Gaspreisentwicklung

Erdgaspreisentwicklung

Bei der Anschaffung einer Heizungsanlage ist der Gaspreis ein wichtiges Kriterium. Aktuelle Seite: Startseite - Energieinformationen; Gaspreisentwicklung. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Gaspreisentwicklung" - Französisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von französischen Übersetzungen. Was wird sich in Zukunft bei den Gaspreisen entwickeln und wie sollte jeder von uns reagieren?

Die Gaspreise in Deutschland sind in den letzten Jahren stark gestiegen.

Erdgaspreisentwicklung 2018 - Informationen zu den Erdgaspreisen inkl. Gegenüberstellung

Gaspreisentwicklung: Profitieren Sie vom Vorzugsrecht! Ändern sich die Erdgaspreise, haben die Konsumenten ein Vorzugsrecht. Sobald der richtige Gettarif und Preis ermittelt wurde, kann der Gaslieferant gewechselt werden. Die Strompreise steigen zwar jedes Jahr leicht an, die Entwicklung der Erdgaspreise für Privatverbraucher in Deutschland ist jedoch deutlich volatiler. Bei einem Anstieg des Ölpreises war mit einer Verzögerung von etwa sechs Mon. eine vergleichbare Gaspreisentwicklung zu beobachten.

Im Jahr 2008 wurde dieser Prozess sehr anschaulich. Nach dem explosionsartigen Anstieg der Erdölpreise in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres haben sich die Erdgaspreise in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres ebenfalls kräftig entwickelt. In der Mitte der Heizzeit mussten die Konsumenten feststellen, dass die Benzinkosten um bis zu 25 Prozentpunkte gestiegen sind. Diesem Trend folgen auch die Benzinpreise.

Die deutlichsten Vergünstigungen der Erdgaspreise erreichten die Verbraucher jedoch erst im Mai 2009. Damit konnten sie erst gegen Ende der Heizzeit von dieser erfreulichen Gaspreisentwicklung vollständig zulegen. Inzwischen haben sich die Benzinpreise klar von den Ölpreisschwankungen abkoppelt. Allerdings hat das weltweite Rohstoffpreisniveau weiterhin einen großen Einfluß auf die Entwicklung der Erdgaspreise.

¿Wie können sich die Konsumenten gegen negative Gaspreisentwicklungen vorgehen? Im Grunde genommen sollte man die Entwicklung der Gaspreise im Blick haben. Wenn ein billigeres und besseres Gaspreisangebot zur Verfügung steht, sollte der Gaslieferant gewechselt werden. Jeder, der im Rahmen der alljährlichen Preisanpassungen nicht von Gaspreissteigerungen beeinflusst wird, aber dennoch ändern möchte, kann den neuen Gaslieferanten unmittelbar anweisen, den Vertrag mit dem bisherigen Lieferanten zu kündigen.

Andererseits sollte jeder, der ein besonderes Kündigungsrecht aufgrund einer Preissenkung hat, den Vertrag selbst auflösen und dies auf dem Gesuch um den neuen Gaslieferanten ausdrücken. Für die Wahl des geeigneten Gettarifs und des besten Benzinpreises empfiehlt sich ein Tarif mit einer Preggarantie, die die ganze Laufzeit des ersten Vertrages abdeckt. Sie können also darauf vertrauen, dass sich die Kurse im ersten Jahr nicht verändern und die Gaspreisentwicklung vorerst festgefahren ist.

Für die meisten Preisstellungen wird der Benzinpreis mit Ausnahme von Gebühren und Zöllen festgelegt. Weil sich die Staatspreise in diesem Gebiet nur sehr wenig verändern, muss man hier nicht mit Überaschungen gerechnet werden. Wenn die anfängliche Vertragslaufzeit abgelaufen ist, sollten Sie das derzeitige Kursniveau überprüfen. Anhand unseres Vergleichs können Sie leicht erkennen, wohin sich die derzeitige Gaspreisentwicklung entwickelt.

Hier kann auch hier das besondere Kündigungsrecht dazu verwendet werden, dem teueren Anbieter den Vortritt zu lassen und nach einem günstigeren Stromlieferanten zu blicken. Auf diese Weise sichert man sich den besten Gas- und den besten Stromkosten.

Auch interessant

Mehr zum Thema