Erfahrungen mit Yello Strom

Praktische Erfahrungen mit Yello-Strom

zu zahlen, weil Yello Strom sich weigerte, die Kosten zu übernehmen? In Kürze möchte ich meinen Stromanbieter wechseln, weil ich mit meinem derzeitigen unzufrieden bin. Hatte jemand Erfahrung mit "yello strom"? Hatte jemand Erfahrung damit, hat jemand Erfahrung damit? oder mit anderen Anbietern?

Hat jemand Yello Electric erlebt? Durch Kosteneinsparung

Mit diesen habe ich die Erfahrungen gemacht, dass sie den Strom und den Basispreis stark erhöhen, sobald die Preisstellung ausgelaufen ist, und billiger ist auch kein Yello-Strom, ich würde in Berlin bei Yello jetzt mehr bezahlen als jetzt bei Pattenfall, da sie meinen Basispreis vervielfacht haben und den Kilowattstrichpreis um 2 Rappen erhöht haben, ich bin gleich zu Pattenfall übergegangen, sie haben auch eine seltsame Preispolitik, 2 Straßen weiter mit einer anderen PLZ werden mir völlig andere Tarifaustellungen gezeigt.

Ich hatte nur die leiseste Ahnung, dass ich nicht wirklich etwas eingespart hatte, und als sie nicht laden konnten, wurde der Strom unverzüglich abgeschaltet. Das Versorgungsunternehmen wird Ihnen einen Schreiben schreiben, bevor es den Strom abschaltet.

Hatte jemand Erfahrung mit der Firma Jellostrom und Co.?

YELLO Strom steht offenbar kurz vor der Zahlungsunfähigkeit. Gello und best energy brachen bald? größter kostenloser Lieferant auf dem Elektrizitätsmarkt veröffentlichte eine Empfehlung für Konsumenten. Mehr als eine Million Stromverbraucher sind davon ebenfalls direkt erfasst. Eine Gefährdung der Energieversorgung der betroffenen Konsumenten ist in keiner Weise gegeben. Im Bedarfsfall wird der lokale Lieferant den Strom liefern. sind nicht berechtigt und nicht erlaubt.

Auch bei Yello gab es schlimme Zeiten: Ende Juli war bekannt geworden, dass die kölsche Zentrale von Yello mit 200 Beschäftigten aufgelöst wird und dass rund eine Mio. Menschen vom EnBW-Büro in Karlsruhe aus bedient werden sollen. Yello wurde 1999 gegründet und hatte bis Ende 2002 einen Bilanzverlust von 500 Mio. EUR. Das stark auf Kernkraft angewiesene Unternehmen EnBW war im vergangenen Jahr aufgrund von wärmebedingten Kraftwerksabstellungen auf kostspielige Stromeinfuhren aus.

Die Beibehaltung der gleichnamigen Produktmarke Yello, die nach einer Untersuchung der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) einen Wiedererkennungsgrad von 96,7 Prozentpunkten hat, ist abhängig von der Entwicklung des Unternehmens: Der EnBW-Chef Utz Claassen hat Yello eine Abgabefrist aufgesetzt, um bis 2005 in die schwarzen Zahlen aufzusteigen. Der Financial Times zufolge ist Yello bereits zu haben. Möglich ist auch, dass die EnBW ihren ganzen Strom unter dem Titel Yello anbietet, so das manager-magazin.

Die beste Energie des Berlins Energiekonzerns wird aufgelassen. Laut einem Besten Energiesprecher wird das Konzernunternehmen seinen Vertragsverpflichtungen gegenüber seinen 230.000 Verbrauchern nachkommen und daher die Kündigung des Vertrages mit einer Frist von acht Kalenderwochen bekannt geben. Sucht der Kunde keinen Ersatzstromlieferanten, wird er in den nächsten Lebensmonaten wieder in die Pflichtlieferung der regionalen Lieferanten zurückgreifen.

Bester Strom, bisher die Nr. 2 der neuen Stromversorger hinter Yello, ist zu 100 Prozentpunkten bei der Bewag und damit bei Vattenfall Europe.

Mehr zum Thema