Ist Care Energy Insolvent

Is Care Energy Insolvente

Der Stromversorger Martin Richard Kristek ist der insolventen Care Energy (Symbolbild). Der Stromversorger Care-Energy AG ist, wie sich vor Monaten gezeigt hat, zahlungsunfähig. Das ist die Frage, die sich viele Kunden von Care Energy stellen. Und die Insolvenz hat Kunden und Investoren in die Stromfalle gelockt. Nahezu täglich beantragen andere Unternehmen aus dem Konzernnetzwerk die Insolvenz.

Pflegeenergie - Firma, Zahlungsunfähigkeit und Kundennähe

Bereits zu Beginn des vergangenen Geschäftsjahres hatte die Care Energy Group am Mittwoch, den 16. Januar, in einigen Bereichen ihrer weitreichenden Konzernstruktur in Deutschland Konkurs angemeldet. So unter anderem für die Care-Energy AG, die Care-Energy Holding mit Sitz in Berlin, die Care-Energy Management mit Sitz in Berlin und die UPG United Power & Gas durch.... Auch die restlichen 2.300 Kundinnen und Servicekunden in Österreich waren dabei.

Vor allem private Haushalte und kleine Unternehmen kauften von Care Energy Elektrizität und befanden sich nun in einer Lage, die es in Österreich noch bei keinem Stromversorger gibt: Sie haben sich in einer solchen Lage befinden: Es wurde ein Konkursverfahren eingeleitet. Nachdem bereits am Donnerstag, den 18. Mai 2017, offiziell bekannt wurde, dass ein Antrag auf Insolvenz eingereicht wurde, wurde am Donnerstag, den 18. November 2017, ein Konkursverfahren über das Anlagevermögen des Energiekonzerns Care-Energy AG eroffnet.

Die damals gesetzte Zielsetzung, "....den Betrieb im Energiesektor fortzusetzen....", konnte daher nicht verwirklicht werden. In einer Facebook-Gruppe können die Betroffenen ihre eigenen Erfahrungswerte weitergeben und mit anderen aufteilen. E-Control hatte bereits im Jahr 2015 mit einer Pressemitteilung auf Reklamationen über den Stromversorger Care Energy aufmerksam gemacht: 150 Nachfragen und Reklamationen waren bei der Aufsichtsbehörde eingegangen.

In Deutschland traten auch immer wieder Ungereimtheiten auf. Vor allem aber werden die Verbraucher auch bei einer Zahlungsunfähigkeit ihres Stromversorgers weiter mit Elektrizität beliefert. Im Falle der Zahlungsunfähigkeit eines Stromversorgers beauftragt E-Control die betreffenden Abnehmer mit einem Ersatzversorger. Dies erfolgt automatisiert, ohne dass der Kunde eingreifen muss. In jedem der 14 Netzwerkbereiche wird durch das Chargenverfahren ein Ersatz-Lieferant ermittelt, so dass alle Lieferer die Möglichkeit haben, Kunde zu werden.

Du kannst ein anderes als das dir von E-Control zugewiesene Netzteil aussuchen. Wenn Sie vor der Insolvenzanmeldung von Care Energy eine Mahnung oder Rechnung von Care Energy bekommen haben, überprüfen Sie diese auf Fehler. Die Care-Energy Group, eine Tochtergesellschaft der mk group Holdings, wurde 2011 in Hamburg von dem Entrepreneur Martin Kristek ins Leben gerufen.

Sie werden seit 2014 als Elektrizitätsversorger in München auf den Märkten eingeführt. Der Ökostrom von Care Energy hat seit Anfang 2015 auch in Österreich Einzug gehalten. Care-Energy hat jedoch zwei Gesellschaften in Deutschland. Care-Energy AG mit Hauptsitz in München, die als Stromlieferant tätig ist, und Care-Energy Managementeinheit mbH mit Hauptsitz in Hamburg.

Der zweite, mit dem die Abnehmer den Auftrag unterschrieben, fungierte nur als Energielieferant und beschloss, von welchem Lieferanten der Elektrizitätsbezug erfolgte. In der weit verzweigten Unternehmensstruktur von Care Energy spiegelt sich die Unternehmensstruktur der ebenso zahlungsunfähigen Versorger TelDaFax und Flexibl. Grünstrom AT: Die Care Ökostrom AT-Tarife richten sich an Privatkunden und kleine Unternehmen in Österreich.

Care Energy's Ökostrom-Mix besteht aus 30% Windkraft und 70% Wasserstrom und hat daher keine CO2-Emissionen verursacht. Elektrizität pro Muskelkraft: Care Energy hat seine Kundschaft gebeten, ihren eigenen Elektrizität zu erzeugen. Care Energy hat dann auf den Kaufpreis verzichtet. Der Tagesverbrauch eines Verbrauchers wurde gemessen und nach Kilowattstunden abgerechnet.

Diese bereits erwähnte, recht weit verzweigtkettige Konzernstruktur wurde von der Federation of Energy Consumers in einem PDF präsentiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema