Eingeschränkte Preisgarantie

Preislich begrenzte Garantie

Geringer als die Limitpreisgarantie ist die "Energiepreisgarantie": Hier wird nur der Energiekostenanteil am Gesamtpreis garantiert. Springen Sie zu Begrenzte) Preisgarantie: Alle Informationen auf einen Blick! Erhöhungen von Abgaben wie der EEG-Abgabe sind oft auch von Preisgarantien ausgeschlossen. In den Energieverträgen der deutschen Haushalte erscheint die begrenzte Preisgarantie jedoch überwiegend. Die Garantie mit begrenztem Preis wird auch als Nettopreisgarantie bezeichnet und ist eine Preisbindung.

Bei was handelt es sich um eine Garantie mit begrenztem Preis?

Die beschränkte Preisgarantie ist auf den Anteil der Energiekosten und Netznutzungsgebühren beschränkt, jedoch nicht auf alle Steuer-, Abgabe- und Verrechnungsbeträge. Im Falle von Steuer-, Abgabe- oder Abgabenänderungen können die Kurse dementsprechend angepaßt werden. Dagegen gibt es die Vollpreisgarantie, die auch Abschöpfungen und Gebühren beinhaltet. Lediglich Veränderungen der Mehrwertsteuer und der Stromverbrauchssteuer dürfen unmittelbar weitergereicht werden.

Geringer als die Limitpreisgarantie ist die "Energiepreisgarantie": Hier wird nur der Anteil der Energiekosten am Gesamtpreis gewährleistet. Veränderungen der Netzentgelte oder im Steuer- und Abgabenbereich können vom Betreiber unmittelbar weitergeleitet werden.

Handelt es sich bei einer begrenzten Preisgarantie um ein ausschließendes Kriterium?

Hello Petra, eine begrenzte Preisgarantie besagt, dass der Gaslieferant Ihnen nur eine Preisgarantie für die Komponentenmarge und die Gasnetznutzungsgebühren gibt. Grundsätzlich sind dies die Preisbestandteile, die der Gaslieferant selbst festlegen kann. Denn das Erdgasunternehmen kann dies nicht vorhersehen und sich so vor abrupten Regierungserhöhungen schützen.

Außerdem gibt es einen Preis mit vollständiger Preisgarantie, aber nicht viele, da es für das Untenehmen ein Minus-Geschäft bedeuten könnte (je nachdem, welche Regierungserhöhungen noch kommen). Ich kann Sie aber versichern - auch bei einer begrenzten oder gar keiner Preisgarantie haben Sie ein besonderes Kündigungsrecht, mit dem Sie jederzeit 2 Kalenderwochen nach Bekanntgabe der Verteuerung stornieren und dann nach einem billigeren Provider Ausschau halten können.

Wie Paula sagte - nein, Sie müssen keine Kursänderungen akzeptieren. 2 Woche ist aber auch nicht viel, also sollten Sie wirklich rasch handeln, wenn Ihr Provider eine Steigerung meldet. Ein begrenztes Preisgarantiekriterium ist ganz und gar KEIN Ausschluss-Kriterium, im Gegenteil der Fall - es ist vielmehr ein Pluspunkt, denn Sie erhalten noch eine bestimmte Preisgarantie.

Es gibt kaum einen Dienstleister, der eine Komplettgarantie gibt. Insbesondere bei Steuererhöhungen hat der Provider keinen Einfluß. Bedauerlicherweise muss man darauf vertrauen, dass die Steuerbelastung nicht steigt, dann bleiben die Preise mit einer begrenzten Bürgschaft gleich. LG, ich bin kein Freund dieser begrenzten Preisgarantie.

Im vergangenen Jahr hatte ich auch einen unbefristeten Garantievertrag, aber ich sah darin keine so echten Vorzüge. Die Preise pro erzeugter Energie waren etwas höher als bei anderen Gasgesellschaften, aber mir wurde dieser Wert zugesichert - mit Ausnahme von Steuererhöhungen. Glücklicherweise ist er nicht gekommen, um mich zu sehen.

Aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob der Wert sonst nicht gleich geblieben wäre. Glauben, ich habe damit nicht wirklich gerettet, habe jetzt wieder einen ohne Sicherstellung.

Mehr zum Thema