Gasanbieter Wechseln Kündigungsfrist

Gasversorger Kündigungsfrist ändern

Wenn Sie Ihren Gaslieferanten wechseln möchten, kündigt der neue Lieferant gerne Ihren Vertrag mit Ihrem derzeitigen Lieferanten. Die Kündigungsfristen sind ebenfalls zu beachten. Bei Gaslieferverträgen beträgt die gesetzliche Kündigungsfrist maximal drei Monate. ) und Sie können sofort nach einem neuen Anbieter suchen. Sowohl der alte als auch der neue Gasversorger werden ihren Kunden die Kosten für den Wechsel oder die Beendigung nicht in Rechnung stellen.

Besonderes Kündigungsrecht im Falle einer Gaspreissteigerung

Die von den Erdgaskunden oft gestellten Fragen sind, ob im Falle einer Erhöhung der Preise durch den Gaslieferanten das besondere Kündigungsrecht gilt und ob dieses Recht wirklich aufrechterhalten wird.

Im Übrigen: Auch wenn das Sonderkündigungsrecht in Ihrem Kaufvertrag nicht klar geregelt ist, können Sie es trotzdem nutzen und sich auf die Rechtslage ausrichten.

Der Kündigungszeitraum für die Ausübung des Sonderkündigungsrechtes beträgt in der Regel einen Jahr.

Verwenden Sie daher immer dann die Möglichkeit des Gasvergleichsrechners, wenn Ihr Gasversorger eine Erhöhung des Gaspreises ankündigt und nach billigeren Gettarifen und Gaslieferanten such. Erfolgt der Lieferantenwechsel kurz vor Ablauf der Frist, ist es ratsam, den bisherigen Gasliefervertrag selbst und den neuen Gaslieferanten entsprechend aufzulösen.

Im Prinzip Ã?bernehmen die meisten Provider die UmtauschformalitÃ?ten fÃ?r neue Kunden, aber aufgrund von Durchlaufzeiten und möglichen Postrouten kann dies zu einer Ã?berschreitung der Sonderkündigungsfrist fÃ?hren. Im Übrigen begründet sich das besondere Kündigungsrecht nicht nur durch eine Preissteigerung des Gaslieferanten. Schon ein Lieferausfall, der nicht sofort oder über einen langen Zeitabschnitt ohne Grund beseitigt wird, begründet für Sie als Konsument ein Vorkaufsrecht.

Selbstverständlich hat der Gasversorger auch die Möglichkeit, von einem besonderen Kündigungsrecht gebrauch zu machen. Bei längerem Zahlungsrückstand des Kunden ist dies z.B. der Fall, wenn keine Klarstellung oder Vereinbarung möglich ist.

Mehr zum Thema