Jahresarbeitszahl Luftwärmepumpe

Jährlicher Leistungskoeffizient Luftwärmepumpe

Entscheidendes Anforderungskriterium ist der jährliche Leistungsfaktor (JAZ) der Anlage. Der jährliche Leistungsfaktor (JAZ) der Wärmepumpe ist einer der entscheidenden Faktoren für die Art und Höhe der Förderung. Der Jahresleistungsfaktor (COP) muss verfügbar sein, um den Stromverbrauch einer Wärmepumpe grob bestimmen zu können. Um Fördermittel für Ihre ROTEX-Wärmepumpe zu beantragen, muss der jährliche Leistungsfaktor ermittelt werden. b) Der gesamte Wärmebedarf wird durch eine mit Brennstoffen betriebene Wärmepumpe mit einem jährlichen Leistungsfaktor gedeckt.

Einflussnahme auf die Faktoren und Kalkulationen für das JAZ

Interessenten oder Bauherren müssen bei der Wahl einer WP in erster Linie die wirtschaftliche Effizienz einer WP berücksichtigen. Erst wenn die Installation einer WP eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung bestanden hat, kann man dies mit gutem Gewissen erahnen. Aber wie kann ein Laien den Wirkungsgrad einer WP beurteilen? Daraus ersehen wir, wie viel Elektrizität eine WP braucht, um eine gewisse Wärmemenge zu erzeugen.

Bei einem Leistungskoeffizienten von vier braucht die WP eine kWh Elektrizität, um 4 kWh Wäreme zu erzeugen. Der Jahresleistungsfaktor (JAZ) ergibt sich aus dem Quotienten des Energiebedarfs (Strom für Kompressoren, Lüfter, Grundstoffpumpen, etc.) und der nutzbaren Warm. Aufgrund ihrer Konstruktion können Salzwasserwärmepumpen und Wasser/Wasser-Wärmepumpen ganz andere Jahresleistungsfaktoren erzielen als Luft-Wasser- oder Luft-Luft-Wärmepumpen.

Auf der anderen Seite sind Luft-Wärmepumpen wesentlich günstiger in der Anschaffung und damit auch bei niedrigerem JAZ bereits kostengünstig. Für die Berechnung des Jahresleistungsfaktors gibt es ganz unterschiedliche Verfahren. Mit der VDI-Richtlinie 4650 wurde eine standardisierte Kalkulationsmethode eingeführt. Auch hier stehen Ihnen JAZ Rechner zur Verfügung, die Sie nur zur Berechnung der Jahresarbeitszahl Ihrer (bereits installierten) WP benötigen.

Eine Gegenüberstellung der Verfahren hat ergeben, dass die VDI-Berechnungsmethode bei Einhaltung der Fließtemperatur (35 Grad) verhältnismäßig exakt ist. In Feldversuchen untersuchte Fehler und Differenzen zwischen einem vorhergesagten Jahresleistungsfaktor und dem realisierbaren JAZ sind auf die vielen Einflussfaktoren zurück zu führen. Die Effizienz des Systems ist beispielsweise in hohem Maße vom Verbraucherverhalten (höherer Wärmeverbrauch, erhöhter Warmwasserverbrauch) abhängig.

Der jährliche Leistungsfaktor wird zur Beurteilung der wirtschaftlichen Effizienz einer WP herangezogen. Ein optimaler Jahresleistungsfaktor ist von vielen unterschiedlichen Einflussfaktoren abhängig.

Beim Planen der Wärmepumpe: Jahresleistungsfaktor statt Leistungsfaktor

Die Energieeffizienz einer WP wird durch den Jahresleistungsfaktor ausgedrückt. Der Jahresleistungsfaktor (JAZ) der WP gibt ungeachtet der ausgewählten Heizquelle Aufschluss über den Wirkungsgrad der WP. Der Jahresleistungsfaktor bezeichnet das Quotient aus der jährlichen Wärmebereitstellung und dem jährlichen Stromverbrauch. Zusätzlich zum Elektrizität für die Heizpumpe müssen Sie auch den Elektrizität für die Heizpumpe berücksichtigen.

Sinnvoller ist der Jahresleistungsfaktor der Wärmepumpe: Er bezieht alle Betriebsbedingungen der Anlagen in einem bestimmten Haus während des gesamten Wärmejahres ein, vor allem die saisonalen Klimaschwankungen. Die Jahresarbeitszahl der WP bezieht darüber hinaus auch den Zusatzenergiebedarf für Hilfsantriebe wie Sole-, Grundwasser- oder Luftantriebe mit ein. Die Jahresarbeitszahl der WP wird wie folgt errechnet?

Bei dem jährlichen Leistungsfaktor, der in der Regelfall zwischen 3,0 und 4,5 beträgt, gilt: Je größer, umso besser! Im Prinzip sollte die jährliche Leistungszahl der WP nicht kleiner als 4,0 sein. Das heißt, die WP versorgt zumindest das Fünffache der verbrauchten Strom. Ein guter Jahresleistungsfaktor ist auch für die Pumpfähigkeit einer WP mitentscheidend.

Oftmals ist es beim Erwerb einer Investition möglich, einen bestimmten jährlichen Performance-Faktor zu gewährleisten, damit Sie sich gegen wirtschaftliche Verluste abzusichern. Nähere Angaben zum Jahresleistungsfaktor der WP finden Sie in unserem Gespräch mit der Konsumentenzentrale Nordrhein-Westfalen. In einem Beitrag über die wesentlichen Anforderungen an Wärmepumpen haben wir für Sie die Bedingungen zusammengestellt, die es zu erfüllen gilt, um einen hohen Jahresleistungsfaktor zu erzielen.

Mehr zum Thema