Heizen mit Nachtspeicher

Heizung mit Nachtspeicher

In gutem Wetter: Nachtspeicherheizungen erwärmen sich - oft bis zu drei Tage lang. In diesem Leitfaden werden Sie über das Heizen mit Nachtspeicherheizungen informiert. Aber ein Nachtspeicherheizer kann ohne Lüfter nicht optimal heizen. Heizung mit Strom - noch zeitgemäß? Wer bei der Heizung spart, bekommt Schimmelpilze.

Vermeidung hoher Heizstromkosten durch Nachtstromspeicherheizung

Die Ausgewogenheit der Wohnraumtemperaturen ist nicht nur für das Wohlergehen von Bedeutung, sondern - in Kombination mit einer guten Belüftung - auch das optimale Mittel gegen Feuchte und Mehltau. Aber wer in einer Ferienwohnung mit Nacht-Speicherofen lebt, ärgert sich oft über die komplizierte Operation.

Die folgenden Hinweise verdeutlichen, wie man Nachtspeicherheizungen richtig betreibt und die hohen Energiekosten vermeiden kann. Die Bedienung von Nachtspeicherheizungen ist etwas aufwändiger als bei Zentralheizungskörpern. Die Problematik: Nachtspeicherheizungen haben mehr als einen Umschalter zur Temperaturregelung. Daher müssen die Nachtbefüllung der Backöfen mit Elektrizität und die Temperaturvorgabe in den Einzelräumen gut koordiniert sein.

Im Bedarfsfall blast ein Gebläse die Warmluft aus den Backöfen aus. Aber viele sind derzeit im Krieg mit dem Fan. Bei nicht regelmäßiger Reinigung der Belüftungsgitter wird die Abluft durch den Lüfterbetrieb oft anstaubend. Aus diesem Grund wird der Lüfter von vielen Anwendern lediglich abgeschaltet. Aber ein Nachtspeicherofen kann ohne Lüfter nicht richtig heizen.

Dann werden die Backöfen oft überlastet, so dass die Räumlichkeiten genügend erwärmt werden. Nachtspeicherheizer - die wesentlichen BedienhinweiseMeistens fällt auch der wirtschaftliche Einsatz des Nachtspeicherheizers mangels Betriebsanleitung aus. Um den Nachtspeicherheizung optimal betreiben zu können, müssen zwei Stufen gut koordiniert sein: An der Ladesteuerung die Lademenge mit Elektrizität zum Heizen der Backöfen und am Raumthermostaten die vorgegebene Zimmertemperatur in den einzelnen Zimmern.

Wichtig für die Ansteuerung von Nachtspeicheröfen ist die geeignete Ladung. Bei Überlastung der Backöfen wird es vor allem am Morgen viel zu heiß. Mit der Chargensteuerung kann die Chargenmenge manuell unmittelbar an den Feuerungsanlagen angepasst werden oder sie wird über eine zentrale Chargensteuerung automatisiert gesteuert. Wenn die Chargenmenge über einen Drehregler unmittelbar am Backofen vorgegeben wird (in der Regel von einem bis drei, teilweise auch von eins bis sechs), sollten die Anwohner die Chargenmenge an die Wettervorhersage für den Folgetag anbringen.

10° C Außentemperatur entspricht der Ebene 1, 0 C Temperatur der Ebene 1 und ca. 5 C Temperatur der Ebene 3. 1. 3. 2. 3. 1. 2. 1. 10° C Außentemperatur Die Festlegung der Zimmertemperatur geschieht über einen Raumthermostaten, z.B. über einen Drehregler mit Temperaturinformation. Der Temperaturregler wird in der Standardausführung an der Wandnähe der Türe oder unmittelbar an den Herden neben dem Füllstandsregler montiert.

Wenn die Wärmeabstrahlung der Nachtspeicherheizungen nicht ausreicht, um den Wohnraum auf die vorgegebene Raumtemperatur zu erwärmen, startet ein Gebläse in der Heizung von selbst und bläst warme Luft aus dem Inneren der Heizung in den Wohnraum. Alle Hinweise zum Betrieb der Nachtstromspeicherheizung hat die Verbraucherstelle Rheinland-Pfalz in einem Informationsblatt zusammengefasst, das Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Mehr zum Thema