Gelbe Strom

Gelbstrom

Beruf und Mitarbeiter von The Yellow Stream. Sehen Sie sich den gelben Stream jetzt legal online an. The Yellow Stream: Cold War Abenteuer mit Lauren Bacall und John Wayne. Poster für den Film: Yellow Power, The Cinema Poster: Yellow Power, The (Rolf Goetze). Die gelbe Sendung: Sendetermine - Streams - DVDs - Cast & Crew.

Johannes Wayne, Lauren Bacall, Paul Fix, Joy Kim, Berry Kroeger, Anita Ekberg, Roy Webb, William A. Wellman, William H. Clothier, Albert Sidney Fleischman

"The Yellow Stream" wurde 1955 von WILLIAM A. HELLMANN gedreht, mit JOHN WAYNE und LAUREN BACALL in den Hauptrollen. Der " Herzog " war anfangs nicht für die Haupttrolle gedacht, sondern nur für die vierte Option! Das klingt wirklich etwas merkwürdig, wenn man JOHN WAYNE die vierte Option nennt, aber er hat die Position nur deshalb erhalten, weil ROBERT MITCHUM, der bereits die Position hatte, nach einem Kampf mit Kellmann entlassen wurde, GREGORY Peck nicht interessiert war und HUMPHREY BOGART zu viel ausgab.

JOHN WAYNE, der mit seiner Produktionsstätte an dem Projekt mitgewirkt hat, ist ohne weiteres eingestiegen. The Yellow Stream" wurde nicht in China aufgenommen, wie Sie vielleicht glauben, sondern in der NÃ??he von San Francisco. INHALT: Captain TOM WILDER (John Wayne) setzt sich in ein rot-chinesisches Gefaengnis und ist dabei, verrückt zu werden, bis er auf wunderbare Art und weise von dem chinesischen BIG HAN (Mike Mazurki) freigelassen und in einem kleinen Fischerdorf verborgen wird.

Sie wollen aus China ins Nachbarland Hongkong flüchten, haben aber keine Matrosen, die ihre heruntergekommenen Schaufeldampfer dort hinlenken. Dort trifft er auch CATHY GRAINGER (Lauren Bacall), die Töchter des Missionärs. WILDER stimmt nach kurzer Zeit zu, die Bewohner nach Hongkong zu holen. Auf dem Weg dahin haben sie natürlich viele Hürden zu nehmen und zwischen der hartnäckigen KATHY und dem knurrenden Seebär beginnt es zu knacken.......

Meine Schlussfolgerung: Ich habe mit JOHN WAYNE wirklich schönere Spielfilme erlebt, "The Yellow Stream" ist nicht eines seiner Meisterwerke. Es ist sehr kurzweilig, keine Frage, aber die Geschichte ist ein wenig vorhersagbar und es mangelt ihr an dem letzten Bissen. Außerdem ist die Liebesgeschichte zwischen CATHY und WILDER etwas lauwarm, ich bekomme keine so echten Aufregungen.

Besonders bedauerlich ist, dass die Chinesen des Films nahezu ausschliesslich von "Nicht-Chinesen" abgespielt werden, für mich ist das ein Teil der unglaubwürdigen Qualität des Films. Ich denke auch selbst, dass "Der gelbe Strom" etwas von "African Queen" hat, nur die Geschichte spielt dort.

Wenn du gerne Filme von JOHN-WAYNE magst, kannst du "Der gelbe Strom" ohne weiteres anschauen, es ist kein Höhepunkt, aber es ist auch kein Totalausfall.

Auch interessant

Mehr zum Thema