Förderung Wärmepumpe

Transportwärmepumpe

Weshalb sich eine Investition in eine Wärmepumpe lohnt. Alle Informationen zur Patenschaft finden Sie hier. Die staatlichen Programme der Abteilung unterstützen finanziell die Installation einer Wärmepumpe. Durch die Förderung der Wärmepumpe entlastet der Staat die Hausbesitzer finanziell von einem fossilen Wärmeerzeuger gegen eine elektrisch betriebene Heizwärmepumpe.

Konvertierung von JAZRechner auf neuen VDI-Version - Übergangszeitraum

Weshalb sich eine Wärmepumpeninvestition zahlt. Sie können mit einer Wärmepumpe die regenerative Energie aus den Bereichen Wasserkraft, Luftwärme und Erdwärme nutzbar machen und von günstigen Fördermitteln von bis zu 15.000 EUR pro Projekt mitnehmen. Der Verband der Wärmepumpenhersteller stellt am 16. Oktober 2018 seinen Rechner JAZ ab 12. Oktober 2016 auf die neueste Fassung der Norm DIN EN 4650 Blech 1 um.

Alle neuen Finanzierungsanträge basieren ab dem Stichtag 15. Mai 2019 ausschliesslich auf der aktuellen VDI 4650 Teil 1 vom 12. Mai 2016 und dem bereits angekündigten Update. Die vorliegende VDI trägt sowohl der technologischen Weiterentwicklung der vergangenen Jahre als auch den Ergebnissen und Erfahrungswerten verschiedener metrologischer Prüfungen von Wärmetauschern im praktischen Betrieb Rechnung.

Installation von hocheffizienten Wärmetauschern bis zu 100 kW Nennwärmeleistung: Bevor Sie sich für eine Wärmepumpe entscheiden, sollten Sie sich erkundigen, ob sie die Fördervoraussetzungen gemäß den Richtlinien erfüllt: Verzeichnis der wärmegedämpften Pumpen mit Prüfzeugnis (PDF, 1MB, Datei ist nicht barrierefrei). Es ist zu berücksichtigen, dass Luft-Luft-Wärmepumpen und andere Wärmetauscher, die die entstehende Energie unmittelbar an die Raumluft abgeben, nicht gepumpt werden können.

Ebenso sind WPs zur reinen Brauchwasserbereitung ("Warmwasser- oder Brauchwasserwärmepumpen") nicht zugelassen. Wie sieht die Fördermöglichkeit aus? Wie hoch sind die Subventionssätze?

Wärmepumpenpumpen pumpen: Wie werden sie gepumpt?

Durch die Förderung der Wärmepumpe will der Land unter anderem die Umweltauswirkungen mindern. Private Haushalte, Firmen und Freelancer können sich Fördermittel für Finanzinvestitionen in regenerative Energieträger absichern. Eine Förderung für die Wärmepumpe und eine Förderung für die Wärmepumpe sind Teil des MAP, der auch finanzielle Unterstützung für die Investition in andere regenerative Energieträger bietet.

Die Wärmepumpe wird vom BAFA gefördert. Das ist die erste Stütze der Wärmepumpen-Förderung. In der zweiten Stütze sind niedrig verzinsliche Kredite mit Rückzahlungszuschüssen, die von der KfW unter gewissen Bedingungen vergeben werden. Die erste und zweite Stütze unterscheiden sich dadurch, dass der Subventionszuschuss für eine Wärmepumpe nicht zurückzuzahlen ist.

Die finanzielle Unterstützung muss dagegen in Form von zinsgünstigen Darlehen zurÃ? Dies ist nicht der Fall, wenn das Darlehen zur Förderung der Wärmepumpe einen Rückzahlungszuschuss beinhaltet. Bis auf wenige Ausnahmefälle werden Wärmetauscher aller Leistungskategorien beworben. Subvention für die Wärmepumpe: Wer kann Subventionen beim BAFA einreichen? Der Bauherr eines neuen Hauses kann die Mittel nur dann in Anspruch nehmen, wenn die Wärmepumpe besonders leistungsfähig ist.

Als wirtschaftlich erachtet wird eine Erdgaswärmepumpe, wenn ihr Jahresleistungsfaktor größer als 1,5 ist. Bei der Förderhöhe der Wärmepumpe ist dies abhängig von der Ausführung. Im Bestand gibt es zumindest einen: Während das BAFA auch für leistungsfähige WP im Neubauten die gleiche Summe bezahlt, gibt es mehr für sparsame Gebäude.

Grundvoraussetzung ist, dass Interessenten vor Projektbeginn über das BAFA eine Förderung einer Wärmepumpe nachfragen. Im Rahmen des Programms 167 "Energieeffiziente Gebäudesanierung - Ergänzungskredit" förderte die KfW die Wärmepumpe bei der Gebäudesanierung mit einem zinsgünstigen Kredit. Zusätzlich zu den staatlich geförderten Maßnahmen - der Förderung der Wärmepumpe durch das BAFA und der Förderung der Wärmepumpe durch die KfW - werden die Investitionen in die Wärmepumpe auch von den Ländern finanziert.

Die Bedingungen können je nach Land unterschiedlich sein, wodurch die Gewährung von Fördermitteln in der Regel von Entwicklungsbanken, wie z.B. den Länderbanken oder dem jeweiligen Förderinstitut, übernommen wird. Dies sind auch niedrig verzinsliche Kredite und Zuzahlungen. Die KfW ist für die Gewährung zinsgünstiger Kredite für Investitionen in die Wärmepumpe verantwortlich.

Sie sind Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMWi) vorgeschlagenen Anreizprogramms zur weiteren Steigerung der Investitionen in regenerative Energieträger.

Mehr zum Thema