Gaspreis 2015

Benzinpreis 2015

wieder visuell, wie sich der Gaspreis im Jahr 2015 zusammensetzte:. Der Autor der Studie, Steffen Bukold, schreibt, dass die Gaspreise im europäischen Großhandel im Sommer 2014 nach zwei stabilen Jahren gefallen sind. Obwohl die Gaspreise seit 2014 kontinuierlich gesunken sind, ist in jüngster Zeit ein leichter Anstieg zu verzeichnen. Die Strom- und Gaspreise, mit denen die Verbraucher 2016 rechnen müssen. Laut einer Studie werden die Gaspreise in Europa in den kommenden Jahren deutlich steigen.

Wie sich die Erdgaspreise im Jahr 2015 ändern werden

Es sind die neuen Tarife für 2015 eingetroffen! Die Witterung kann niemanden beeinträchtigen, aber was die Heizkosten mit Erdgas betrifft, steht es für das nächste Jahr recht gut da. Die ersten Gasversorger haben ihre Preisliste für 2015 publiziert. Je nach Lieferant werden die Erdgaspreise konstant blieben oder gar sanken.

Dies war überraschend, denn viele Konsumenten in Deutschland hatten aufgrund der ukrainischen Krise und der Befürchtung, dass Russland den Wasserhahn nach Europa schließen könnte, mit steigenden Gaspreisen gerechnet. Eine Befragung verschiedener Energieversorger in Nordrhein-Westfalen hat ergeben, dass keines der beiden Häuser zurzeit eine Anhebung der Benzinpreise vorhat. Vielmehr versprachen einige der untersuchten Versorgungsunternehmen, die Tarife konstant zu halten, während andere Firmen für 2015 fallende Benzinpreise ankündigten.

So werden die Bayerischen Staatsbetriebe Hemer den Gaspreis ab dem Stichtag 31. Dezember 2015 in allen Tarifstufen um 0,5 Cents pro Kubikfußstunde (kWh) reduzieren. Die Leipziger Innenstädte zum Beispiel werden den Tarif für die "Grund- und Basisgasversorgung" ab Jänner 2015 um 0,87 Cents pro Kilometerattstunde nachgeben. Mit ihrer Einkaufsstrategie und fallenden Netzgebühren begründen die Lieferanten die stabil oder gar fallenden Erlöse.

Ausgenommen von der guten Entwicklung der Gaskundenpreise sind jedoch einige wenige Grundversorger, die entgegen dem allgemeinen Standard die Tarife anheben. Wenn die Konsumenten von einer solchen Preissteigerung beeinträchtigt werden, ist es Zeit für einen Gaslieferantenwechsel. Jeder, der sich noch an einen Grundtarif hält, bezahlt sowieso relativ höhere Tarife und kann durch Änderungen viel Kosten einsparen.

2005 Heizöl so hoch wie im Vorjahr, Erdgaspreise weiter im Abschwung

Ausschlaggebend für den kräftigen Rückgang des Rohöls und damit auch der Treibstoffpreise sind die Fördersenkungen der OPEC-Staaten, die im vergangenen Monat wieder ausgeweitet wurden. Bei steigenden Heizölpreisen wird Erdgas immer billiger. Der Gaspreisindex CHECK24 ist seit Jänner 2016 um acht Prozentpunkte zurückgegangen. Infolgedessen bezahlen die Konsumenten seit Ende 2017 weniger für Erdgas als für Wärmeträger.

Die Kosten für 20.000 Kilowattstunden Erdgas lagen bei durchschnittlich 1.190 EUR. Bei der vergleichbaren Heizölmenge waren 1.208 EUR ausstehend. Für 20.000 Kilowattstunden Erdgas von alternativen Anbietern bezahlten die Konsumenten im Jahr 2017 34% oder 476 zurück. 1 ) Die Heizoelpreise sind gültig für eine Bezugsmenge von 3.000 Liter.

Philip Lurz, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Daniel Friedheim, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit,

Auch interessant

Mehr zum Thema