Elektroauto Unterhalt

Wartung von Elektroautos

Wie hoch sind die tatsächlichen Kosten für den durchschnittlichen Kilometer eines Elektroautos in Bezug auf die Wartung, z.B. Wartung, Kilowattstunde, etc. Elektromobilität hält langsam aber sicher Einzug in unseren Alltag. Sprung zu Was kostet die Wartung eines Elektroautos?

Elektroautos sind zudem kostengünstiger in der Wartung, Ölwechsel und Verschleißteile wie Kupplungen oder Auspuffanlagen gehören der Vergangenheit an. Jeder, der heute ein Elektroauto kaufen will, steht vor einer Reihe von Herausforderungen.

Wie hoch sind die tatsächlichen Kosten für den durchschnittlichen Kilometrierungsaufwand eines Elektroautos, z.B. für Instandhaltung, Kilowattstunde, etc.

Wie hoch sind die durchschnittlichen Kilometerkosten für ein Auto mit Dieselmotor? Mit einer Entfernung von ca. 50 Meilen bin ich für eine Ferienreise nach Italien mit Zwischenstopp, Umladung und Zwangsaufenthalt mit Übernachtungsmöglichkeiten mit 1200 Meilen geschätzt 4 Kalenderwochen auf dem Weg. Gleiches gilt für Brennstoffzellenfahrzeuge, denn schließlich ist Wasserdampf jederzeit und flächendeckend verfügbar und damit noch umweltverträglicher als Atomstrom. Von einem Brennstoffzellenmotor wird seit den 1960er Jahren gesprochen, und die Patentschriften von Mercedes-Benz wurden dort gekauft und in einem Safe gelagert.

Bei Elektroautos kenn ich die Verbräuche nicht, bei einem kleinen Elektro-Moped/Roller sind die Verbräuche etwa 50 Cent/100 km, was viel billiger ist als bei benzingetriebenen Varianten. Der reine ÖPNV ist jetzt eine echte Handlungsalternative; je mehr Strom aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt wird, desto vorteilhafter ist die Balance.

Bei vielen Elektroautos sind es inzwischen mehrere 100 km. Es können die verschiedenen Effizienzen nachgeschaltet werden. Für den geliebten Armos schlage ich eine Fahrt mit der Postkutsche nach Italien vor, um den Zauber der Schwerfälligkeit zu entdecken, vielleicht auf Goethes Spur. Auch die Wasserstofferzeugung ist sehr energieaufwändig, ca. 1:2, spielt aber keine Rolle, da wir bereits überschüssige erneuerbare Energie erzeugen, oder sogar Windkraftanlagen ausgeschaltet werden.

Die verlorene Wärme könnte durchaus in Wasserdampf oder Gas zum Heizen umgewandelt werden. Liebe Musca: unsere 1200 km an die Adria haben wir am Lenkrad des Wagens gemeinsam erlebt, auch in der Nacht, dann haben wir schon am Morgen im Haus frühstücken können, zum Meer und schlafen. Ich habe einige Tricks zu schreiben: Jetzt vermisst nur noch der "hüstel" den Einkaufspreis für Strom, aber die Bewirtschaftungskosten sind nur noch halb so hoch (im Moment ist der Unterschied zu den derzeitigen Benzinpreisen vielleicht nicht ganz so hoch).

Die Zeit ist vorhersehbar - wahrscheinlich innerhalb der kommenden 3-5 Jahre. Liebe Amos, ich kannte solche Reisen schon seit meiner Jugend. @ing793: Sie haben wahrscheinlich 30 bis 50 Jahre gemeint, @Amos: Die Kostenkalkulation des ADAC geht davon aus, dass sich der Akkupreis innerhalb der kommenden 3 (ohne Null) bis 5 (ohne Null) Jahre halbieren wird.

Oh Gott, warum kannst du dich nicht auf Dinge beschränken, von denen du wirklich überhaupt keine Ahnung hattest? Wer will schon den allgegenwärtigen Ammos mit all der Zeit verpassen?

Mehr zum Thema