Günstige Stromanbieter Berlin

Billige Stromversorger Berlin

Der Stromversorger Vattenfall (ehemals Bewag) hat derzeit die größte Kundenzahl in Berlin. Die Strompreise und -anbieter in Deutschland sind sehr unterschiedlich - vor allem in den Großstädten. Billigstromanbieter Berlin 09/2018 - jetzt kostenfrei im Vergleich

In einer so großen Metropole wie Berlin ist die Elektrizitätsversorgung überaus bedeutsam, weil sie ein wichtiges Entscheidungskriterium für das reibungslose Funktionieren einer florierenden Volkswirtschaft und für das Leben der Menschen ist, die dort leben. Um so unbegreiflicher ist es daher, dass diese Form des öffentlichen Dienstes vor Jahren in Berlin privatisierte wurde. Als Hauptlieferant des Kapitals hat die Vattenfall AG das ehemalige Staatsunternehmen BEWAG erworben.

Bisher, hat die Berlinische Elektrizitäts- und Wärmegesellschaft supplied the city with electricity. Denn nach den Erfahrungen aus der sowjetischen Blockade in Berlin sollte die Stromversorgung der Hansestadt autark sein. Außerdem gab es in der Landeshauptstadt der DDR zwei Elektrizitätswerke. Dies führte nach der Wende zu einem Kapazitätsüberangebot an Kraftwerken in ganz Berlin.

Die Demontage und Umrüstung der bestehenden Anlagen hat bei der Firma Wattenfall eingesetzt. In Ost-Berlin gibt es nur Erdgaskraftwerke. Im Zuge der Strommarktöffnung ist es nun möglich, auch für Berlin einen Stromvergleich durchzuführen. Bei der Grundversorgung, der Berliner Firma Wattenfall, beziehen die Elektrizitätshändler den Elektrizitätsbedarf. Die Stromlieferanten konkurrieren mit dem Grundlieferanten.

Denn sie können den Elektrizität günstiger bereitstellen. Dennoch muss der Konzern den produzierten Energiebedarf an diese Lieferanten weiterverkaufen und dafür sorgen, dass der produzierte Energieträger den Verbraucher kostengünstiger erreicht. Darüber hinaus hat der Grundlieferant gegenüber allen anderen Stromlieferanten den Vorteil, dass er für die Grundlast aufkommt. Wenn der Stromversorger also nicht in der Lage ist, Berlin zu versorgen, wird die Firma L'Vattenfall selbstständig eingreifen.

Dazu gehört aber auch, dass er den Elektrizität immer verfügbar halten muss, unabhängig davon, wer ihn abkauft. Dies ist rechtlich vorgeschrieben und gibt dem Verbraucher, der einen anderen Stromanbieter für Berlin beauftragte, die Gewissheit. Letztlich sind die verbleibenden Stromversorger nur noch Vertreiber von Stromquoten. Sogar diejenigen, die Ökostrom bereitstellen. Danach beziehen sie nicht nur vom Basisanbieter in Berlin, sondern auch von Wind- oder Solarenergieanbietern.

Vattenfall stellt ebenfalls auf die Produktion von Grünstrom um. Wird ein neuer Stromversorger gesucht, um Energiekosten zu senken, findet der Verbraucher viele Lieferanten im Intranet. Sie sind im Stromabgleich Berlin zu ersichtlich. Bei den Vergleichsportalen im Netz muss der Kundin oder dem Kunden die PLZ eingegeben werden. Damit ist es möglich, nur den lokalen Stromversorger auszustellen.

Weil es im Lande viele Stromanbieter gibt, die nur lokal versorgen. Auch überregionale Stromanbieter versorgen ihren Standort Berlin mit ihrem eigenen Energie. Die GASAG Berlin, ein Gasversorgungsunternehmen, will nun auch in der Landeshauptstadt Elektrizität ausgeben. Sie soll gezielt im Wettbewerb mit Vattenfall aufgesetzt werden. Dadurch sollen die öffentlichen Dienstleistungen von allgemeinem Interesse im Bereich der Elektrizitätsversorgung wiederhergestellt werden.

Dies ist ein erster Versuch, die Marktmechanismen zu nützen, um die Energielieferung der Hauptstadtregion wieder billiger zu machen.

Auch interessant

Mehr zum Thema