Erneuerbare Energien Prognose

Prognose für erneuerbare Energien

Die regionalisierten Ausbauprognosen für erneuerbare Energien verdeutlichen den Bedarf an einem starken Übertragungsnetz. Vorlesung von Prof. Dr.-Ing. BEE Forecast.

Die Energieprognosen liefern wichtige Informationen für politische Entscheidungen. Die Lösung für erneuerbare Energien liefert genaue Prognosen zur Stromerzeugung. Die Bedeutung der erneuerbaren Energien nimmt weltweit massiv zu, das Wachstum übersteigt alle Prognosen.

Vorhersagen für die Energieversorgung der Zukünftigen

Die Ausweitung der regenerativen Energien ist eines der Prinzipien der dt. EEG. Dies ist vor allem im Strombereich unverzichtbar, da mit erneuerbarem Elektrizität auch der klimafreundliche Bedarf an Wärme (Stromheizung, Wärmepumpe, Power-to-Gas) und Transport (Elektromobilität) gedeckt werden kann. Auch in der Stromproduktion ist der bisherige Aufbau regenerativer Energien am weitesten fortgeschritten; bis zur Jahresmitte 2015 deckte der Einsatz regenerativer Energien bereits knapp ein Viertel des Stromverbrauchs.

Für 2025 strebt die Regierung einen Marktanteil von 40-45 Prozentpunkten und 2035 von 55-60 Prozentpunkten an. Der Stromverbrauch soll bis zur Jahrhundertmitte zu 80 Prozentpunkten durch erneuerbare Energien abgedeckt werden. Es gibt jedoch eine große Anzahl verschiedener Expansionsszenarien, die zum Teil wesentlich ehrgeizigere Entscheidungen voraussagen oder für möglich erachten.

In vielen Veröffentlichungen wird auch das Ziel von 100% erneuerbaren Energien und damit die lückenlose Abdeckung des Energieverbrauchs auf der Grundlage von Solar- und Windenergie, Bioenergie, Wasser und Erdwärme für sinnvoll gehalten.

Potentiale & Vorhersagen - Fachagentur für Erneuerbare Energien

Die naturnahe Versorgung mit Wind- und Solarenergie, Wasser, Bioenergie und Geothermie übersteigt den aktuellen Energiebedarf um ein Mehrfaches. Dieses Naturpotenzial wird von dem technologisch möglichen und wirtschaftlichen Potential der regenerativen Energien unterschieden. Nach der Leitstudie des BMU (2011) könnten die regenerativen Energien in Deutschland bis 2020 41 Prozentpunkte der Elektrizitätsversorgung ausmachen.

Die IEA geht davon aus, dass bis 2030 mehr als ein Drittel des Energiebedarfs durch erneuerbare Energien abgedeckt werden kann. Untersuchungen von Greenpeace/EREC (2007) und dem Beirat der deutschen Regierung für Globalen Wandel belegen, dass erneuerbare Energien bis 2050 die halbe Weltenergieversorgung sichern können.

Prognose: Ausbau der regenerativen Energien bis 2020

Im Jahr 2020 soll der Prozentsatz der regenerativen Energien am Gesamtenergieverbrauch sogar 18 Prozentpunkte betr. Das ist das bindende Zielvorhaben der Europ. Deutschland kann nach einer derzeitigen Prognose des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE) dieser Pflicht nicht nachkommen. Aus heutiger Sicht ist nur ein Marktanteil von 16% möglich. Deshalb muss die kommende Regierung dafür Sorge tragen, dass beim Aufbau regenerativer Energien weitere Fortschritte gemacht werden und der Stromverbrauch nach Angaben des BEE-Managements weiter signifikant zurückgeht.

Denn nur so kann Deutschland seiner Verantwortung gegenüber der EU gerecht werden. Der Prognoseplan der BEE gibt einen knappen Einblick in den Stand der Entwicklung der regenerativen Energien in Deutschland und stellt sie im Vergleich zu anderen europÃ?ischen Staaten dar. Der Forecast sowie die entsprechenden Info-Grafiken können kostenfrei von der BEE-Website geladen werden:

Mehr zum Thema