Grüne Stromanbieter

Ökostromanbieter

Dennoch können die Verbraucher Ökostrom wirklich an einem Gütesiegel erkennen. "Derzeit gibt es drei verschiedene Ansätze für die Zertifizierung von Ökostrom: Der Verein Grüner Strom Label e V. (Green Electricity Label e V.) des TÜV, noch strengere Kriterien haben "ok power" und "Grüner Strom Label". Der neue Ökostromanbieter stellt nur die Rechnung.

Wenn der Ökostrom jedoch aus alten Anlagen stammt, ist er kein reiner Ökostrom.

Kernenergieausstieg jetzt selbst machen und Elektrizität wechseln - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Federalpartei

Sie können mit Grünstrom rasch und unkompliziert zum Klimaschutz beitragen und sicherstellen, dass Ihr Kapital für den Aus- und Weiterausbau erneuerbarer Energiequellen eingesetzt wird, anstatt in den Fächern der Kernkraftwerke zu landet. Angeblich sind einige Lieferanten von Strom aus regenerativen Quellen Tochtergesellschaften der großen Energiekonzerne und damit mit der Atom- und Kohleindustrie verknüpft.

Der Lieferant Umweltenergie ist zum Beispiel über eine Holdinggesellschaft im Eigentum der EnBW. Alle hier präsentierten Gesellschaften sind unabhängig und unabhängig von ihrem Geschäftsmodell. Dabei stellen die Lieferanten sicher, dass zumindest die eine oder andere Seite des Strombedarfs aus regenerativen und maximal 50-prozentigen Quellen aus modernsten erdgasbetriebenen Blockheizkraftwerken kommt.

Da alle Lieferanten bundesweit erreichbar sind, hat jeder Stromverbraucher in Deutschland die Option, zu einem der Ökostromlieferanten zu gehen. Sie haben keinen Vorteil beim Umstieg, Sie müssen keine Börsengebühren bezahlen und es kommt auch nicht zu Strommangel, wenn Sie von Ihrem bisherigen zu Ihrem neuen Provider umziehen. Mit den hier präsentierten Providern ist die Sicherheit des Stroms genauso gewährleistet wie mit allen anderen Energieversorgern - so dass Sie nie im Ungewissen tappen.

Zur Änderung benötigen Sie die Rufnummer Ihres Stromzählers, die Sie entweder unmittelbar auf dem Zähler selbst oder auf Ihrer momentanen Elektrizitätsrechnung finden können. Nach dem Versand des neuen Stromvertrages erledigt Ihr zuständiger Provider alles weitere. Außerdem nimmt er die Terminierung bei Ihrem bisherigen Provider vor. In manchen Fällen sind die großen Provider bestrebt, ihre Kundschaft mit Trick zu halten.

1998 von einer Reihe von Umweltinitiativen ins Leben gerufen, war das Unternehmen der erste Lieferant von "Ökostrom". Mit über 230.000 Verbrauchern setzt die Naturstromgruppe ihre Erträge gezielt für den weiteren Aufbau regenerativer Energiequellen ein. Mehr als 50 prozentig erhält NATÜRLICHE ERZEUGNISSE aus Kraftwerken in Deutschland, so dass auch in diesem Land der Aufbau von alternativen Energiequellen vorangetrieben wird.

Für seine Preise und Beratungen wurde das Karlsruher Institut mehrmals ausgezeichet und im MÃ??rz 2010 von der Zeitschrift "öko-test" zum Testsieger unter den öffentlichen Stromproduzenten gekürt. Mit über 530.000 Verbrauchern in ganz Deutschland ist Lichtlick das weltweit größte Photovoltaikunternehmen und versorgt auch den Dt. Parlament mit sauberen Energie.

Den größten Teil des von Lichtlick gelieferten Stromes bezieht die Firma aus Wasser, den Rest aus anderen regenerativen Energiequellen (Wind, Sonne) oder in Form von Biokraftstoffen. Zusätzlich zur Vermarktung erneuerbarer Energieträger hat sich Lichtlick auch dazu entschlossen, einen qm Niederschlagswald pro Tag und Kunden in Ecuador zu kaufen. Im Jahr 2010 begann Lichtlick mit der Installation der ersten von 100.000 Gas-Hauskraftwerken, die im Privathaushalt mit Elektrizität und Fernwärme versorgt und nach dem Konzept "SchwarmStrom" zu einem durchdachten, hybriden Gaskraftwerk verbunden sind.

Gegründet wurde das Unter-nehmen 1998 aus einer Aktion des Umweltschutzvereins Greenpeace. Weil zu diesem Zeitpunkt kein passender Lieferant für saubere Elektrizität zu finden war, wurde Greenpeace Energy gegründet. Heute hat das Unternehemen 110.000 Kunden. Die Greenpeace Energy AG gewährleistet, dass stets mind. 50 Prozentpunkte des verkauften Stromes aus regenerativen Energiequellen kommen.

Greenpeace Energy ist über seine Tochtergesellschaft Planet energy tätig und errichtet mehrere Windkraftanlagen und Photovoltaikanlagen. Die Gesellschaft hat sich dazu entschlossen, die erforderliche Menge an Elektrizität aus regenerativen Energiequellen mindestens fünf Jahre später zu decken und erweitert daher kontinuierlich ihren Kraftwerkpark. Die Website von Greenpeace Energy e. G. Elektrische Energiewerke Schönau wurde 1991 aus einer Volksinitiative heraus gegründet und verkauft seither nuklearfreien Energie.

Seit 1999 ist sie einer der ersten Anbietern, der landesweit Grünstrom anbietet. Das Stromangebot stammt hauptsächlich aus Wasserwerken, leistungsfähigen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen oder regenerativen Energiequellen. Durch diesen Mischbetrieb und die Gewährleistung, keinen Elektrizität aus Kohle- oder Kernkraftwerken zu beziehen, wird das Betriebsprofil des Unternehmens einmal im Jahr vom TüvNo geprüft. Durch das Geschäftsmodell als Kooperative ist eine vollständige UnabhÃ?ngigkeit von den groÃ?en Strommonopolisten möglich.

Die Gesellschaft unterstützt mit dem "Schönauer Sonnencent" die lokalen Wasser- und Biogasanlagen, die sich alle im Besitz von Bürgern sind, aus dem Erlös des Stromgeschäftes.

Mehr zum Thema