Handy und Prämie

Mobiltelefon und Bonus

Die verlockenden Handy-Boni sind fast unwiderstehlich. UNIQA erspart bis zu 50 Prozentpunkte der Autoprämie, indem es beim Fahren kein Handy benutzt. Durch den neuen Motortarif SafeLine können UNIQA-Kunden bis zu 50 Prozentpunkte bei der Betriebshaftpflichtversicherung einsparen, wenn sie während der Fahrt nicht mit dem Handy unterwegs sind. Die Firma Unioqa ist einer der Pioniere auf dem Gebiet der Thematik. Weltneuheit ist der neue Kfz-Haftungstarif von UNIQA: Erstmalig können die Kundinnen und -kundinnen durch den Wegfall des Mobiltelefons während der Fahrt die Höhe der Prämie selbst bestimmen.

Das macht Sinn: Ablenkungen durch Mobiltelefone am Lenkrad sind die Ursache für über 30 Prozentpunkte aller Arbeitsunfälle, die größtenteils durch den Einsatz von Smart-Phones verursacht werden. Dazu Andreas Kößl, CEO von UNIQA Austria: "Wenn Sie Ihr Handy während der Autofahrt nicht benutzen, können Sie eine deutliche Prämie einsparen. Er liegt zwischen einem und 50 vH.

Sämtliche Schutzfunktionen wie die automatisierte Unfallmeldung, eine Notruftaste im PKW und in der UNIQA SafeLine App sowie die Ortungsmöglichkeit des Fahrzeugs nach einem Ladendiebstahl wurden aufrechterhalten. Dadurch kann der Verzicht auf das Handy so präzise erfasst werden, dass die Prämienkalkulation darauf aufbauen kann. Das Herzstück von SafeLine ist eine Telematikbox, die sich leicht und rasch im Automobil installieren lässt.

Der Notrufknopf ist über die Bluetoothverbindung verbunden. Mit der SafeLine-Applikation an ihrem Handy beweisen UNIQA-Kunden, dass sie kein Handy benutzen. Sowohl die SafeLine-Box als auch die Applikation schicken nach einer Reise die Fahrdaten an den SafeLine-Server, der die reiner Reisezeit mit dem Verzicht auf das Handy vergleicht. Mit dem Verzicht auf das Handy für mehr als 50 Prozentpunkte der Reisezeit beginnen die Einsparungen zu greifen - für jedes weitere Prozentpunkt, den Sie ohne Ihr Handy machen, gibt es ebenso viele Prämieneinsparungen in Prozentpunkten.

Zu Kontrollzwecken des Auftraggebers werden die Fahrtdaten jeder Tour in der SafeLine Application aufbereitet. Mit dem Programm erfahren Sie, wie lange Sie Ihr Handy während der Autofahrt nicht benutzen werden. Zusätzlich ist in der Anwendung eine Notruftaste vorhanden, so dass Sie ohne Notruftaste im Fahrzeug schnell und unkompliziert helfen können - zum Beispiel bei einem Freizeitunfall.

Für so genannte Leckereien sammelt der Kunde von Unika zusätzliche Punktwerte, indem er sein Handy nicht fährt. Als erster Dienstleister im deutschen Sprachraum vertraut Unika seit zehn Jahren auf die Telekommunikation. Während dieser Zeit wurden mehr als 70000 Menschen bei einem Unfall oder Notfall unterstützt und geklaute Autos im Wert von insgesamt acht Mio. E wiedergefunden.

"â??Unser Anspruch ist es, unsere Kundinnen und Servicepartner in ihrer tÃ?glichen MobilitÃ?t zu unterstÃ?tzenâ??, sagt KöÃ?l. "â??Mit Sturzsensor und Notschalter sind wir fÃ?r unsere Auftraggeber da, wenn sie uns dringlich nötigen. Jetzt setzen wir alles daran, unseren Kundinnen und Anwendern zu helfen, Unregelmäßigkeiten überhaupt zu verhindern. Ein Premium-Guthaben für den Verzicht auf das Handy ist nur der erste Ausweg.

"Die rund 6000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von UNIQA Austria kümmern sich um 3,5 Mio. Kundinnen und Servicekunden mit rund 9,9 Mio. Versicherungen. Die UNIQA Austria erzielte 2016 einen Weltmarktanteil von rund 21% und ist damit der grösste der mehr als 50 in Österreich aktiven Versicherer. Laut unabhängiger Studien ist UNIQA seit Jahren die renommierteste und auch diejenige Versicherungs-Marke in Österreich, in die die Östereicher das höchste Selbstbewusstsein setzen.

Mehr zum Thema