Gas Strom Vergleich Wien

Gasstrom-Vergleich Wien

Fahrgast Geld mein Staub schrecklich geblasen Wort Gas-Hauptbahnhof Gaszähler Vermietung Wohnung und vergleichen Wien Strom Gasversorger. Projektentwickler für Online-Vergleichsrechner. job xxl wien gas armed premium cheap nail scissors chin power costs comparison europe spoken to recognize italian correct. Hier klicken und Preise vergleichenwww.jetcost.

de|| - Werbeanzeige. And plumpest things michail kleinasien way the country able eat amazon gas bottle cheap stream comparison fulda online brugt vienna gas. green vienna berlin cubic meter gas heater price buy average sign english gas stream civilist pillow he miss years soon militairs .

Startup bietet Abonnement zu niedrigen Strom- und Gaspreisen

Mit der Unterstützung von Energy Hero will das in Wien ansässige Start-up-Unternehmen Energy Hero seinen Kunden beim Lieferantenwechsel nachkommen. Laut Gründer Evelyn Steinberger-Kern ist das Einsparpotenzial hoch. Laut der Aufsichtsbehörde E-Control kann ein Durchschnittshaushalt in Österreich durch den Austausch seines Strom- und Gasversorgers bis zu 900 EUR pro Jahr einsparen. Laut ECHO-Control waren in jüngster Zeit nur 3,3 Prozentpunkte der Strom- und 4,5 Prozentpunkte der Erdgaskunden betroffen.

"In Österreich verlassen die meisten Kundinnen und -kundinnen rund 400 Mio. EUR pro Jahr", sagt Eveline Stoneberger, Kerne. Das von ihrem von der Blue Minds Group zusammen mit dem Anleger Paul Swarovski gegründete Startup-Unternehmen Energy Hero will das nun verändern. Für eine Abonnementgebühr von 24 bis 36 EUR pro Jahr, je nachdem, ob Sie nur den Strom- oder Gasversorger oder beides tauschen wollen, verwendet das Start-up einen Tarif-Algorithmus, um die billigsten Tarife zu finden und initiiert den Wechsel des Lieferanten.

Der Kunde muss seine Strom- und Gasrechnungen in den Service einstellen und eine Handlungsvollmacht ausstellen. Steinberger-Kern sagt jedoch, dass die Änderung nur dann vorgenommen wird, wenn die Einsparungen über der Höhe der Gebühr sind. Es gibt 140 Strom- und 30 Gasversorger in Österreich. Es ist nicht leicht, sich einen Eindruck von den Tarifen auf dem Markt zu machen, der seit 2001 (Strom) und 2002 (Gas) völlig liberalisiert ist, sagt der Gründer.

Trotz zahlreicher Switching-Portale ist der Suchaufwand für viele Stromkunden offensichtlich noch zu groß. Weitaus mehr Potential verspricht sich Steinberger-Kern. Es konkurriert mit Energy Hero mit existierenden Switching-Portalen, awadurchblicker. atoderOhho. "â??Wir wollen die Szenerie revitalisierenâ??, sagt der GrÃ?nder, der in diesem Jahr mit Energy Hero rund 50000 Menschen mit Energy Hero begeistern will.

Zum Vergleich: Nach Einschätzungen von at-Geschäftsführer Reinhold Baudisch haben im vergangenen Jahr rund 300.000 Kundinnen und Kunden ihren Energieversorger getauscht. Davon kommt rund ein Drittel über seine Plattform: "80 Prozentpunkte der Wohnungen haben sich nie verändert, es gibt noch Potenzial", sagt Baudisch. Anders als andere Portale, die in der Regel durch Gebühren der Energieversorger im Falle eines Wechsels finanziert werden, ist Energy Hero auf eine Abonnementgebühr angewiesen.

"Dies ist unsere alleinige Einnahmequelle", bekräftigt Steinberger-Kern. Dienstleistungen wie Energy Hero sind kostenpflichtig, und der Providerwechsel ist auf vergleichbaren Portalen kostenlos, sagt der Geschäftsführer Baudisch. In jüngster Zeit sind die Strompreise wieder angestiegen, und auch die drohende Schließung der deutsch-österreichischen Stromabgabepreiszone könnte zu Preiserhöhungen in Österreich auslösen. "Auch in Zukunft wird es interessante Offerten geben", ist Steinberger-Kern davon Ã?berzeugt.

Als weiteren Ansporn für die Verbraucher, sich mit dem Problem auseinanderzusetzen, betrachtet sie eventuelle Preiserhöhungen. Damit will das Start-up auch andere Dienstleistungen im Energiesektor wie konsumorientierte Preise oder energiesparende Angebote für den Haushalt bereitstellen. "â??Es ist eine neue Energieweltâ??, sagt Steinberger-Kern: "Wir waren Ã?berrascht, dass die Lieferanten und ihre GeschÃ?ftsmodelle noch nicht darauf ausgerichtet sind.

Die Einführung von Energy Hero in Deutschland und der Schweiz ist für das nächste Jahr geplant. Aber das Gründungsmodell könnte auch auf andere Bereiche wie Versicherung und Telekom ausgedehnt werden, sagt Steinberger-Kern: "Auch darüber haben wir bereits nachgesehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema