Energieversorger München

München Energieversorger

Die SWM ist nach eigenen Angaben das größte europäische Stadtwerk und einer der größten Energieversorger in Deutschland. Der Kunde ist ein namhafter nationaler Energieversorger. So können auch Laien die Energieeffizienz eines Gebäudes beurteilen. Jetzt ist es für Energieversorger wichtig, schnell die richtigen Entscheidungen für anstehende Bauvorhaben und Niederlassungen in den wichtigsten europäischen Metropolen wie München, London, Brüssel und Amsterdam zu treffen.

Jobs bei Energieversorgern in München

Für Sie haben wir 26 geeignete Stellen gefunden: Wo sollen wir Ihnen geeignete Stellenangebote zukommen lassen? In diesem Fall müssen Sie Ihren Job-Agenten einrichten. Du erhältst eine E-Mail mit der Bescheinigung, dass dein Jobagent an . Um die passenden Aufträge per E-Mail zu bekommen, müssen Sie Ihren Job-Agenten einrichten. Dein Jobagent ist jetzt aktiv!

Von nun an bekommen Sie geeignete Stellenangebote per e-Mail an .

Netzteil

Das Unternehmen repräsentiert als örtlicher Energieversorger die Belange der lokalen Gemeinschaften und ihrer Mitbürger. Am 13.3.2008 wurde die AFK-Geothermie mit Sitz in Berlin eröffnet. Anteilseigner der GbR sind die drei Kommunen. Es geht um die gemeinschaftliche Erzeugung und Verbreitung von Nutzen. Dabei stehen die Energievorräte nachhaltig zur Verfügung. Erste Wohnungen werden seit Anfang 2009 mit Heizwärme beliefert.

Organisator-Homepage

Sind Sie einer der Münchener Bürger, die mit dem Gestrüpp des Ökostromangebots nicht mehr vertraut sind? Fast alle Energieversorger haben heute die Möglichkeit, Ökostrom anzubieten. Doch was verbirgt sich hinter den diversen Offerten? Welche Energieversorger treibt die Energierevolution wirklich voran? Mit dieser Diskussionsrunde rücken wir das Thema ins rechte Licht und haben vier Münchener Energieversorger eingeladen, zu erklären, wie viel Grünstrom in ihrem Solarstrom vorkommt.

Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden SWM

Hausbesitzer von Mehrfamilienhäusern müssen dem Erwerber oder Pächter bei jedem Kauf oder Wechsel des Mieters den Energiepass vorlegen. In diesem Fall wird der Energiepass nicht mehr benötigt. Der Energiepass sollte den ermittelten Brennwert des betreffenden Bauwerks dokumentieren und gleichmäßig bewerten. So können auch Laie die Energie-Effizienz eines Hauses beurteilen. Mit diesem Energiepass stellt die SWM als städtischer Energieversorger für München aus.

Die Selbstverständlichkeit bei Kühlgeräten und Geschirrspülern wird in Zukunft auch für das Gebäudemanagement gelten: Ihre Energie-Effizienz wird nach einem gemeinsamen System beurteilt und eingestuft. Mit der bundesweiten flächendeckenden Umstellung des Energiepasses nach der Energiesparverordnung 2007 (EnEV 2007) wird eine Grundlage für den Vergleich von Energieverbrauch und -kosten geschaffen. Hiervon können sowohl Inhaber, Erwerber und Pächter bei der Immobilienvermarktung als auch bei Kauf- und Vermietungsentscheidungen gleichermassen mitwirken.

Bei dem Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz handelt es sich um ein vielseitiges Papier mit energetischen Angaben über das ganze Jahr. Sehr wichtig ist die Einteilung des Bauwerks in eine farbige Gliederung - so kann jeder, ob Experte oder Laien, auf einen Blick sehen, wie gut der energiegeladene Gebäudezustand ist. Wozu (!) ein Energiepass? Im Gegensatz zu vielen Hausgeräten und Fahrzeugen ist der Stromverbrauch von Wohngebäuden für ihre Benutzer jedoch in der Regel eine ungewisse Größenordnung.

Mit dem Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz soll diese Lücke geschlossen werden. Ab wann muss ein Gebäudeenergieausweis erstellt werden? Wann immer diese Liegenschaft zum ersten Mal gebaut, substanziell ausgebaut oder erneuert, frisch gemietet oder veräußert wird, muss ein Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz vorhanden sein. Das betrifft Wohn-, Geschäfts- und Verwaltungsgebäude. Somit bekommt der zukünftige Mieter eine Schätzung, wie hoch der Energieverbrauch sein wird, bevor er in die neue Ferienwohnung oder das neue Wohnhaus einzieht.

Für den Besitzer der Liegenschaft gilt die Ausweispflicht. Im Falle von neuen Gebäuden wird der Energiepass im Zuge der Baubewilligung ausgestell. Ab wann ist der Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz obligatorisch? Seit 2002 sind für neue Gebäude entsprechende Ausweise erforderlich. Besitzer von vor 1965 errichteten Wohnblocks müssen ab dem I. Juni 2008 bei der Vermietung oder dem Kauf eines neuen Gebäudes einen Energieschein vorweisen können.

Für jüngere Wohngebäude (gebaut nach 1965) gilt der Stichtag für den Baubeginn der neuen Anlage der Stichtag für den Baubeginn ist der erste. Für Nichtwohngebäude (öffentliche Gebäude) muss der Energieeffizienzausweis seit dem Stichtag des Baujahres liegt. Für Nichtwohngebäude ab einer Größe von 1000 m muss der Energiepass auch in der Öffentlichkeit sichtbar sein. Achtung: Vom Eigentümer genutztes Einfamilienhaus, das in naher Zukunft nicht mehr veräußert werden soll, benötigt keinen Ausweis.

Mehr zum Thema