Ist der Strom Nachts Günstiger

Sind die Stromkosten nachts günstiger?

Dem Kunden steht ein Doppeltarifzähler zur Verfügung. Dies ist ein Zähler mit zwei Zählwerken. Je billiger es für Sie ist! Den Strom bezahle ich bereits über die Stromrechnung. In der Nacht möchte ich von dem billigen Strom profitieren.

Für Sie der passende Stromversorger!

Für Sie der passende Stromversorger! Die Strompreise setzen sich aus vielen verschiedenen Komponenten zusammen, die zusammen den Stromverbrauchspreis bilden, den Sie als Konsument am Ende des Tages zahlen. Es handelt sich dabei nur um die anfallenden Aufwendungen für die Errichtung des Kraftwerks. In einem gewöhnlichen Steinkohlekraftwerk sind dies die Kohlekosten, die Instandhaltung und die Kraftwerkskosten als solche, die auf den Elektrizitätspreis angerechnet werden.

Natürlich gibt es auch Aufwendungen für die Bereiche Mitarbeiter und Administration. Erneuerbare Energieträger sparen Kraftstoffkosten, aber die Instandhaltung ist in der Regel aufwendiger. Natürlich müssen die Stromversorgungsnetze auch für den Weitertransport zum Verbraucher aufkommen. E. on und E. on und Vattenfall haben ihre Transportnetze veräußert, die EnBW- und RWE-Gruppe sind weiterhin Stromnetzbetreiber.

Vom Übertragungsnetz geht der Strom zu den Verteilnetzen, die oft zu den lokalen Gemeindeversorgern mitwirken. Weil es etwa 900 dieser Verteilnetze gibt, sind die Preise für den Endverbraucher in den einzelnen Dörfern teilweise gar verschieden. Auch der Zeitpunkt der Stromnachfrage hat Einfluss auf den Stromverbrauch.

Zum Beispiel viele große Bauxitschmelzen, die viel Strom zur Herstellung von aluminiumhaltigem Gestein verbrauchen, funktionieren vor allem nachts, weil sie dann günstigere Strompreise erhalten. Früher war es gängige Praxis, Speicheröfen zu bedienen, die nachts mit billigem Strom Strom betrieben, um Speicherbausteine zu erwärmen, die am Tag Hitze freigesetzt haben.

Eine weitere Größe im Strombezug ist die EEG-Abgabe. Für jede eingesetzte kWh Strom wird eine Gebühr zur Förderung erneuerbarer Energieträger berechnet. Selbst wenn Ihr Stromversorger billig kauft, muss er auf jeden Falle die volle Gebühr abführen. Es gibt auch die Konzessionsgebühr, die jeder Stromversorger an die örtlichen Gemeinschaften entrichten muss, um den Strom durch öffentliche Bereiche zu führen.

Die Preise liegen dabei zwischen 1,3 und 2,4 Cents pro angefangener Stunde, abhängig von der Größe/Bewohnungsdichte der Stadt. Er ist niedriger als die anderen Gebühren und wird 2011 bei rund 0,3 Cents pro verbrauchter KW-Stunde liegen. Strom unterliegt wie jede andere Ware der Mehrwertsteuer, und alle Stromlieferanten bezahlen die übliche Gewerbe- und Mehrwertsteuer, die ebenfalls auf den Stromverbrauch angerechnet werden muss.

Davon profitiert Ihr als Stromverbraucher.

Auch interessant

Mehr zum Thema