Energiesparen im Betrieb Tipps

Einsparung von Energie im Betrieb Tipps

Die Fördertechnik - auch hier können Sie Geld und Energie sparen. Der Prospekt des WIFI Unternehmerservice gibt Energiespartipps für Unternehmen. Sie benötigen viel Energie in ihrem Geschäft und haben daher hohe Energiekosten. Jedes Unternehmen aus Gastronomie und Hotellerie kann sich der Überprüfung unterziehen. Tips und Tricks zum Energiesparen.

Effizientere Bürogerätegestaltung

Ohne große Investitionskosten können viele Unternehmen ihren Energiebedarf senken. Energiesparmonitore oder Energiekostenmessgeräte zeichnen die Momentanwerte der Stromaufnahme von PCs, Druckern, Deckenstrahlern oder Kaffeemaschinen - im Betrieb, im Standby-Modus oder im scheinbaren Off-Modus - und über einen längeren Zeitraum auch den Strombedarf auf. So genannte Slave-Steckdosenleisten schalten bei ausgeschaltetem Hauptverbraucher - zum Beispiel dem Computer - selbständig alle angeschlossene Verbraucher vom Stromnetz ab.

Timer eignen sich für Vorrichtungen, die nach der Arbeit noch eine Zeit lang verbunden sein sollen, wie z.B. Schaufensterbeleuchtung. Dort, wo Lampen mehr als eine halbstündige Leuchtdauer am Tag haben, rechnet sich energieeffizientes Beleuchten rasch. Mit Bewegungsmeldern oder Türschildern ("light out") kann in einigen Räumlichkeiten unnötiges Beleuchten vermieden werden.

Wenn Sie ein paar Arbeitsschritte erledigen müssen, drucken Sie lieber nur das, was wirklich notwendig ist. Es macht Sinn, die Kälteerzeugung durch andere Massnahmen zu fördern und den Kühlbedarf zu reduzieren, wie z.B. durch veränderliche Betriebszeiten, Lichtschutz vor den Scheiben, Abschaltung von unnötigen Heizquellen und frühzeitige Lüftung. Lässt sich der Betrieb nicht verhindern, sollten die Anlagen so leistungsfähig wie möglich sein.

Soll-Temperatur überprüfen - sind 26 statt 24 °C nicht genug? Von dreißig bis dreißig Min. Freizeit und auch am Ende des Arbeitstages ist es durchaus möglich, Computer und andere Arbeitsmittel am Arbeitplatz abzuschalten und so vollständig wie möglich aus dem Netzwerk zu entfernen. In kurzen Arbeitsunterbrechungen können Sie den Stromsparmodus am Computer in den Stromoptionen des Betriebsystems permanent einschalten und an Ihre eigenen Anforderungen anpass.

Bildschirm, Festplatte oder der ganze Computer gehen dann auf Tastendruck oder nach einer bestimmten Zeit in den Standby- oder Ruhemodus, wenn am Computer nichts geschieht. In der Küchenzeile kann auch Strom eingespart werden. Elektrokocher sind Elektrokochern oft in puncto Energieeinsparung weit voraus. Sie sollten aber nur so lange durchlaufen, wie sie wirklich gefüllt sind - am besten im Energieeinsparungsprogramm.

Viele Menschen wissen, dass warmes Essen nicht sofort in den Kühlraum gestellt werden sollte und dass es sinnvoll ist, den Kühlraum von Hitzequellen wie Herden oder Heizkörpern fernzuhalten. Was weniger bekannt ist, ist, dass eine Raumtemperatur von sieben und eine Raumtemperatur von 18°C ausreichen. Im Sommer sollten die Büros zwischen 20 und 22 Grad sein.

Um zu verhindern, dass so viel Hitze aus den Büroräumen austritt, sollten die Tore verschlossen sein, da in Zimmern wie Küchenzeilen und Gängen in der Regel ein paar Grade weniger ausreichend sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema