Energiequellen der Zukunft übersicht

Überblick über die Energiequellen der Zukunft

Im Kühlschrank läuft, die Heizung auch - und sorgt für wohlige Wärme. Auch die Waschmaschine und der Geschirrspüler benötigen Energie. Welche Energiequellen glauben Sie? Inwiefern können wir die erneuerbaren Energien besser nutzen? In unserem Special "Energy of the Future" erfahren Sie, woher Strom und Wärme in Zukunft kommen werden.

Energieträger der Zukunft - Wir präsentieren die bedeutendsten.

Welche Erwartungen Sie an die Energieerzeugung, die Agrar- und Mobilitätskonzepte und unsere medizinische Betreuung haben, können Sie hier erfahren: Hier kommen die intelligenten Thermothermostate und Schutzkomponenten wie Alarmsysteme und Brandmelder zum Einsatz. die intelligenten Thermothermostate werden eingesetzt. Also, wie werden sie denn nun ausfallen, die Energiequellen der Zukunft? Wird die Bedeutung der erneuerbaren Energieträger in Zukunft genauso groß sein wie heute? Wird die Zukunftstechnologie die Energieversorgung im Übermaß sicherstellen?

¿Wie wird in Zukunft die Bedeutung von nachhaltiger Entwicklung sein? Ist die Energieversorgung der Zukunft überhaupt das ausschlaggebende Problem oder müssen wir ganz andere Aufgaben bewältigen? Es ist zweifelhaft, ob VW und Co. in Zukunft so bedeuten. Nicht einmal mit Sicherheit ist es absehbar, dass wir mit unseren Autos die Strasse hinter uns lassen und in Zukunft den Lebensraum einnehmen werden.

Es handelt sich um zukünftige Technologien, die einen entscheidenden Einfluss auf den Mobilitäts- und Energiebereich haben werden. Bei der Gestaltung der Zukunftsfähigkeit sind die erneuerbaren Energieträger durchaus ein Teil davon. Es steht außer Zweifel, dass die Gewinnung von emissionsarmer Stromerzeugung ein wesentlicher Bestandteil der zukünftigen Technologien ist. Die Bedeutung von Strom nimmt zu, da herkömmliche Energiequellen abgelöst werden müssen.

Es werden die Bereiche Fotovoltaik, Wasserkraft und Windenergie übernommen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Windturbinen der Zukunft drei Tragflächen haben und auf einem hoch aufragenden Thron sitzen werden. Regenerative Zukunftsenergien. Es ist eine so genannte zukünftige Technologie! Sie beziehen ihre Kraft aus neuartigen Speichern, die gleichzeitig kompakt und leistungsstark sind. Mit Hilfe von Virtual Reality können wir auch jeden anderen Platz zu jeder Zeit aufsuchen.

Auf diese Weise wird Weltreise wirklich umweltschonend - das ist Zukunftssicherheit! Möglicherweise werden wir eines Tages gar unvergänglich werden? Auf den Menschen übertragen heißt das ein Durchschnittsalter von etwa vierhundert Jahren! Möglicherweise haben wir in Zukunft gar einen Replikator: eine Anlage, die alle vorstellbaren Stoffe aus Einzelatomen und Moleküle zusammenfügt?

Zum Beispiel können wir unsere Lebensmittel jederzeit und an jedem Ort zuschneiden.

Mondschein, Harn, Autolack: die 7 Energiequellen der Zukunft

Das Kernfusionskraftwerk Wendelstein 7-X hofft, dass eines Tages umweltfreundliche Energien in großen Mengen verfügbar sein werden. Aber es gibt noch andere gute Ansätze, wie wir in Zukunft Strom produzieren können. Wo werden wir in Zukunft unsere Kraft herbekommen? Die Zeit der fossilen Energien geht zu Ende und die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Steinkohle und Erdöl ist sowieso sehr umweltfeindlich.

Gib mir also etwas neue Kraft. Der Strom aus der Kunstsonne sollte für uns in Zukunft viele Aufgaben auflösen. Die Verwendung dieser Technologie ist immer noch ein Traum von der Zukunft - aber sie ist nicht die eine. Weil andere Wissenschaftler noch ein paar andere Vorstellungen von neuen Energiequellen haben. Solarenergie spielt bereits heute eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung.

Dies ist ihm so gut möglich, dass die mit Flüssigkeiten befüllten transparenten Glaskugeln so viele Lichtbündel sammeln und zusammenfassen können, dass sie die ebenen Solarmodule um bis zu 20.000 mal überragen. Ein netter Nebeneffekt: Die Sonnenkugeln können das Mondschein auch bündeln und in Strom verwandeln. Eines Tages wird die Technologie auch in großen Fassaden eingesetzt.

In der Dritten Weltkugel, wo der Strombedarf gering ist, führen die Tüftler Flüchtlingslager als mögliche Einsatzorte an. Durch die Verwendung künstlicher Blättchen wollen die Wissenschaftler die Photosynthese der Pflanzen imitieren und die Sonneneinstrahlung in Kraftstoff umwandeln. Unter Lichteinfluss sollen die Blättchen von Halbleiterschichten aus Süß- oder Meerwasser reines Wasser erzeugen, das in Gestalt von kleinen Blasen anstieg.

Die Ozeanströmung bergen auch ein großes, nicht genutztes Energiepotenzial. In North Devon (UK) gibt es eine Versuchsanlage, die sich bemüht, diese Energien zu nützen. In einem unter der Wasseroberfläche rotierenden Rotors wird die Wärme in Elektrizität umgewandelt, vergleichbar mit Windkraftanlagen. Das neue Triebwerk überlebte den Überwinterung und einige Unwetter waren unbeschädigt.

Aus Druckdifferenzen zwischen Süß- und Meerwasser wird Strom gewonnen. Frischwasser gelangt durch eine Membran in das Meerwasser und produziert einen Luftdruck, der zur Stromproduktion verwendet werden kann.

Mehr zum Thema