Gaspreise Verivox

Benzinpreise Verivox

Gegenüber dem Vormonat sind sowohl Elektrizität als auch Erdgas billiger geworden, berichtete das Konsumentenportal Verivox. Doch nicht jeder Stromkunde kommt von den niedrigeren Kosten selbst. Heidelberg- Durchschnittliche Stromund Gaspreise in Deutschland sind im ersten Quartal 2018 leicht gefallen.

Allerdings erreichen diese Durchschnittspreissenkungen nicht unbedingt die Konsumenten, mahnt Mathias Köster-Niechziol, Energierexperte bei Verivox. Deshalb sollten die Konsumenten ihre derzeitigen Strom- und Gastarife regelmässig überprüfen. Ein vierköpfiger Haushalt mit einem Energieverbrauch von 4000 KWh (kWh) zahlte im Jänner 2018 in Deutschland durchschnittlich 1.129 EUR für Elektrizität nach dem Verbraucherpreisindex Verivox.

Diese Zahl lag im Juli 2018 bei 1.104 EUR, was einem Rückgang von 2,2 Prozentpunkten ausmacht. Im Jänner 2018 zahlte ein Haus mit einem jährlichen Verbrauch von 20000 Kilowattstunden durchschnittlich 1.150 EUR für Erdgas nach dem Gasverbraucherpreisindex. Der Mittelwert für den Monat Juli 2018 beträgt 1.111 EUR, was einem Rückgang von 3,4 Prozentpunkten gleichkommt.

Die steigenden Rohstoffpreise für Kraftstoffe und Heizöle trieben die Teuerung an, während die niedrigeren Energiepreise für Kraftstoffe und Erdgas laut Köster-Niechziol eine leicht positive Wirkung zeigten.

Mit der Umstellung auf einen billigeren Strom- und Gettarif können die Konsumenten die Preisreduktion für sich selbst erheblich erhöhen. Abhängig vom aktuellen Preis kann der Umstieg mehrere hundert EUR pro Jahr ersparen.

Die Gaskundenpreise haben sich in der vergangenen Zeit erfreulich aufbereitet. Die niedrigeren Kurse haben jedoch nicht alle erreicht. Laut einer Studie können über 40 Prozentpunkte nicht exakt angeben, wie ihr Energieverbrauch im vergangenen Jahr war. Bitte beachte die Tarife und Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Provider.

Mehr zum Thema