820 GWh (Vorjahr: 2.096 GWh, ? -13,17% (Vorjahr: +6,72%)) und 39,7 Mio. m3 Strom (Vorjahr: 39,5 Mio. m3, ? +0,51% (Vorjahr: +3,67%)). Das Unternehmen beschäftigt zum 31. Dezember 2014 511 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Vorjahr: 556, ? -8,09%) und 114 Auszubildenden (Vorjahr: 112, ? +1,79%).

Auch interessant

Mehr zum Thema