Engie Hamburg

Ingenieur Hamburg

Dr. Frank Weiskopf, Projektleiter Energiemanagement, ENGIE Deutschland. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Marine & Offshore" von ENGIE Axima. Enge stellt nun einen Projektleiter (m/w) Kältetechnik in Hamburg, Deutschland ein. Das Kellertheater Hamburg e.

V. >>. E-Mail RSS, Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH.

DEUTSCHLAND in Hamburg - Geschäftszeiten & Adressen

Die ENGIE Deutschland ist einer der weltweit größten Anbieter von Gebäudetechnik, Anlagen- und Verfahrenstechnik, Facility Management, Energy Management, Energy Procurement, Energy Trading und Industrial Coolederation. Wir kombinieren technisches, energetisches und Dienstleistungs-Know-how zu einem umfassenden Leistungsportfolio, das selbst anspruchsvollste Aufgabenstellungen abdeckt. In unserem Leistungsangebot finden Sie alle Dienstleistungen, die für eine zukunftsfähige Energieversorgung von Bedeutung sind: von der Ressourcen schonenden Energiegewinnung über die Technologie zur Planung, zum Bau und Betrieb von Gebäuden und Energiesystemen bis hin zur Strombeschaffung und Verbrauchsoptimierung.

Wir sind mit rund 3.000 Beschäftigten an nahezu 30 Orten in ganz Deutschland immer in der Nähe unserer Auftraggeber aus Wirtschaft, Kommune und Privathaushalt. Möchten Sie Datensätze bearbeiten oder entfernen, klicken Sie unter der Rubrik und der Einstufung auf Datensätze bearbeiten. Wichtig: Die meisten der in unseren Gelben Seiten angegebenen Informationen erhalten wir von den nachfolgend aufgeführten Datenanbietern.

Auf dieser Seite finden Sie Lösungen für die am meisten gestellten Aufgaben und unser Kommunikationsformular. Finden Sie auf Ihrem Handy eine Immobilie, eine Werkstatt, Ärzte, ein Restaurant und mehr. Sie finden in und um Hamburg Gaststätten, Mediziner, Handwerker und vieles mehr.

Die Französin Engie Axima tritt mit der insolventen Reed Smith Frau Naske Käser die Nachfolge an " JUVE

Fast zehn Jahre nach der Zahlungsunfähigkeit von Nooske Käser hat die zuletzt verbleibende Division des hamburgischen Anlagenbauers nun einen neuen Besitzer. Käufer des Geschäftsbereichs Klima- und Brandschutztechnik ist die Französin Engie Axima, eine Tochtergesellschaft des Energieversorgers Engie. Damit verfügt der Franzose neben der Deutschlandzentrale in Hamburg nun auch über Niederlassungen in Indien, Australien, Malaysia und der Türkei.

Zudem weitet Engie Axima ihre bisher auf die Seefahrt sowie die Öl- und Gassektorientierung beschränkten Geschäftsaktivitäten auf den Offshore-Windkraftbereich aus. Die Reederei Neske Käser, die Klima- und Kälteanlagen entwickelte, wurde 2007 vom ehemaligen Eigentümer ThyssenKrupp an den neuseeländischen Geldinvestor Titan Hunter veräußert. Das in Hamburg ansässige Traditionsunternehmen kam im Laufe der weltweiten Krise in Schwierigkeiten.

2008 beantragte sie den Konkurs. Neustrukturierung von Neske Käeser und nach Möglichkeit Verkauf an einen strategisch wichtigen Bieter. Bereits in den letzten Jahren hat das Unternehmen Abnehmer für andere Geschäftsbereiche mitgebracht. Der zuletzt verbliebene Geschäftsbereich hat mit Klima- und Feuerschutztechnik nun neue Besitzer mitgebracht. Engie Axima mit Sitz im Westen von Paris beschäftigt rund 7.500 Menschen.

Die Engie-Gruppe als Ganzes erwirtschaftete mehr als 66 Mrd. E. (Vorjahr: 66 Mrd. E.). Background: Für Reed Smith war dies das erste Auftrag für Engie Axima. Der ursprüngliche Ansprechpartner zum Münchener Standort wurde von der arbeitsrechtlichen Partnerin Betty Graumlich aus dem Reed Smith-Büro in Richmond und dem Prozesspartner Daniel Kadar aus Paris hergestellt, der kurz vorher Engie-General Counsel DeBouville getroffen hatte.

Dies war ein kleiner Vorteil für das Büro von Dr. R. Reed Smith, das sich jedoch in einem Standplatz für das Mandantenmandat behaupten musste. Weil die Übernahme mehrere Tochterfirmen von Nooske Käser auf der ganzen Welt betraf, hat das dt. Gespann unter der Leitung von Conrad mit Kolleginnen und Kollegen aus vielen Nationen zusammengearbeitet. Der geschäftsführende Gesellschafter im Mittleren Osten, Gordon, zum Beispiel, hat die Zusammenarbeit der Australier aus einem internen Best Friends-Netzwerk koordiniert, die die Due Diligence der Australier Tochtergesellschaft Nooske Käser übernommen haben.

Zusätzlich beteiligten sich Reed Smith Anwälte aus Singapur und andere Fachleute des Besten Freunde Netzwerks in der Türkei, Neuseeland und Indien an der Dealstruktur. Zu der auf Seefahrt ausgerichteten Anwaltskanzlei Lebuhn & Puchta in Hamburg besteht eine langfristige Beziehung. Die L&P-Partner Gittschen und Goliz sind in diesem Zusammenhang vor allem aufgrund ihrer Erfahrungen bei Umstrukturierungen und Zahlungsunfähigkeiten in der Schifffahrtsindustrie in das Mandantenmandat gekommen.

Mehr zum Thema