Erdgaspreise Vergleichen

Gaspreisvergleiche

Ist es möglich, die Preise verschiedener Gasversorger zu vergleichen? ("Säulendiagramm aus dem Vergleich der Jahresmittelwerte in Euro pro MWh"). Was Sie bei einem Vergleich von Erdgaslieferanten für die Industrie beachten sollten, um einen günstigen Gaspreis für Ihr Unternehmen zu erzielen. Das Erdgas ist komfortabel, effizient, komfortabel, immer verfügbar, wenn es gebraucht wird, und besonders umweltfreundlich. Der Preisvergleich ist der beste Weg, um Geld zu sparen.

Die Erdgaspreise für Verbraucher: mit oder ohne Grundpreis.

Die Preise für den Erdgasverbraucher richten sich nach dem Lieferanten und dem ausgewählten Tarifen, wobei zwischen Tarifen mit und ohne Grundtarif unterschieden wird. Im Falle eines Tarifs mit einer integrierten Grundvergütung besteht der Gaspreis aus der mont. Grundvergütung und dem Arbeitsaufwand für die eingesetzten KW-Stunden (kWh). In der Jahresabrechnung wird die Monatsgrundgebühr mit 12 und der verbrauchte MWh mit dem Arbeitsaufwand pro MWh vervielfacht, die Erträge addieren sich und führen dazu, dass der Gaspreis für die ganze Kaufzeit zu zahlen ist.

Im Falle eines Gastarifs ohne Grundtarif wird nur die verbrauchte Energie mit dem Arbeitsaufwand pro Energieeinheit multipliziert, um den vom Endverbraucher zu bezahlenden Preis zu berechnen. Mit anderen Worten, in den wärmeren Wintermonaten sind die Einsparungen durch den Preis von Erdgas noch spürbarer. Der Gaspreis wird aus Lieferantensicht wie folgt berechnet: Rund 43 Prozentpunkte des Gaspreises entfallen auf den Zukauf.

Für den Verkehr und die Verbreitung des Erdgas über das Übertragungs- und Verteilungsnetz bis zum Endverbraucher muss der Gaslieferant den Netzbetreibern Geld auszahlen. Sie wird von der BNetzA und der Landesaufsichtsbehörde kontrolliert und verordn. Erd-, Mehrwert-, Konzessions- und Produktionsabgaben machen rund 24 Prozentpunkte des Erdgastarifs aus.

Größter Punkt ist hier die Umsatzsteuer mit 19 vH. Wie können die Konsumenten gegen einen zu hoch angesetzten Gaspreis vorgehen? Grundsätzlich haben Konsumenten, die einen höheren Gaspreis bezahlen, zwei Möglichkeiten: Das ist ein guter erster Ansatz, aber er löst nicht das wichtigste Problem, nämlich das hohe Preisniveau für Gas.

Andererseits kann man durch den Austausch des Erdgasversorgers buchstäblich "an die Wurzeln des Problems gehen", wenn der Kostenrahmen zu hoch ist. Tatsächlich gibt es in jeder Gegend mehrere Lieferanten, bei denen die Konsumenten ihr Gas zu verschiedenen Konditionen kaufen können. An dieser Stelle ist es sinnvoll, einen Vergleich der Erdgaslieferanten für den eigenen Postleitzahlenbereich vorzunehmen, der im Netz kostenfrei verfügbar ist.

Mehr zum Thema