Eon Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien von Eon

Sektor: Energiewirtschaft; Standorte national: München; Regensburg; Hamburg; Berlin;

Essen; Hannover. Das Geschäft des internationalen Energiekonzerns E.ON konzentriert sich auf Energienetze, kundenspezifische Lösungen und erneuerbare Energien. E. ON als Deutschlands führender Energieversorger entwickelt anspruchsvolle Lösungen für die dezentrale Nutzung erneuerbarer Energien. Im Bereich der erneuerbaren Energien schaffen wir einen führenden Player. E. ON ist ein internationales privates Energieunternehmen.

Eon und RWE: Erneuerbare Energien auf dem Prüfstand

Der Konzern wollte neue Maßstäbe in der Energiebranche setzen. Die Unternehmensleitung hat ihren Widerwillen gegen die Übernahme durch den Energiekonzern Eon und die geplanten Folgen der Zerstörung beendet. Inogy war der Bestreben, aus der großen Mutter RWE die neue, richtungsweisende herauszupräparieren zu machen, um mit ökologischen Flüssen, intelligente Energieservices für Haushalten und dem Betrieb von Elektrizitätsnetzen ein reines und profitables Energiewendeunternehmen zu schaffen.

Die Geschäft mit der Stromerzeugung aus regenerativen Energien wird an RWE zurückgegeben geschickt. Wofür steht für der Energiewendepunkt? Das Bremsmanöver mit dem Wechsel des Versorgungsnetzes für Fluss und Wärme werden sich verstärken. Eine Ansicht zurück ist sich lohnenswert: Im Jahr 2000 wurde unter Grünen in der redgrünen Bundesverwaltung mit dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) ein Förderkonzept für Wind-, Solar- und Biowärme durchsetzt, das im Jahr 2000 zum Modell www. com viele verschiedene ww. de.

Aber die Führungskräfte von Eon, wie auch die von RWE, haben die Leistung der regenerativen Energien ignoriert. In den letzten 18 Jahren wurde immer klarer, dass sie die globale Energielieferantin der Zeit sind. Zahlreiche neue Akteurinnen und Akteurinnen haben inzwischen die Energiewirtschaft bevölkert. Auf dem Gebiet der regenerativen Energien sind mehrere tausend Arbeitsplätze hervorgegangen. Unter längst sind Windenergie und Sonnenenergie günstiger als unter Elektrizität, das aus Steinkohle, Gas und Kernenergie hergestellt wird.

Das Prinzip der Mikronetze und des Stromhandels zwischen den Nachbarstaaten passt gut zur Dezentralisierung der regenerativen Energien: Wer eine Solarstromanlage auf dem Hausdach hat, kann dank Blockkettensoftware Solarstrom direkt neben zuverlässig verkauf. Die Dummheit bei dieser nächsten Energie-Revolution ist aus Eonsicht nur, dass sie große Netzbetreiber zu einem großen Teil überflüssig machen kann.

Umso aufregender wird es sein, wie der neue Generationschampion RWE verhält, der unter demnächst ein großes Spektrum an konventionellen und regenerativen Kraftwerken steuern wird. Unter für kann RWE seine Braunkohle- und Tagebaue anbieten. Im neuen RWE-Konzern spielt das Erneuerbare-Energien-Portfolio dürfte dagegen nur die zweite Klasse.

Er hat die im Kooperationsvertrag beschlossene Sonderausschreibung für zusätzliche Wind- und Solarkraftwerke auf Eis gelegt. Hierfür wurde ein neuer Vertrag abgeschlossen. Die Ministerin übersieht jedoch, dass durch eine solche Bremsung mit den Energiewendepotenzialen für Tausenden von neuen, zukunftssicheren Arbeitsplätzen bei den Regenerativen nicht zum Einsatz kommen.

Mehr zum Thema