Erfahrungsberichte Stromwechsel

Feldberichte über Leistungsänderungen

Du hast bei Avacon den Stromwechsel registriert, den ich nicht bestellt habe, DREI?????

Gibt es Erfahrungen, wie und ob eine Sammelklage möglich ist? Auch meine Mutter war nach mehreren Anrufen gezwungen, den Strom zu wechseln. Sofortiger Stromwechsel spart Geld! Jetzt ist es also soweit, die aktuelle Änderungseinsicht kehrt zurück.

Aktuelle Änderungsreihenfolge

Die Umstellung des Stromversorgers ist in der Praxis meist sehr simpel und umständlich. Zur Abwechslung müssen Sie im Voraus wissen, wie viel Strom sie verbrauchen. Bei Ihrem derzeitigen kWh-Verbrauch, den Sie auf Ihrer letzen Jahresrechnung vorfinden, können Sie leicht und rasch den billigsten Preis aussuchen. Wenn Sie Ihre Faktura nicht gefunden haben, können Sie von den nachfolgenden Mittelwerten ausgehen:

Bei der Suche nach dem billigsten Tarifen kommt ihnen ein Tarifkalkulator zu Gute. Tragen Sie dort Ihren Stromverbrauch und Ihre PLZ ein und er wird für Sie rasch und unkompliziert einen alternativen Stromversorger finden. Anhand der Tarifangaben können Sie mehr über den Tarife, den Kilowattstundenpreis und ggf. die hinzukommende Grund- oder Metergebühr nachlesen.

Vielmehr bieten einige Provider gar einen Wechseleinlös. Sobald der Stromversorger ermittelt wurde, fordert er die Vertragsdokumente bei ihm an. Am einfachsten ist es, den Leistungswechsel unmittelbar vor Ort vorzunehmen. Nach Abschluss des Prozesses können Sie die Tarifdaten und den Mietvertrag ausgedruckt oder Sie bekommen eine PDF-Datei zum Ausdrücken.

Sie können den Mietvertrag in aller Ruhe ausfüllen und per Brief an den neuen Stromversorger einsenden. Nachdem der Auftrag unterzeichnet und beim neuen Stromversorger eingereicht wurde, wird der Auftrag abgewickelt. Das bedeutet für Sie jetzt, auf das Feedback des neuen Anbieters zu warteten. Wenn Sie eine Mitteilungsfrist bei Ihrem bisherigen Provider haben, basiert die Änderung auf dieser Zeitspanne.

Der alte Auftrag darf nicht gekündigt werden, Ihr zukünftiger Energielieferant wird das für Sie tun.

VKI Aktion: Bester Bieter mit Fluss setzt Akzente

Mit dem Höchstbietenden Maxenergy hat der Verband für Verbraucherschutz (VKI) in diesem Jahr einen nicht unbestrittenen Anbieter: ausgewählt. Die Vereinigung für Verbraucherinformation (VKI) hat die besten Bieter für ihre Energie-Aktion präsentiert. In diesem Jahr kooperieren die Konsumentenschützer mit der aktuellen Firma Maxenergy - Tochtergesellschaft eines dt. Mineralölkonzerns - und dem Gasversorger Gutmann.

Kundinnen und Servicekunden, die mit dem VKI zu diesen Unternehmen wechselt, können im Durchschnitt zusammen 457 EUR im Jahr einsparen. In Österreich ist Maxenergy seit Januar 2014 tätig und gehört zur Bavarian Sailer Group. Für die diesjährige VKI-Energiekampagne, 44.000 Haushalten haben sich registriert. Mit der ersten VKI Energieaktion im Jahr 2014 wechselten 70.000 Haushalten ihren Versorger, im Jahr 2015 dann wieder 12.500. Aber auch die Wahl des Bestbietenden wird kritisiert: Nicht über ist der Bestbietende unter glücklich.

Die Kritik auch des Anti-Atom-Komitees in der freien Stadt übt: "Akzeptabel ist nur, wenn 100 prozentige der Ökosstrom-Zertifikate aus Österreich stammen, alles andere wäre wird nur eine einzige von Grünwaschen grey river an den derzeitigen globalen Börsen gehandelt", sagt Manfred Doppler vom Anti-Atom-Komitee. In diesem Zusammenhang erinnert E-Control daran, dass die Zeit für eine Änderung des Strom- und Gasangebots gerade ist, insbesondere günstig aufzeigt.

Das Einsparpotential beim Übergang vom Standardanbieter zum günstigsten Anbietern ist zur Zeit unabhängig der VKI Aktion das höchste seit der Marktöffnung. Durch den Umstieg auf günstigsten Stromanbieter sparen Sie bis zu 280 EUR pro Jahr inklusive Neukundenrabatte oder bis zu 240 EUR ohne Rabatte. Die Umstellung auf den günstigsten Gasversorger erspart einem durchschnittlichen Haushalt bis zu 470 EUR bzw. bis zu 210 EUR jährlich ohne neuen Kundenrabatt.

Mehr zum Thema