Gas Neukundenbonus Trotz Kündigung

Neukundenbonus Gas trotz Kündigung

falls Sie vergessen haben, Ihren Vertrag aus verschiedenen Gründen zu kündigen. Wir übernehmen für Sie auch die Kündigung Ihres bisherigen Anbieters. MAINGAU ist berechtigt, eine Zahlungsverpflichtung trotz Mahnung zu widerrufen. Darf ich jetzt noch Extrastrom oder Extragas bestellen oder sogar früher von Ihnen geliefert werden? Die Stadtwerke Duisburg AG fordert trotz der Tatsache, dass sie Zahlungsaufforderungen gestellt haben.

Besonderes Kündigungsrecht für Gasverträge

Durch die Wahl eines Gastarifs schließt der Konsument einen Versorgungsvertrag mit dem Gasversorger ab. Dies sind bei einigen Tarifvarianten nur wenige Kalenderwochen, bei anderen bis zu zwei Jahre. Ungeachtet der Dauer der Kündigung gilt eine gewisse Frist, an die der Konsument verpflichtet ist - es sei denn, er hat ein Recht auf besondere Kündigung.

Konsumenten, die einen Erdgasvertrag ohne Preisstellung haben, können von einer Gaspreiserhöhung während der Laufzeit des Vertrages beeinflusst werden. Beruht dies nicht auf einer erhöhten öffentlichen Abgabe oder Steuer, hat der Auftraggeber in der Regelfall ein besonderes Kündigungsrecht und kann seinen Mietvertrag auflösen. Im Falle einer Preiserhöhung ist der Gasversorger dazu angehalten, dies dem Auftraggeber spätestens 6 Kalenderwochen vor deren Beginn in schriftlicher Form anzuzeigen.

In der Regel hat der Konsument nur 2 Woche nach Zugang Zeit, die außergewöhnliche Kündigung zu erteilen. Jeder, der diese Zeit für einen Wechsel seines Gasversorgers nutzt und nutzt, sollte darauf achten, dass ein Standortwechsel noch kein Anlass für eine Sondersendung ist. Liefert der bisherige Versorger auch das neue Wohnviertel mit Gas, wird der Mietvertrag regelmäßig fortgeführt und kann erst nach Ablauf der vereinbarten Zeit und Einhaltung der Termine beendet werden.

Ist der neue Wohnort außerhalb des Liefergebiets des bisherigen Lieferanten, ist eine außerplanmäßige Kündigung des Vertrags zum Umzugszeitpunkt möglich. Die neue Anschrift muss bei der Kündigung des Vertrags eingegeben werden. Entnimmt der Konsument sein Gas aus der gesicherten Basisversorgung des örtlichen Gasversorgers, beträgt die gesetzliche Frist in der Regelfall zweiwöchentlich zum Ende eines Monat.

Ohne besondere Vorankündigung kann er rasch zu einem anderen Gaslieferanten oder einem anderen Preis übergehen. Jeder, der einen Erdgasvertrag hat, der ihn zu einem neuen Kundenbonus oder einer Tauschprämie berechtigt, muss darauf hinweisen, dass diese an eine Mindestvertragsdauer gebunden sind. Tritt der Konsument vorzeitig vom Kaufvertrag zurück, verfällt der Leistungsanspruch auf die zugesagten besonderen Leistungen oft.

Bei solchen Aufträgen sollte der Auftraggeber seine Fristen exakt kennt, um seinen Auftrag zum rechten Zeitpunk zu kündigen. Bei einer Zusage an einen Gasversorger sollte der Konsument wie bei jedem anderen Vertragsabschluss über die Dauer und die Ankündigungsfrist informiert werden. Häufig wird der Arbeitsvertrag am Ende der Mindestvertragsdauer um eine gewisse Zahl von Kalenderwochen oder Kalendermonaten erweitert und erfordert eine gewisse Vorlaufzeit.

Beispiel: Ein einjähriger Erdgasvertrag startet am oder nach dem Wintersemester am oder nach dem Okt. 2009. Wenn die Frist zum Beispiel drei Monaten dauert, muss der Konsument den Mietvertrag innerhalb des folgenden Kalenderjahres bis zum Stichtag 31. Dezember beenden, damit der Mietvertrag nicht ohne weiteres erneuert wird. Wenn der Konsument die Kündigung seines Gasvertrags selbst gestaltet, sollte er darauf achten, dass er sowohl die Kunden- als auch die Zähler-Nummer angeben muss, damit der Brief korrekt zugewiesen werden kann.

Das Gasversorgungsunternehmen ist dazu angehalten, den Empfang einschließlich des Kündigungsdatums zu bestÃ?tigen, unabhÃ?ngig davon, wie die Anfrage zu ihm gelangt. Der Brief wird am besten per eingeschriebener Post verschickt, so dass der Auftraggeber im Zweifelsfall nachweisen kann, dass er ihn verschickt hat. Viele Gasversorger geben den Verbrauchern nun die Option, ihren Kaufvertrag über das Gasversorgungsportal im Internet zu beenden und alle notwendigen Vertragsinformationen über ein Formular einzugeben.

Für den Fall einer frühzeitig und unter Einhaltung der gültigen Ankündigungsfrist des aktuellen Vertrags vorgesehenen Gasänderung werden in der Regelfall alle Beendigungsformalitäten vom neuen Lieferanten übernommen, so dass der Konsument keine Maßnahmen ergreifen muss. Selbst wenn der neue Gaslieferant in der Regelfall alle anfallenden Behördengänge übernimmt: Bei Sonderkündigungen oder kurzfristigen Fristen sollte der Konsument den Vertrag auch aus Sicherheitsgründen selbst auflösen, da ein Lieferantenwechsel 4 bis 6 Kalenderwochen dauern kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema