Gasvertrag Vergleich

Gas-Vertragsabrechnung

Geld sparen durch Anbietervergleiche! Benzinvergleich mit dem TÜV Hinweis "Sehr gut" Tarifrechner können Sie günstige Gastarife bequem online vergleichen. Der Vergleich von Gastarifen und der anschließende Wechsel der Gaslieferanten ist ein lohnendes Geschäft für Gaskunden.

Gaskostenvergleiche

Dein Provider hebt bereits wieder die Benzinpreise an? Wenn Sie die Benzinpreise vergleichen, werden Sie feststellen, dass Konkurrenten in der Regel weitaus günstigere Preise anbieten. Obwohl der EuGH und der EuGH in den Jahren 2014 und 2015 Entscheidungen erlassen haben, die Preissteuererhöhungen aus Gewinngründen verbieten und Gasversorgungsunternehmen dazu zwingen, Preisänderungen zu rechtfertigen und frühzeitig bekannt zu geben, konnte die Kommission keine Entscheidung in dieser Angelegenheit treffen. Ab wann ist der Anstieg der Benzinpreise inakzeptabel?

Erhöht der Land die Energieabgabe und die Konzessionsabgabe, können die Erdgasversorger diese Last nach der Grundversorgungsverordnung (GasGVV) an die Verbraucher abführen. Fällt die Steuer und Abgabe, sind sie im Gegenzug dazu angehalten, die Benzinpreise für die Verbraucher nach unten anzupassen. Im Falle einer solchen Erhöhung sollten Sie jedoch darauf achten, ob sich Ihr Dienstleister auf die Weiterleitung der Zusatzkosten beschrÃ?nkt oder ob er die Möglichkeit einer zusÃ?tzlichen Preiserhöhung zu seinem Vorteil ergreift - gegen diese können Sie Einspruch erheben oder Ihr zusÃ?tzliches KÃ?ndigungsrecht ausüben.

Ein natürlicher Preisanstieg tritt auch dann ein, wenn der Erdgaspreis an der Strombörse steigt, z.B. weil nur geringere Stückzahlen zur Verfügung stehen oder weil es beim Kauf einen starken Wettbewerb gibt. Fallen die Gaspreise auf dem Weltmärkten, aber steigt der Wert Ihres Lieferanten noch? Gemäß der Grundversorgungsverordnung (GasGVV) muss der Lieferant Preisveränderungen veröffentlichen und dem Verbraucher sechs Monate vor dem Wirksamwerden der Änderungen eine Mitteilung per Briefpost zukommen lassen.

Sollten Sie mit der Gaspreiserhöhung nicht übereinstimmen, aber nicht den Lieferanten tauschen wollen, erheben Sie einen Einwand. Das bedeutet, dass Sie Ihre Vorauszahlungen auch in Zukunft selbstständig in der ursprünglichen Form vornehmen können - aber beachten Sie, dass Ihr Provider zunächst auf der Verteuerung bestehen wird. Das Sonderkündigungsrecht kann leichter angewendet werden als ein Widerspruch: Wenn die Tariferhöhung gegen deutsche oder europäische Gesetze verstoßen sollte, haben Sie zwei Kalenderwochen Zeit, Ihren Gasvertrag außergewöhnlich zu beenden.

Je nach Provider und gewähltem Preis können Sie von Ihrem Abonnement zurücktreten, wann und mit welcher Frist. Bei der Gegenüberstellung der Gaspreise spielen nicht nur der Verbrauch oder der Arbeitsaufwand pro KW-Stunde (kWh) eine Rolle: Sie bezahlen auch eine monatsweise Grundvergütung, die Sie bei der Gegenüberstellung von Gaslieferanten beachten müssen, ungeachtet Ihres Energiebedarfs.

Mit Hilfe eines Gaspreisrechners, in dem Sie Ihren erwarteten Erdgasverbrauch und Ihr Versorgungsgebiet eintragen, können Sie Ihren aktuellen Verbrauch abschätzen: Ab einer bestimmten Verbrauchsmenge kann sich beispielsweise eine höhere Grundlast bei günstigen kWh-Preisen auszahlen. Andererseits ist je nach Größe des Haushalts auch das Umkehrmodell mit einer relativ geringen Grundvergütung und einem höheren Konsumpreis lohnend.

Manche Provider verpflichten sich zu einer Preisstellung für die gesamte Laufzeit des Vertrages, aber in der Regel bezahlen Sie für solche Preise mehr im Voraus als für diese. Die Teufelskerle stecken im Detail: Ausgeschlossen von der Preisstellung sind zum Beispiel die oben genannten Zugeständnisse und Energieabgaben, so dass die Benzinpreise trotz der Preisstellung steigen können.

Bei vielen Anbietern gibt es einen Kündigungsdienst: Sie müssen nur einen Kontrakt mit Ihrem neuen Gaslieferanten schließen; er sorgt dann für die rechtzeitige Beendigung mit Ihrem bisherigen Lieferanten und einen reibungslosen Wechsel in die neue Versorgung.

Wenn Sie selbstständig stornieren, geben Sie Ihrem neuen Lieferanten einige Zeit, damit er Sie versorgen kann. Bitte bedenken Sie jedoch, dass Sie möglicherweise keinen Bonuss oder Bonuss bekommen, wenn Sie dem Provider aufgrund gestiegener Benzinpreise eine außerordentliche Abmahnung vor Ablauf der vertraglich festgelegten Frist geben. Berechnen Sie, was für Sie lohnender ist: Akzeptieren Sie die gestiegenen Benzinpreise, um die Premium- oder Bonuszahlung zu bekommen; oder verzichtet auf das Neukunden-Geschenk und wechselt auf den billigeren Akku.

Nicht zuletzt: Vergleiche die Benzinpreise regelmässig, vorzugsweise mehrfach im Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema