Elektrische Wärmepumpe

Die Elektro-Wärmepumpe

Was ist die Ökobilanz von elektrischen Wärmepumpen im Vergleich zu anderen? Im deutschen Wärmemarkt haben sich elektrische Wärmepumpen etabliert. Nach wie vor werden elektrische Wärmepumpen als umweltfreundliche Heizsysteme verkauft. Bei der Planung einer Wärmepumpe werden auch wirtschaftliche Faktoren beschrieben. Hallo, ich möchte Ihnen etwas über die Wärmepumpe erzählen.

Elektrowärmepumpe: Alternativ zu Öl und Benzin?

Die Wärmepumpe ist kostspielig. Beispielsweise abkühlt eine Wärmepumpe die Umgebungstemperatur und überträgt die dabei entstehende Abwärme an die Heizungsanlage. Wesentliche Voraussetzung: Gute Gebäudemantelung und Wärmeabgabe über große Heizungsflächen. Die Wärmepumpe ist seit einigen Jahren wieder im Kommen. D. h. bei Verwendung von einer Kilowattstunde elektrischer Leistung müssen mind. 3,3 Kilowattstunden Abwärme erzeugt werden.

Inwieweit sich die wesentlich gestiegenen Anschaffungskosten einer Wärmepumpe wirklich auszahlen, ist von vielen Einflussfaktoren abhängig und kann nur im Einzelnen nachvollzogen werden. Die Funktionsweise der Wärmepumpe entspricht der des Kühlschranks - nur in die entgegengesetzte Richtung: Im Kühlgerät wird dem Kühlhaus und den Speisen Wärme entnommen und zur Rückseite des Gerätes befördert.

Die Wärmepumpe kühlt die Aussenluft, den Boden oder das Grund- und Warmwasser ab und überträgt die entstehende Abwärme auf das Heizwasser und das Warmwasser. Zu diesem Zweck muss die Hitze auf ein erhöhtes Temperaturgleichgewicht "gepumpt" werden. Mit Elektrowärmepumpen erfolgt dies mit Hilfe von Strom. Grund- und Bodenwasser sind die produktivsten Wärmeerzeuger, aber auch die größten Investitionen.

Prinzipiell müssen die Vorraussetzungen für die Projektierung einer Wärmepumpensysteme sehr sorgfältig geprüft werden, um ein effizientes System zu erhalten. Eine gut isolierte Gebäudemantel ist ebenso wichtig wie die Verteilung der Wärme über große Heizungsflächen (Fußboden- oder Wandheizung), so dass die Wärmepumpe nur geringe Vorlauftemperaturen produzieren muss. Es wird eine neutrale und kompetente Betreuung empfohlen. Die Basisuntersuchung ist kostenlos.

Mit unseren Energiechecks haben Verbraucher die Chance, sich einen Eindruck von ihrem eigenen Verbrauch und ihrer Energieeinsparung zu machen, bevor sie sich für eine konkrete Massnahme aussprechen. Die Beratungsdienste sind für Haushalten mit niedrigem Einkommen bei entsprechenden Nachweisen kostenlos. Unterstützt vom BMWi auf der Grundlage eines Bundestagsbeschlusses.

Die Detailprüfung ist für 30 EUR erhältlich. Die Beratungsdienste sind für Haushalten mit niedrigem Einkommen bei entsprechenden Nachweisen kostenlos. Unterstützt vom BMWi auf der Grundlage eines Bundestagsbeschlusses. Die Gebäudeüberprüfung ist für 30 EUR erhältlich. Mit den Energy Checks haben die Verbraucher die Gelegenheit, sich einen Eindruck von ihrem eigenen Verbrauch und ihrer Energieeinsparung zu machen, bevor sie sich für eine konkrete Massnahme aussprechen.

Darüber hinaus werden die Gebäudemantel (Außenwände, Anker, Tür, Dach) und die Heizung (Wärmeerzeuger und Verteilersystem) energetisch untersucht. Die Beratungsdienste sind für Haushalten mit niedrigem Einkommen bei entsprechenden Nachweisen kostenlos. Die Heizungsprüfung ist für 30 EUR erhältlich. Mit den Energie-Checks haben die Verbraucher die Gelegenheit, sich einen Eindruck von ihrem eigenen Verbrauch und ihrer Energieeinsparung zu machen, bevor sie sich für eine konkrete Massnahme entschliessen.

Für Anwender von (fast) allen Heizsystemen (Niedertemperaturkessel, Wärmepumpen, Fernwärme), die wissen wollen, ob ihr Heizgerät einwandfrei funktioniert, wurde der Heating Check aufgesetzt. Die Beratungsdienste sind für Haushalten mit niedrigem Einkommen bei entsprechenden Nachweisen kostenlos. Die Kosten für den Solarwärme-Check betragen 30 EUR. Mit den Energie-Checks haben die Verbraucher die Gelegenheit, sich einen Eindruck von ihrem eigenen Verbrauch und ihrer Energieeinsparung zu machen, bevor sie sich für eine konkrete Massnahme entschliessen.

Die Beratungsdienste sind für Haushalten mit niedrigem Einkommen bei entsprechenden Nachweisen kostenlos. Unterstützt vom BMWi auf der Grundlage eines Bundestagsbeschlusses. Bis zu 45 Minuten ist die Energieeinsparungsberatung kostenlos. Weniger Energieverbrauch zu Hause ist Bargeldgeld und zugleich gut für die Natur. Die Beratungsdienste sind für Haushalten mit niedrigem Einkommen bei entsprechenden Nachweisen kostenlos.

Sollten Ihre Fragestellungen am Sprechertisch nicht lückenlos beantwortbar sein, kommt der Stromberater gern zu Ihnen nach Haus (Mehrkostenbeitrag: 30 Euro). Bei allen Fragestellungen zum Stromverbrauch stehen Ihnen die Fachberater der Verbraucherstelle auch per Telefon (kostenlos) oder on-line unter www.verbraucherzentrale-energieberatung. de: Die Beratungsdienste sind für Haushalten mit niedrigem Einkommen bei entsprechenden Nachweisen kostenlos. Der Preis für die professionelle und rechtliche Beratung (bis zu 15 Minuten) beträgt 10 EUR.

Alle weiteren 15 Min. kosteten weitere 10 EUR. Im Falle von zusätzlicher Korrespondenz (außergerichtliche Rechtsvertretung) betragen die Gebühren pro Korrespondenz 25 E. Zur Konsultation nehmen Sie es mit:: Für 90 EUR wird die Prüfung des Hausbau- und Kaufvertrages (bis zu 1 Stunde) durchgeführt. Ratschläge zu Zahlungsplänen, Ausführung, Abnahme, Garantiezeit und Behebung von Mängeln, etc. Zur Konsultation nehmen Sie es mit::

Das Immobilienfinanzierungsgespräch (bis zu 1,5 Stunden) dauert 135 EUR. Pro weitere 30 Minuten erheben wir 45 EUR. Unterstützung bei der Gestaltung von Folgefinanzierungen. Zur Konsultation nehmen Sie es mit:: Der Rechtsbeistand durch einen Rechtsanwalt (bis zu 20 Minuten) kosten 30 E. S. Eine zusätzliche Korrespondenz (pro Dokument) kosten 25 EUR.

Zur Konsultation nehmen Sie es mit:: Die Abwicklung Ihrer Anfragen wird mit 25 EUR berechnet. Dieses Gespräch ist aus dem dt. Fest- und Mobilnetz kostenlos. Dieses Gespräch ist aus dem dt. Fest- und Mobilnetz kostenlos. Das Beratungsgespräch ist mit 1,50 EUR pro Gesprächsminute (aus dem dt. Festnetz) verbunden, die Preise für Mobiltelefone können variieren.

Das Beratungsgespräch kosten 1,50 EUR pro Min. (gültig ab dem dt. Netz, auf das zweite genaue Konto; aus den Mobilfunknetzen kommen die Preise der entsprechenden Betreiber zur Anwendung). Ein telefonisches Beratungsgespräch ist daher in der Praxis in der Praxis in der Regel nicht kostspieliger als eine individuelle Konsultation in der Beratungseinrichtung, die einen Mindestbetrag von 10 EUR hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema