Eon Energie Deutschland

Die Eon Energie Deutschland

Die regionale Nähe, klimafreundliche Produkte und innovative Energielösungen - das sind die Merkmale von E.ON Energie Deutschland. E. ON Energie Deutschland GmbH ist eines der führenden deutschen Energieunternehmen. Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter: https://dehoga.

eon.de. Bei E. ON Energie Deutschland Projektleiter (m/w/d). Address E.ON Energie Germany GmbH.

E. ON Energie Deutschland mbH

Der Serviceindex ist 0,45 (bester Service: 1,0, niedrigster Service: 0,0, Durchschnitt: 0,55). Am 11. Januar 2008 wurde die E. ON Energie Deutschland als E. ON Bayern gegründet. Die E. ON Energie Deutschland wurde am 11. Januar 2008 zunächst als E. ON Bayern gegründet Beteiligungs mit Sitz im Register des Amtsgerichts Regensburg (HR B 10791). Am 18. Juli 2008 wurde die Firma in E. ON Bayern Distribution in E. ON Bayern Distribution und am 12. September 2008 in Teile der E. ON Bayern AG in die Firma ausgegliedert.

Wir haben mit Bescheid vom 3. Januar 2014 den Firmensitz der Gesellschaf nach München verlagert und die Eintragungen in das Firmenbuch beim Landgericht München vornimmt. Gegenstand des E.ON-Konzerns ist: "Verkauf von Energie, vor allem von Elektrizität und Erdgas; Kauf und Verkauf von Elektrizität und Erdgas im eigenen und im eigenen sowie im Fremdeigentum und für eigene sowie für eigene und fremde Zwecke; Verwaltung der Verkaufseinheiten von zum E. ON-Konzern zugehörigen Gesellschaften und Bereitstellung und Beschaffung von Leistungen aller Art aus den vorstehend genannten Tätigkeitsfeldern, insb. die Bereitstellung umfassender Kundendienstleistungen für Elektrizitäts-, Erdgas- und andere Energiekunden".

Die E. ON Distribution Deutschland und die E. ON Hanse Distribution und die E. ON Avacon Distribution und die E. ON Weser Distribution und die E. ON Westfalen were merged with the Company by way of announcement on January 3, 2014. Die E. ON Mittel Vertriebs- und Stromversorgungs -Ahrensburg GesmbH wurden letztmals mit Mitteilung vom 2. April 2014 als übernehmende juristische Person auf die E. ON Mittel Vertriebs- und Stromversorgungs-Ahrensburg GesmbH Verschmelzung.

E. ON Energie Deutschland ist mit 1250 Mitarbeitern (Stand 2013, Quelle: Verivox) vertreten. E. ON Energie Deutschland wird von der E. ON Energie Deutschland mit ca. 6 Mio. Abnehmern beliefert (Stand 2013, Quelle: Verivox). Im Rahmen der Untersuchung "Energieversorger und Nachhaltigkeit" (10/2013) und der zweiten Ausgabe (01/2015) hat das Institute for Auditing (IWP) die langfristige Wirtschaftlichkeit von Geschäftsmodellen für ausgesuchte Energieversorger auf der Grundlage von Bilanzanalysekriterien untersucht.

Das IWP kommt für E. ON zu den nachfolgenden Schlussfolgerungen: Anteilseigner sind die EBY Port 1 und die E.ON Energie Deutschland Holdings AG (Amtsgericht München, HR B 149995) mit 37.454.000 Aktien (= 446%), siehe Gesellschafterliste vom 20. April 2014.

Alleiniger Anteilseigner der EBY Port 1 der EBY Port 1 GesmbH mit einem Gesellschaftskapital von EUR 36.000 ist die E. ON BeteiligungsgesmbH ( "E.ON Beteiligungs GmbH", HR B 33888), vgl. Gesellschafterliste vom 29.06.2015. vgl. Gesellschafterliste vom 16.04.2015. * = aktuell: "Kommunale Gesellschaft für Beteiligungsbesitz an der Ferngas Salzburg GesmbH".

Alleingesellschafter der E.ON Beteiligungs AG mit einem Grundkapital von 130.008.000 EUR ist die E. ON SE (Amtsgericht Düsseldorf, HR B 69043), vgl. Gesellschafterliste vom 30. Oktober 2015 Aufsichtsratsmitglieder der E. ON Beteiligungs AG sind Dr. Ingo Lunge (Vorsitzender), Marten Bunnemann, Sylvia Kreitmeyer, Lars Lagerkvist, Mirko Strube und Dietmar Schäferhoff (stellvertretender Vorsitzender), vgl.

Auflistung der Mitglieder des Aufsichtsrats vom 10. August 2015. Die Firma erzielte im Jahr 2015 bei einem Jahresumsatz von 9.603.227.000 EUR (Vorjahr: 0.0 EUR, ? %) einen Überschuss von 0 EUR (Vorjahr: 17.382.343.000 EUR, ? -44,75%) und ein ordentliches Betriebsergebnis von 270.658.000 EUR (Vorjahr: 155.176.000 EUR, ? +74,42%).

Aus dem mit der E. ON Energie Deutschland Holdingsgesellschaft abgeschlossenen Ergebnisabführungsvertrag (siehe HR-Mitteilung vom 25. September 2015) wurde ein Ergebnis von 201.070 Tsd. EUR (Vorjahr: 93.709 Tsd. EUR; ? +114,57%) entnommen. Der Stromabsatz entfiel mit einem Bruttoumsatzanteil von 7.269.383.000,00 EUR (Vorjahr: 8.953.196.000,00 EUR, ? -18,81%), der Gasabsatz mit einem Bruttoumsatzanteil von 3.068.769.000,00 EUR (Vorjahr: 9.152.042.000,00 EUR, ? -66,47%).

Bonität: Sonderklauseln: Zur Herstellung des Gleichgewichts der Vertragsstruktur oder zur Schließung von Vertragslücken ist E. ON zur Änderung der Auftragsbedingungen befugt, wenn a) diese durch eine Rechtsänderung ungültig werden oder b) diese durch Gerichtsentscheidungen ungültig waren oder zu werden drohen oder c ) eine Änderung der Rechts- oder Ist-Situation auftritt.

Auswertung der Vertragskonditionen durch Checks24 Electricity Provider Study 2014: 60 von 80 erreichbaren Werten und damit eine " gute " Beurteilung. E. ON Energie Deutschland im Dialog vom Bundes der Energieversorger e. V. Check24: Der Dienst von E. ON Deutschland (Tarif: E. ON DirektStrom) wurde in der "Energy Supplier Study 2015" von Che24 mit 57 von 80 Zählern bewertet und erhält eine "gute" Punktzahl.

E. ON hat in der "Electricity Provider Study 2014" 52 von 80 Servicepunkten und eine "zufriedenstellende" (2013: auch "zufriedenstellende") erreicht. Sowohl in der Umfrage 2015 als auch in der Umfrage 2014 bewertete Checker24 die Kundenfreundlichkeit von E. ON als Ergebnis ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Dienstleistungen mit "gut" (28. von 45) (2013: "befriedigend").

Überprüfung24: Der Dienst von E. ON Deutschland (Tarif: E. ON DirektGas) wurde in der "Energy Supplier Study 2015" von der Firma Che24 mit 64 von 80 Pünktchen und einer "guten" Bewertung bewertet. E. ON hat in der "Gaslieferantenstudie 2014" 46 von 80 erreichbaren Servicepunkten und eine "zufriedenstellende" (2013: auch "zufriedenstellend") erreicht. E. ONs Gesamtresultat für die Konsumentenfreundlichkeit im Gassektor (bestehend aus Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Service) lag in der Untersuchung 2015 auf Rang 8 von 40 und "gut".

Im Jahr 2014 wurde die Konsumentenfreundlichkeit der Gasbeschaffung mit "zufriedenstellend" eingestuft (2013: auch "zufriedenstellend"). Mit 56 Prozent (Studie "Electricity Provider 02/2017"), 80 Prozent (Studie "Electricity Provider 02/2016"), 54 Prozent (Studie "Electricity Provider 02/2015") und 32 Prozent von 100 Prozent (Studie "Electricity Provider 01/2014") hat die DGK die Leistung, die E. ON ihren Stromabsatzkunden erbringt, bewerte.

Die Dienstleistung für den Gasverbraucher wurde von DtGV 49 Prozent (Studie "Gasanbieter 05/2016"), 57 Prozent (Studie "Gasanbieter 03/2015") und 46 Prozent (Studie "Gasanbieter 10/2013") von höchstens 100 Prozent übernommen. Deutsches Hochschulinstitut für Servicequalität: E. ON Energie Deutschland belegte in der "Studie der Stromanbieter 2017" den 28. von 31 Punkten und bekam nur die Bewertung "ausreichend".

Im Jahr 2017 belegte E. ON bei der Gesamtwertung von Leistungen und Bedingungen den 25. von 28 (2016: 25. von 30; 2015: 26. von 28). Deutsches Hochschulinstitut für Servicequalität: In der Untersuchung "Gasversorger 2016" belegte E. ON Energie Deutschland den 24. von 37 für Dienstleistung und "zufriedenstellend" (2015: 35. von 36, 2014: 32. von 33; in beiden Jahren "ausreichend" bewertet).

Im Jahr 2016 belegte E. ON Energie Deutschland bei der Gesamtwertung von Leistungen und Bedingungen den 29. von 33 (2015: 27 von 30 Rändern; 2014: 22. von 25 Rändern) und ist damit einer der Schlusslichter. Im Gesamtranking der ServiceValue-Analyse "ServiceAtlas Energy Utilities 2015" belegte E. ON den Vorrang. Bei der letztjährigen Untersuchung "ServiceAtlas Energy Utilities 2014" belegte E. ON in der Gesamtwertung den dritten von 30 befragten Lieferanten.

Im Gassektor wurde auch der Energielieferant mit der Bewertung "gut" (2,0) bewertet. Hotline-Verfügbarkeit werktags: 5 x 12 h; Kennzeichnung des gesamten Strommixes der E. ON AG: Der Anteil des fossilen Stroms (29,5 %+ 4,8 %+ 1,5 %= 35,8 %) kommt aus Anlagen, die im Durchschnitt 896 gr CO 2 pro Stromkraftwerk erzeugen.

Mehr zum Thema