Erneuerbare Energien Zukunft

Zukunft der erneuerbaren Energien

die Energieversorgung der Zukunft und damit wirtschaftlich sehr relevant. Regenerative Energien - Garanten für eine nachhaltige Energieversorgung. Erneuerbare Energien sind unsere Energiezukunft. Das Potenzial der erneuerbaren Energien ist im Gegensatz zu den fossilen Energien nahezu unerschöpflich. Die Zukunft ist sicher, zuverlässig und natürlich wirtschaftlich.

Die Zukunft liegt in den Händen der regenerativen Energien

Vor mehr als 100 geladenen Besuchern wurde die Fachmesse für erneuerbare Energien nicht nur am kommenden Wochenende bei bestem Spätwetter im Kulturkreis eingeweiht, sondern auch am kommenden Wochenende, am kommenden Wochenende, am kommenden Wochenende. Die zahlreichen Repräsentanten aus Wirtschaft, Behörden, Nachbargemeinden, Energieversorgern, Fachinstitutionen und Fachunternehmen sowie Privatpersonen folgten mit grossem Interresse den detaillierten Informationsvorträgen der hochgeschätzten Fachleute, die aus ganz Deutschland anreisten.

Die Thematik, die heute aufgrund der steigenden Energiepreise und der zunehmenden Umweltverschmutzung in aller Munde ist: Möglichkeiten und Vorteile von Energieeinsparung und erneuerbarer Energien. Er schätzte in seiner Laudatio den Energiebereich als "kostbare" Ware. "â??Erneuerbare Energien werden fÃ?r die Stromversorgung von morgen immer bedeutender! Dabei sind neben der Steigerung der Energieeffizienz sämtliche erneuerbare Energiequellen aus den Bereichen Sonneneinstrahlung, Windenergie, Wasser, Biomassenutzung und Geothermie relevant: "Nur in einem vernünftigen Netzwerk kann unser Strombedarf dauerhaft und kostengünstig abgedeckt werden", beschreibt er seine Vision einer modernen Abfallwirtschaftspolitik.

Dass es im Kreis Hameln-Pyrmont ein großes Reduktionspotenzial für CO2-Emissionen gebe, machte Butter klar. Der Bezirk Hameln-Pyrmont habe bereits Pionierarbeit für ein ganzheitliches Klimaschutz-Konzept geleistet, das auf einer empirisch ermittelten CO²-Bilanz basiert. Kurz-, mittel- und langfristiges Klimaschutzziel: "Wir wollen unsere CO2-Emissionen im Stadtteil bis 2020 um 20 Prozentpunkte senken.

"Auf lange Sicht sollte der gesamte Energieverbrauch der gesamten Stadt durch lokale erneuerbare Energien abgedeckt werden. Klimaschutzkreis Hameln-Pyrmont? Der Energiewendepunkt - er muss vor der eigenen Haustüre realisiert werden. Er erwähnte in diesem Kontext das Regionalprojekt Westerngland plus Bioenergie, das bei der Westerngland AG angesiedelt ist und wesentliche Anstöße zur Erzeugung von Strom und Wärme aus regenerativen Energien der Regionen gibt.

Es ist dem Projektteam geglückt, "das Themenfeld Energie-Effizienz in die Gedanken und das Herz unserer Gesellschaft zu tragen". Herausragend ist das bietet eine kostenlose und neutrale energiewirtschaftliche Konsultation im Stadtteil Hameln Pyrmont. Die Landrätin gab an konkreten Beispielen - zum Beispiel die Door-to-Door-Beratungskampagne "Make your house fit! aus...". "Dabei steht die Vielfalt der Informationen und die persönliche Betreuung rund um die energische Reorganisation im Mittelpunkt.

Darüber hinaus werden Firmen beim Etablieren eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 mit Beratung und Unterstützung begleitet, das bald vom Gesetzgeber gefordert sein wird. Im Rahmen eines städtischen Energiemanagementsystems werden für die Gemeinden adaptierte Leistungsangebote aufgesetzt. "Und nicht nur für Gemeinden, sondern auch für Unternehmungen werden fachkundige Energie- und Betriebskonzepte bereitgestellt. Danach waren sie sich einig: "Den regenerativen Energien ist die Zukunft gehört".

Sie waren unter anderem Anlaufstelle für energiesparendes Be- und Entladen, modernste Heizungs- und Belüftungstechnik, für die Verwendung regenerativer Energien und die Kraft-Wärme-Kopplung sowie für Energieeinsparmaßnahmen im Allgemeinen.

Mehr zum Thema