England Strom

Englische Elektrizität

Deutschland - Großbritannien (UK) - England - London - London - London Travel Forum. Der Betrag erhöht sich noch weiter, wenn Sie Dinge wie Strom- und Energiekosten in die Miete einbezogen haben. Elektrizität: Europas größte Batterie wird in England gelagert. Die Reiseleitung bietet wichtige Informationen über Sprachaufenthalte in England. Erleuchtende Fakten, um in England Englisch zu lernen.

Reise-Stecker für England (UK), Irland, Malta, Zypern, Malaysia, Singapur und Hongkong

In England, Irland, Malta und Zypern ist die Versorgungsspannung 230 V, wie in den meisten anderen europÃ?ischen LÃ?ndern. Im einen oder anderen Badezimmer gibt es auch Buchsen im deutschsprachigen Raum (Typ C). Dieselben Stopfen können in den früheren englischen Kolonien Malaysia, Singapur und Hongkong eingesetzt werden. Ein besonderes Merkmal sind hier die oft vorhandenen Ein- und Aus-Schalter für die Stromversorgung.

Diese Angebote sind ausgesuchte Artikel, die ausgezeichnete Kundenrezensionen erhielten und für britische Stecker arbeiten.

Netzteil für Englischbuchsen

In England unterscheidet sich die Steckdose grundlegend von der in Deutschland. Inwiefern Sie in England noch Strom bekommen können und wie Sie bei Bedarf einen deutschsprachigen Steckdosenanschluss verwenden können, können Sie hier lesen. In einigen Ländern werden andere Sockel verwendet als wir es bisher sind. Oft sind es Staaten, die auch sonst hartnäckige Standards verteidigen - wie das "Zoll-statt-Zentimeter-Land" USA oder das "Linksfahrer-Insel" England.

In England unterscheiden sich die Buchsen - und damit auch die Steckverbinder - deutlich von unseren Standards. Dabei hat der Stopfen drei Pins, die nicht rund, sondern rechtwinklig und eben sind. Somit sitzen nur noch Flachsteckerstifte in der Buchse und müssen noch speziell arrangiert werden. Wenn Sie also nach England reisen, besorgen Sie sich zuerst Reisekupplungen für Englischsteckdosen.

Sockel sind in England Flachplatten mit drei Durchbrüchen. An der Oberseite gibt es eine senkrechte, grössere Aussparung für den Schutzschalter (die Erdung) und darunter zwei waagerechte Aussparungen für die Stromleitungen. Der Standard für englische Buchsen verlangt, dass jeder Steckverbinder drei Pole hat. Dies wird auch dadurch verstärkt, dass der etwas länger wirkende Schutzkontakt des Erdungssteckers zunächst einen Sicherungshebel nach unten drücken muss, bevor die beiden anderen sind.

Im folgenden Abschnitt wird beschrieben, wie Sie im Extremfall eine britische Netzsteckdose mit einem deutschsprachigen Steckverbinder verwenden können. Auf jeden Falle sind aber Adapter, mit denen Sie deutschsprachige Steckverbinder an britischen Buchsen verwenden können, viel zuverlässiger. Beim Aufladen Ihres Mobiltelefons über eine Steckdose möchten Sie wahrscheinlich andere Vorrichtungen verwenden können.

Natürlich können Sie auch einen passenden Netzadapter erwerben und ihn mit einer deutschen Steckdosenleiste verbinden. Wie bereits oben beschrieben, verfügt die englischsprachige Buchse über eine Schmelzsicherung, um zu vermeiden, dass etwas in die stromdurchflossenen Bohrungen gesteckt wird, solange kein Erdungsdraht verlegt wird. Der Abstand dieser Bohrungen entspricht jedoch den Steckerkontakten in Deutschland.

Es handelt sich um einen kleinen Griff in der unteren Bohrung, der beim Einsetzen eines britischen Stöpsels gedrückt wird. Nehmen Sie also jetzt einen Kunststoff-Kugelschreiber und drücken Sie den Oberhebel nach unten (oben strömt ohnehin kein Strom und der Kunststoff isoliert), dann können Sie den dt. Stopfen mit starkem Luftdruck in die nt.

In vielen englischsprachigen Buchsen gibt es Switches, mit denen man sie ein- und ausschalten kann. Schalten Sie es aus, bevor Sie die Stopfen einsetzen und entfernen Sie sie. Bei der Verwendung von Steckerkontakten, bei denen ein Teil aus Kunststoff und nur die Enden aus Blech besteht, ist beim Ziehen des Stempels besondere Vorsicht geboten, da der Stopfen recht kräftig eingedrückt wird.

Achten Sie darauf, dass Sie diese Tipps nicht aus Versehen abreißen und im Stopfen belassen. Fummeln Sie nicht an der Buchse herum, um die Überreste zu beseitigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema