Energiesparen Büro

Büro für Energieeinsparung

Nicht zuletzt kann viel Energie eingespart werden. Durch unsere Tipps für das Büro können Sie ganz einfach Energie sparen. Ich möchte Ihnen deshalb einige Tipps zum Energiesparen im Büro nennen. Sparen Sie Energie und Strom in Ihrem eigenen Büro oder Arbeitszimmer. Auf dieser Seite finden Sie einfach zu implementierende Tipps zur Einsparung von Energiekosten im Büro.

Fünffache Einspartipps für das Büro

Hinweis 1: Schalte das Leuchtmittel aus! Die Lampe sollte nur dort angeschaltet werden, wo sie gerade benötigt wird. Dies ist im Praxisalltag jedoch nicht immer der Fall. Schalte das Tageslicht in Gängen, Besprechungszimmern, Küchenzeilen oder Sanitäranlagen aus, wenn es nicht gebraucht wird. Es ist auch logisch, die Arbeitsstationen so aufzustellen, dass so viel Tageslicht wie möglich ausgenutzt wird.

Dadurch wird nicht nur Elektrizität eingespart, sondern auch das Arbeitsklima verbessert. Werden in der Tee-Küche zwei 36 Watt Leuchtstoffröhren für nur eine statt acht Arbeitstage pro Tag angeschaltet, können im Laufe des Jahres mehr als 35 EUR eingespart werden.

Einsparung von Strom und Energie im Büro

Energieverbraucher erkennen und Energiesparpotenziale ausschöpfen - dafür gibt es viele Möglichkeiten im Arbeitsalltag. Mit Hilfe der nachfolgenden Hinweise können Sie überflüssige Umweltauswirkungen verhindern und Ihre Stromkosten senken. Umwandlung der EDV von Arbeitsplatzcomputern in ein Gesamtsystem mit Zentralcomputer und Terminalarbeitsplätzen: In den Büroräumen wird weniger Rechenleistung benötigt, so dass weniger Abwärme austritt.

Verwenden Sie Notebooks anstelle von Desktops. Der Energieverbrauch eines Notebooks ist etwa ein Drittel geringer als bei einem Desktop. Überlegungen zu standardisierten Bewertungssystemen für Energiesparprodukte beim Kauf von Büromaschinen, z.B. Energy Star und Blue Angel. Abschalten der Bildschirme während längerer Unterbrechungen, anstatt einen Bildschirmschoner zu verwenden. Absenkung der Umgebungstemperatur am Wochende und Abschalten oder Reduzieren der Leistung von Lüftungs- und Klimaanlagen. Für den Betrieb von Lüftungsanlagen.

So wenig Papier wie möglich, z.B. durch den Versandt von E-Rechnungen und die Benutzung von E-Dokumenten. Recycling-Papier aus 100%igem Altpapier. Verbrauch von energiesparenden Lampen. Kaltwasser nur für Waschbecken verwenden. Ausschalten des Standby-Betriebs von Stromversorgungen über Nacht, an Wochenenden und während der Ferienzeit, am besten mit Hilfe von Steckverbindern mit Strom-Umschaltern.

Energiesparen im Büro: 6 Tips für jedes Geldbeutel.

Ob PC, Heizungs- oder Klimatechnik - das Büro ist voller Stromfresser. Der einzige Weg ist, beim Energiesparen. Tödlich, denn der Rechner zieht viel Elektrizität aus der Buchse, auch wenn er nicht benutzt wird. Zur Energieeinsparung ist es daher besser, den Rechner in den Ruhemodus zu bringen. Der Monitor und die Harddisk sind ausgeschaltet, beanspruchen in der Pausenzeit keine Resourcen und sind nach der Rückkehr an den Schreibtisch im Handumdrehen wieder einsatzbereit.

Hinweis: Kombi-Drucker sind wahre Alleskönner und ersparen zudem Raum und Zeit. Im mDM-Leitfaden sind vier Lösungsansätze für das Büro zu sehen. Weil auch im Stand-by-Modus PCs & Co. fleissig energieverbrauchen. Wenn Sie z.B. Ihren PC herunterfahren, dann verbleiben auch die Leuchte, das Handy und der Multifunktions-Drucker ohne Stromversorgung. Hinweis: Obwohl energiesparende Lampen etwas mehr Geld erfordern, erweisen sie sich im Laufe der Zeit als eine umweltfreundliche Anlage.

Allerdings, wenn die Sonneneinstrahlung bei 30° C im Freien vom Luftraum scheint, ist es verlockend, das Büro auf arktische Temperatur herunterzukühlen. Andererseits ist eine Abkühltemperatur zwischen 24 und 26 Graden völlig ausreichend. Zur Einschränkung der Nutzung der energiefressenden Raumklimaanlage ist es sinnvoll, diese am Morgen zu lüften. Die Verschattung der Glasfront senkt auch den Energiebedarf der Klimatisierung.

Wenn du Strom sparst, solltest du deine Wärme im Sommer vernünftig nutzen. Dies bedeutet ganz klar, dass leckende Scheiben ersetzt, Tore geschlossen und eine behagliche Raumtemperatur von rund 20°C im Büro gewährleistet werden müssen. Das ist für die energetische Bilanz viel besser als das permanente Schwenken der Scheiben. Hinweis: Programmgesteuerte Thermoventile stellen sicher, dass die Erwärmung in der Nacht oder am Wochende mit einer niederenergetischen Flamme betrieben wird und somit Strom spart.

Energieeinsparung im Büro ist unerlässlich. Wie Sie mit Smart Metering Elektrizität und Kosten einsparen können, finden Sie hier. Mit einer intelligenten Glasfront bei DIE MACHER für den Mittelbau können Sie herausfinden, wie Sie mit einer intelligenten Glasfront viel Zeit und Mühe ersparen.

Auch interessant

Mehr zum Thema