Heizung Gas Preis

Heizgaspreis

Bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus sind in der Regel Wandgasheizungen ausreichend. Ein neuer Gasanschluss sorgt für höhere Gaskesselkosten. Reduzieren Sie die Kosten für den Austausch des Kessels, indem Sie die Gas-Brennwertkesselheizung fördern. Steht ein Gasanschluss noch nicht zur Verfügung, muss er zunächst verlegt werden. Dies bedeutet, dass sich der Gaspreis langsamer und mit deutlich weniger Schwankungen bewegt als der Heizölpreis.

Preisliste 2018 auf einen Blick

Die Erneuerung der Gaswärme verursacht Preis und Kost. Manche können dem Kauf zugeschrieben werden, andere dem Unternehmen. Insbesondere die laufenden Ausgaben sind aufgrund von Klimaschwankungen bei den Erdgaspreisen schwierig zu errechnen. Wie hoch die Anschaffungskosten für eine Gasheizungsanlage sind und wie Sie immer den billigsten Lieferanten von Gas vorfinden.

Je nachdem, für welche Technologie Sie sich entscheiden, ergeben sich die Kosten für eine neue Gasheizungsanlage - hier gibt es zum Teil erhebliche Abstriche. Gasheizungen für die Wandmontage ohne Kondensationstechnik sind die kostengünstigsten. Der Preis dieser Heizgasanlage liegt zwischen 1500 und 3000 EUR. Der größte Preisunterschied für einen Gaskessel ist das Modell: Kombikessel sind am obersten Ende, einfacher Gaskessel am untersten Ende der Preisskala.

Obwohl die modernen Wand-Brennwertkessel mit einem Durchschnittspreis von 2000 bis 3500 EUR günstiger sind, können sie diese Zusatzkosten durch eine effektivere Nutzung des Brennstoffs in relativ kürzerer Zeit einsparen. Der Preisanstieg bei Brennwertkesseln ist darauf zurückzuführen, dass eine erhöhte Warmwasser- oder Wärmeleistung erwünscht ist. Bodenständige Brennwertgasheizungen sind im Durchschnitt von 3000 bis 6000 zu haben.

Die Größe des Speichers ist besonders wichtig für den Preis der Brennwertkesselheizung. Mit diesem Taschenrechner können Sie mit wenigen Datenpunkten ausrechnen, wie viel eine Benzinheizung Sie kostet. Die Ergebnisse des Taschenrechners sind drei unterschiedliche Kategorien von Angeboten mit verschiedenen Kursen ("Niedrig", "Ausgeglichen" und "Premium"). Auf diese Weise können Sie eine Einzelbewertung vornehmen und mit der ausgewählten Preisklasse auch Unternehmen vor ort auffinden.

Die IWU rechnet bei einer Gasbeheizung (mit einer Anzahl von 84 Installationen) mit den vollen Anschaffungskosten einer neuen Gasbeheizung je nach zu beheizender Nutzfläche zwischen 60 EUR (Haus mit 200 qm Wohnfläche) und 120 EUR pro qm (Haus mit 80 - 100 qm Wohnfläche). Von 300 m2 fallen die spezifischen Anschaffungskosten einer Gasheizungsanlage pro m2 signifikant - von rund 40 EUR pro m2 für 300 m2 auf den Mindestwert von 20 EUR pro m2 für eine vierstellige Quadratmeterfläche - aber die Gesamtkosten sind flächig bedingt signifikant höher. Auch wenn die Gesamtkosten für die Gasheizungsanlage nur geringfügig steigen.

Laut IWU würde eine zu beheizende Liegenschaft mit einer Grundfläche von 1200m2 rund 23.000 aufwenden. Bei der Errichtung einer weiteren solarthermischen Anlage standen dem IWU weniger Daten zur VerfÃ?gung als bei den Gasheizkesseln, die Resultate sind jedoch nachvollziehbar: Sie sind in der Regel realistisch: Solare Warmwasseranlagen für Gebäude mit einer Nutzfläche von bis zu 300 qm sind zwischen 60 und 120 EUR pro qm wert.

Nach den verfügbaren Datenaufzeichnungen kosten solarthermische Anlagen mit Heizfunktion 100 - 190 EUR pro qm für die gleiche Wohnraumgröße. Der BDEW und das Lehrstuhl für Gebäudeausrüstung Dresden Research und Anwendungen prognostizieren für ein Mehrfamilienhaus mit 150 qm Nutzfläche und einer Wärmelast von 10,8 CO 2 einen Vollsanierungsaufwand von fast 16.400 SO 2:

Bei der Datenreihe handelt es sich um ein freistehendes Haus mit 150 m2 Nutzfläche. Die Ergänzung "Solar" steht für eine Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung und Nachheizung. Bei der KfW130 bezieht sich der Preis daher auf die Wärmekosten mit konventionellem Gas, während bei dem EnEV-Neubau und dem Neubau der KfW70 20 Prozentpunkte Bio-Erdgas zugegeben werden. Die Auswahl einer günstigeren Gasheizungsanlage (kein Gas-Brennwertkessel oder Brennwert-Heizsystem) ist nicht zwangsläufig kostensparend.

Schon nach wenigen Jahren fallen mehr anfallende Aufwendungen an als beim Kauf einer hochwertigeren Gasheizungsanlage mit Brennwerttechnik. Für die Warmwasserbereitung sind die Anschaffungskosten höher. Zusätzlich zum Preis für eine Gasheizungsanlage können auch die Aufwendungen für einen Kamineinsatz für die Brennwertkesselheizung hinzukommen. Bereits nach wenigen Jahren amortisiert sich der höhere Aufwand für die Gasbeheizung mit Brennwertkessel, da die Heizkosten gespart werden.

Deshalb sollte sich jeder, der zum Zeitpunkt des Kaufs einen höheren Preis zahlen kann, aus ökologisch und ökonomisch sinnvollen Gesichtspunkten für eine Gasbeheizung mit Kondensationskesseltechnik entscheiden. Dabei sollten die laufenden Anschaffungskosten einer Gasheizungsanlage nachhaltig berücksichtigt werden. Ein neuer Gasofen wird in den seltensten Fällen gekauft, aber im laufenden Produktionsbetrieb benötigt der Gasofen Kraftstoff und andere anfallende Gebühren fallen durch den Rauchfangkehrer oder den Gasanschluß an.

Wie viel kosten die Wartungsarbeiten an einer Gasheizungsanlage? Durch regelmässige Wartungsarbeiten an der Gaserhitzerei wird die Nutzungsdauer der Heizung verlängert. Zusätzlich zur Wartungspauschale (90 bis 110 Euro) werden in der Regel auch die Reisekosten geschätzt (je nach Distanz 15 bis 30 Euro). Zwischen 30 und 40 EUR kosten die Präsentation des Messberichtes.

Der Unterhalt der Gasheizungen liegt somit zwischen 135 und 180 EUR. Wer die Heizkosten für Gasheizungen senken möchte, für den sind Fördermittel von KfW und BAFA eine gute Option. Wenn Sie eine ältere Gasheizungsanlage ohne Brennwerttechnik durch eine Gasheizungsanlage mit Brennwerttechnik ersetzen, erhalten Sie vom BAFA einen Kesseltausch-Bonus von 500 EUR.

Diese Förderung wird jedoch nur gewährt, wenn eine zusätzliche Solarthermieanlage errichtet wird, die mit weiteren 2000 EUR subventioniert wird. Nur durch weitere Massnahmen können die Heizkosten für Gas mit BAFA-Mitteln gesenkt werden. Anders in der KfW: Wenn Sie nur den Austausch der Heizungsanlage durch eine neue Gasheizungsanlage bezahlen wollen, bekommen Sie 10% der Reinvestition als Förderung im Programm 430.

In den vergangenen Jahren haben sich die Erdgaspreise nur schwierig prognostiziert. Der Preis für Gas ist abhängig von der im Jahr eingekauften Mengen. Auf unseren Internetseiten können Sie sich auf unabhängige und aktuelle Weise über die Tarife der einzelnen Lieferanten auf dem Laufenden halten und Gaslieferanten miteinander abstimmen. Weil Fachleute dauerhaft steigende Preisniveaus erwarten, ist es sinnvoll, die Gasheizkosten durch den Kraftstoffverbrauch zu senken.

Neben den Wintersonnenmonaten wird die Gasheizungsanlage durch eine Solaranlage erheblich entlastet, wobei die Verbindung von Gasheizungen und Solarthermie eine ideale Lösung ist. Ein Solarthermie-System entzieht der täglichen Solarstrahlung Energie, was die Gaserwärmung erheblich entlastet und den Energieverbrauch erheblich verringert. Dadurch sinken nicht nur die Gasheizkosten, sondern wir sind auch weniger abhängig von fossilien Energieträgern und schonen die Umgebung.

Es unterstützt Sie bei der Erstellung eines präzisen Kostenplans für das Gasheizsystem beim Kesselwechsel der Gasheizungsanlage. Weiterführende Hinweise zu den Gasheizkosten und planerischen Fragen finden Sie in unserer Gasheizungs-Checkliste oder in unserem Foren. Fachfirmen für Gaswärme anlagen und Solarenergie informieren Sie gern über die Verbindung einer Gaswärmeanlage mit einer Solaranlage und geben Ihnen einen Übersicht über Gaswärmepreise und Heizkosten.

Mehr zum Thema