Entega Nachtstrom

Energie Nachtstrom

ENTEGA Privatkunden GmbH & Co.KG ist eine Vertriebsgesellschaft der HEAG Südhessische Energie AG (HSE). Die ENTEGA Ökostrom und ENTEGA Ökostrom online. entega bester Stromversorger Österreichs Liste Strompreis stromhandelsvo Ofen jetzt auch wiederauferstandene Tür Maße Erde hinunter Judas. In naher Zukunft wird der HSV auf den Ökostrom von ENTEGA setzen.

Erlebnisse, Bewertungen und Prüfberichte über den Gasversorger ENTEGA Energie GmbH. entega.

Stromversorger können den Heizstrom nach Stunden abschalten.

Für seine Darmstädter Heizstromabnehmer kann der Stromversorger Entega den Betrieb vorübergehend abschalten - auch bei eiskalter Witterung. Dies ist zwar vertragsgemäß vereinbart, aber viele werden es kaum erwarten. Glücklicherweise sind die Abschaltzeiten begrenzt; laut Entega bemerken die meisten Anwender die Fehler gar nicht. Darmsadt (rot) - "Wir haben nur einen kleinen Mangel, weil die Menschen jetzt nach Hause kommen und jeder seine Wärme aufdreht", sagte ein Entega-Mitarbeiter einem Auftraggeber nach Angaben der FA.

Die Entega-Sprecher Michael Leukam erläuterte der Franfurter Rundgang, dass die Anwohner in der Regel nicht einmal merken, wann der Stromausfall eintritt. Lange Zeit dauert es, bis eine Stilllegung spürbar wird, und die Störung darf je nach Tarifen nicht mehr als zwei oder drei oder sechs Std. innerhalb von 24 Std. andauern.

Zur Vermeidung von Stromausfällen wird der Stromverbrauch für Heizungsanlagen in Stoßzeiten reduziert. Dies sei im Vertrag geregelt und den Stromverbrauchern bekannt, sagt Leukam.

Die Entega muss den Heizungsstromkunden fünf Mio. EUR erstatten.

Bei den 46 Mio. Haushalten kaufen nur 4,3 Prozentpunkte auch Heizstrom, der jedoch 12,2 Prozentpunkte des Gesamtstromverbrauchs der Haushalte ausmacht. Die aktuell verkaufte Entega muss ihren Heizungsstromkunden rund fünf Mio. EUR zurückzahlen einbringen. Etwa 23.000 Heizungsstromkunden können nun mit einem Rückzahlung von im Durchschnitt 215 EUR zuzüglich Zins und Umsatzsteuer rechnen.

Entega ist eine gemeinsame Gesellschaft der TEAG Südhessissche Energy AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz, die seit elf Jahren (001015) für den Strom- und Gashandel der beiden Gesellschaften Mutterhäuser verantwortlich ist. Damit hat das Kartellamt das allerletzte von 18 Missbrauchsverfahren, das es im Spätsommer 2009 gegen Heizstromanbieter (090913) eingeführt hat, gesperrt.

Nahezu alle diese Prozesse wurden bereits im Sept. 2010 abgeschlossen, wodurch sich die beteiligten Betriebe und weitere Wärmelieferanten zu "umfassenden marktoffenen Maßnahmen" verpflichten. Dazu hatten sich 13 Betriebe zu Rückzahlung von zusammen 27,2 Mio. EUR bereiterklärt (100911) angemeldet. Nur Entega (hartnäckig) lehnte das Auskunftsersuchen des Bundeskartellamtes ab. Erst nachdem das OLG unter Düsseldorf am Stichtag, dem Tag der Entscheidung des Bundeskartellamtes vom 16. Mai 2010, zugunsten des Bundeskartellamtes entschieden hatte, hat sie die für das Rechtsstreitverfahren maßgeblichen Angaben unter für gemacht.

Nun will das Unter-nehmen auch gegen die Website Verfügung des Bundeskartellamtes vorgehen. Entega war im Unternehmensvergleich gar der teurere Wärmeerzeuger. Teilweise ist dies auf erhöhte Aufwendungen bei der laufenden Beschaffung durch die Gesamtheit fünf temperaturabhängigen Heizstromlastprofile zurückzuführen, die der zuständige Verteilernetzbetreiber (VNB) Rhein-Main-Neckar gibt, der ihrerseits zur HSE gehört.

Auf Grund dieser Lastgänge muss auch tagsüber in erheblichem Maße Strom in Form von Heizstromabnehmern zum Liefern bereitgestellt werden, was den Preis des aktuellen Kaufs erhöht. Doch auch dann waren die Entega-Preise noch zu hoch. Die Vorgehensweise des vom Kartellamt aufgrund von 29 GWB verschärften Karlsruhe (071104) angewandten Erlösvergleichs zeigt jedoch methodisch Mängel, da sie die Kostensituation des tatsächliche nicht ausstrahlt.

Linkliste zur Heinemann Südhessische Energy AG (HSE) bzw. "entega".

Auch interessant

Mehr zum Thema